Warum will niemand Mangas lesen / Animes gucken?

7 Antworten

Ha Ha Ha Ha! xD

Das ist mal ne Frage. Eine gute Frage. Ich meine.. wer fühlt sich nicht peinlich berührt, wenn man in der Öffentlichkeit einen Manga ließt und seltsame Blicke von Fremden erntet?

Ich glaube das liegt daran, das Mangas mit "Comics" und Animes mit "Zeichentrick" verglichen werden. Und da jeder halbwegs erwachsene Mensch, der noch "Comics" liest, als Kindisch gilt, ist es schwer andere dafür zu begeistern!

"Otaku" sein bedeutet fast so etwas wie eine eigene Welt. (Eine wunderschöne Welt...) Tja, so ist das halt in Deutschland... Find ich schade, aber was soll man machen?!

Danke fürs lesen und bye bye ^^

Es gibt Leute, die haben andere Interessen. Mit 11-17 war ich auch ein ziemlicher Fan von Manga und manchen Anime. Dann wars ganz schnell vorbei damit und ich konnte mit dem Thema quasi nichts mehr anfangen, bin da "rausgewachsen", da mir der Erzählstil nicht mehr zusagt. Ich kenne viele Leute, die es mal mit Mangas versucht haben, daran aber nichts fanden. Ist eben so. Ich kann zB nicht verstehen, warum es Menschen gibt, die noch nie freiwillig ein komplettes Buch gelesen haben :)

Vielleicht liegt es daran, dass Manga-Figuren manchmal so unnatürlich gezeichnet sind. Manche lassen sich schneller begeistern, andere langsamer und andere garnicht. Bei mir war das auch so. Anfangs lachten mich meine Freundinnen aus weil ich die Bücher 'verkehrt' lese. Dann hab ich ihnen gezeigt, dass es richtig herum ist. Mittlerweile haben sie es akzeptiert und eine hat sich auch begeistern lassen. Die Geschmäcker sind eben verschieden!

Was möchtest Du wissen?