Warum will mein Hund mich immer von oben bis unten ablecken?

8 Antworten

Mit Liebe hat das erstmal primär nichts zu tun. Das ist eine Unterwerfungs- und Beschwichtigungsgeste. Er zeigt Dir damit, dass er sich Dir unterordnet.

Hier kannst Du nachlesen: http://www.spass-mit-hund.de/seiten/mehr_wissen/beschwichtigungssignale/

Also ich habe da so ein ähnliches "Problem". Mein Hund (Deutscher Langhaar-Schäferhund) ist 11 Monate alt und lebt beim meiner Schwester. Wenn ich manchmal nei ihr zu Besuch komme ist er nur bei mir und nicht bei meiner Schwester. Wie soll ich das verstehen? Mag er meine Schwester nicht oder bin ich der "Beste Kumpel" für ihn. Am besten erklär ich das mit einem Beispiel: Also meine Schwester hat mit ihm in der Hundeschule die Begleithundeprüfung abgelegt. Aber ich durfte nicht dabei sein :( Weil der Hundetrainer gesagt hat das ich ihn ablenken würde?!? Bitte um schnelle hilfe weil ich wissen möchte ob er meine Schwester nicht mag oder mich nur sehr.

Der Hund meint es mit seinem Herrchen gut, wenn er ihn beispielsweise über das Gesicht leckt. Er will so seine Liebe zeigen aber auch seine Unterwerfung gegenüber dem Herrn. Man sollte aber unter hygienischen Gesichtspunkten bedenken, wo der Hund mit seiner Zunge überall leckt. Sowohl sein eigener Körper wird damit gereinigt, aber auch andere Hunde werden beleckt und auch sonst so "Verschiedenes" auf der Strasse, was der Hund als gut riechend empfindet. Man sollte ihn aber für diesen Zuneigungsbeweis nicht bestrafen, sondern ihn nur entschlossen davon abhalten, seine Liebe auf diese Art zu äußern. Dass der Hund besonders gern im Gesicht des Menschen leckt, liegt in seiner biologischen Entwicklung. Um den Nachwuchs zu füttern, erbrechen die Mütter mitunter die Nahrung, und die Welpen können diesen Vorgang fördern indem sie am Maul der Hundemutter lecken. In diesem Sinne sind Zuneigungsbeweise und bitten um Nahrung in dieser Geste vereint. http://www.hundseite.de

Was möchtest Du wissen?