Warum will man einen anderen Menschen demütigen?

4 Antworten

Wer andere demütigt, will natürlich auch sehen wie der/die Gedemütigt/e leidet oder die Sache erleidet.

Beispiel: Nachdem ich damals in der Schule nach dem Duschen nackt vor die Umkleide gestellt wurde und einmal in der Freistunde nackt ausgezogen wurde und dann wenige Minuten vor Pausenbeginn in die Pausenhalle gebracht wurde und mich dann alle nackt sahen, hatte ich in den nächsten Freistunden dann die Wahl zwischen Nacktlauf vor der ganzen Schule oder den Jungs in der Klasse die nackten Füße komplett abzulecken, sogar auch zwischen den Zehen.

Im Knast hatte ich die Auswahl zwischen Kiefernbruch oder mir den Hintern einseifen und die Jungs sich befriedigen zu lassen. Also bückte ich mich nach vorne und ließ mir den Hintern einseifen, damit die anderen ihren Spaß bzw. ihre Befriedigung hatten.

Wow - da hast du ja echt was erlebt...

Ist das wirklich passiert und wenn ja - wo?

Ist das keinem aufgefallen? Lehrer? Hat da keiner was gesagt?

Warum warst du im Knast?

Das hört man oft, dass das im Knast so abläuft... auch komisch, dass da keiner was sagt/macht/unternimmt... 

0

Um sich besser darzustellen oder um Leute das letzte Fünkchen Selbstbewusstsein zu rauben etc. viele Gründe, aber alles dumme und damit nicht rechtfertigende Gründe.

Meistens weil man selbst schwach,dumm oder Minderbegabt ist.

Warum Wünsch ich mir so etwas?

Ich habe den "Wunsch" danach, das mir etwas zustößt. Ich weiß nicht wieso und ich schäme ich auch für solch einen Wunsch. Ein Beispiel wäre, dass ich angefahren werde oder ich an einer schlimmen Krankheit leide. Ich weiß das man sich so etwas nicht wünschen sollte, und wie gesagt schäme ich mich auch dafür. Den Menschen denen sowas passiert tun mir auch leid. Ich wünsche es nämlich niemand anderen. Ich habe auch noch nicht mit jemanden aus meiner Familie oder Freundeskreis darüber geredet und hab es auch nicht vor. Ich verstehe aber wirklich nicht warum ich mir sowas wünsche. Ich stelle mir zum Beispiel auch oft die Frage, was wäre wenn mir was schlimmes passiert? Würde ich es, wenn mir dann was passiert, es immer noch wollen? Ich könnte mir selbst aber niemals was antun. Zumindest könnte ich mir selbst keine Schmerzen zufügen. Ich würde einen "Unfall" bevorzugen. Ob ich dann bei einem Unfall sterbe oder nicht ist mir eigentlich egal. Hauptsache ich bekomme noch etwas mit. Also wie Freunde reagieren bzw Familie.

...zur Frage

Warum wollen manche Menschen krank sein?

Diesem Phänomen begegne ich nicht nur hier, sondern auch "draußen" immer öfter. Menschen, die gerne krank wären. Der Wunsch nach psychischen Krankheiten ist dabei, wie mir scheint, bedeutend höher als der Wunsch nach körperlichen Krankheiten. Es werden Eigendiagnosen gestellt und mit diesen wird dann hausieren gegangen. Bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Oder die Leute breiten ihre "Krankheitsgeschichten" im Internet aus und stellen dann Fragen wie "Muss ich jetzt in die Psychiatrie?"

Warum machen manche Menschen das? Nur aus Aufmerksamkeitshascherrei oder steckt da noch etwas anderes dahinter? Wie entsteht so ein Krankheitswunsch? Und glaubt ihr, dass diejenigen, welche fremde Menschen so extrem an ihrer "Krankheit" oder "schlimmen Vergangenheit" teilhaben lassen, genau so sehr darunter leiden wie die, die es für sich behalten? Es soll sich übrigens keiner angegriffen fühlen. Ich möchte damit niemandem "auf den Schlips treten." Mich interessiert das Thema wirklich und ich würde mich freuen, eure Meinung dazu zu hören.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?