Warum will das Volk Merkel? Wenn sie doch so uncharismatisch ist?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Die Bundeskanzlerin soll die Regierungsgeschäfte führen. Dafür muss man nicht charismatisch sein. Charismatiker sind oft die gefährlichsten Politiker. Das sind dann Leute wie Hitler, Goebbels, Putin, Erdogan und Trump. Denen liegen die Leute wegen ihres Charismas zu Füßen und entschuldigen unkritisch die schlechteste Politik.

Merkel mag unspektakulär sein, aber sie ist erfolgreich. Selten stand Deutschland so gut in der Welt da, wie heute. Wir sind eine wirtschaftliche Supermacht, die Arbeitslosigkeit ist auf dem niedrigsten Stand seit 20 Jahren, die Steuern sprudeln und der Haushalt ist ausgeglichen, um nur einige Punkte zu nennen.

Das ist mit tausendmal lieber, als ein Schaumschläger , der wie ein Popstar auftritt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du beschreibst hier mehr Äußerlichkeiten und charakterliche Eigenschaften, die du an ihr ablehnst. Aber alles andere sind so Stammtischbemerkungen!

Du würdest vielleicht halt gerne eine Bundeskanzlerin haben, die immer nett lächelt und bei jeder Gelegenheit Emotionen zeigt. Damit macht sie sich aber bei ihren Verhandlungen schnell durchschaubar und angreifbar.

Warum tanzt ihr Erdogan oder Trump auf der Nase herum? Frau Dr. Merkel lässt sich halt nur nicht auf das Niveau der Herren herab, sondern bleibt sachlich. Hättest du geglaubt, dass Frau Merkel sich ins Fernsehen stellt und sagt: "Hey Erdogan, du bist ein blöder Macho-Diktator, der sich auf Kosten der türkischen Bevölkerung einen Palast in ein Naturschutzgebiet stellt und unschuldige Menschen einknastet!"

Frau Dr. Merkel lässt sich eben nicht provozieren, weil sie weiß, dass auch Herr Erdogan auf Deutschland angewiesen ist. Nicht umsonst hat der türkische Wirtschaftsminister den damaligen deutschen Amtskollegen Sigmar Gabriel noch in der Funktion als Wirtschafsminister besucht und erklärt, dass man jetzt auch mal wieder auf eine normale politische Ebene finden sollte, da die Türkei finanzielle und wirtschaftliche Hilfe von Deutschland benötige, weil es die Türkei ohne Deutschland sonst nicht schafft.

Frau Dr. Merkel ist intelligent genug, um zu wissen, dass bei Geld die Liebe und Freundschaft der türkischen Bevölkerung zu Erdogan aufhört. Wenn mehr und mehr Hoteliers schließen müssen, die türkische Wirtschaft mehr und mehr an Kraft verliert und es mehr Arbeitslose gibt, wird die Bevölkerung unruhig werden. Eher du dich versiehst, steht die türkische Bevölkerung vor Erdogans Palast und ruft "hau ab, hau ab!".

Bei allen Treffen mit Trump hat Frau Dr. Merkel gewonnen. Selbst bei ihrem ersten Treffen im Weißen Haus hat sie bei der gemeinsamen Erklärung NUR MIT einem ablehnenden Gesichtsausdruck/einer ablehnenden Mimik gewonnen, als Trump erklärte, dass sie beide Abhöropfer von Obama geworden sind. Ohne dass sie etwas sagte, stand die passende Aussage in ihrem Gesichtsausdruck, der in allen Nachrichten weltweit gesendet wurde, um die Welt. Frau Dr. Merkel braucht eben nicht für alles Worte.

Sehr oft kann schweigen Gold sein, weil man sich mit spontanen Erklärungen, wie Erdogan und Trump, auch lächerlich machen kann. Warum bewundert und achtet man Frau Dr. Merkel weltweit und warum lacht man über Trump und Erdogan?

Ferner solltest du bei Google noch einmal nachlesen, was Diktatur überhaupt bedeutet. In einer Diktatur könntest du am 24.09.2017 gar nicht erst zur Wahl gehen bzw. würde man die politischen Gegner verhindern oder verbieten. Du erinnerst dich, dass in Russland alle, die die Politik von Putin angreifen oder gegen ihn antreten wollen, plötzlich im Knast landen oder ganz zufällig auf offener Straße erschossen werden?

Die Mehrheit weiß halt das kluge und gut überlegte Handeln von Frau Dr. Merkel zu schätzen. Ich möchte nicht so einen unüberlegten 'Bollerkopf', wie Trump und Erdogan, als Regierungschef. Außerdem hat sie uns sehr geschickt aus der Wirtschafts- und Finanzkrise geführt oder möchtest du Verhältnisse wie in Italien, Spanien und Griechenland mit einer Jugendarbeitslosigkeit von 25 - 50 %?

Also, darum wähle am 24.09.2017 nicht Mr. oder Mrs. Germany, sondern eine Regierung, die das Land voran bringt. Für mich ist es halt die CDU/CSU an der Spitze mit Frau Dr. Angela Merkel als Bundeskanzlerin!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man will eine Regierung, die mit bedacht handelt, die Vernunft an den Tag legt, die Werte der Nation schützt und Entscheidungen trifft, die dem Wohl des Landes dienen, auch wenn sie unpopulär sind. 

Das hast du doch beschrieben, das ist, was wir haben. 

Trump fehlt es an bedacht und Geschick, er tut seinem Land keinen Gefallen damit. 

Erdogan schützt nicht die Werte, er vertritt die interessen des Landes, aber auf Kosten eines Teiles der eigenen Leute.

Beides würde ich nicht vorziehen, zu der Situation, die wir habe .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie wird Mutti genannt, weil sie eben fast alle Dinge von ihren Schäfchen fern hält wie eine gute Mutter, und die Angelegenheiten seriös und ohne großen Ärger löst.

Wie sie für dich aussieht, und ob sie für dich wie eine Mutti aussieht spielt doch überhaupt keine Rolle. Man wählt doch keine Politiker nach ihrem Aussehen?

Und letztendlich kann man aufgrund unseres demokratischen Wahlsystems davon ausgehen, dass der größte Teil der Bürger in diesem Land mit ihrer Politik zufrieden ist oder zumindest so wenig zu meckern hat, das eine Kanzlerschaft von Frau Merkel für sie zumindest okay ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Volk will gar nichts, weder Frau Merkel, noch sonstig einen Zausel.
Gewählt werden Parteien, die stärkste Fraktion wählt nach der Wahl den Kanzler.
Da hat das Volk gleich gar keine Aktien drin.

Dass Merkel zuweilen recht viel dummes Zeugs schwurbelt ist bekannt.
Wie dieses "Wir schaffen das. Wenn nicht, ist das nicht mehr mein Land".

Keine Ahnung wenn sie mit "wir" meinte, weit ist es mit dem "wir" nicht her.
Von ihrem Land hat sie sich auch nicht getrennt, trotz Ankündigung.

Anderseits, als der Mißfelder (CDU) vorlaut herausposaunte "wozu braucht eine 80jährige Frau noch eine neue Hüfte", schickte Merkel diesen Jungspunt, zum Wahlkampf in ein Altenheim.
Wo jener Mißfelder auftrat mit der kleinlauten Bemerkung "ich bin der mit der Hüfte"

Oder diese Ambivalenz, als Merkel über die Agenda 2010 einst sagte, diese sei nur ein Trippelschritt.
Da möchte man sich besser nicht vorstellen, wie dann erst ein ganzer Schritt aussehen könnte.

Als evangelische Pfarrrerstochter müsste sie eigentlich ihren Jesus kennen, der einst sagte: "Das Weib schweige im Kreis der Gemeinde" Korinther, Vers.34

Abschließend, der Begriff Volk stammt aus dem Germanischen und heißt "der folgt".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Frage. Ich kann es auch nicht nachvollziehen, warum Merkel angeblich so beliebt ist. Man weiß allerdings auch nicht, ob bei den Wahlen und den Umfragen wirklich alles so mit rechten Dingen zugeht. 

Meine Sicht zu dem Ganzen:

Ähnliche Fragen habe ich vor längerer Zeit auch schon gestellt. Wirklich verstehen kann ich es nicht, denn sie hat in den 12 Jahren einiges gemacht, was meiner Meinung nach gegen den Willen des Volkes ist, wie z.B. Ceta, Gesundheitsfond und Bankenrettung auf Kosten des Steuerzahlers. Es ist ja auf der einen Seite irgendwo richtig, wenn Banken gerettet werden, damit die Bankkunden nicht auf der Strecke bleiben, aber nicht auf Kosten des Steuerzahlers. Hier finde ich sollten Banker, Spekulanten und Politiker selbst erst mal aufkommen, an allererster Stelle die Hauptverursacher, nämlich die Spekulanten und Banker. 

Auch ihre einseitige Politik nur im Interesse der Lobby und Großkonzerne und gegen das Interesse der Normalverbraucher (siehe z.B. Gesundheitsfond oder Mehrwertsteuererhöhung auf 19 %) möchte ich hier mal nennen. Es sollten sowohl für Verbraucher wie auch Unternehmen gleichwertig eingesetzt werden.

Zudem hat Merkel meiner Meinung nach auch einige sehr riskante Entscheidungen getroffen, mit denen sie das Wohl des Volkes gefährdet hat, nämlich das unkontrollierte Reinlassen der Moslems 2015. Versteht mich nicht falsch, ich bin ansich nicht gegen Migration und Zuwanderung, aber es muss kontrolliert sein und man muss vorallem aufpassen, wen man reinholt. Es ist eigentlich weltweit bekannt, wie gefährlich der Islam ist und es hat sich ja auch gezeigt, seitdem diese unkontrollierte Zuwanderung war, haben sich die Anschläge europaweit gehäuft. Ebenso werde ich auch ihren berühmten Satz "Der Islam gehört zu Deutschland" nicht vergessen. Das habe ich als Verrat am Volk empfunden. Auch hier sei wieder gesagt, dass ich grundsätzlich nichts gegen fremde Kulturen habe. Wir haben ja auch Religionsfreiheit, aber eine Ideologie, die unsere demokratischen Werte ablehnt, kriegerisch, intolerant gegenüber Andersgläubige ist und Frauen unterdrückt, gehört definitiv nicht zu Deutschland und Europa.

Weitere Kritikpunkte, die ich hier noch nennen möchte, sind die Beteiligungen an Militäreinsätze im Ausland und ihren Pro-USA- und Anti-Russlandkurs. Freilich hat Putin einige große Fehler gemacht, aber die USA ist nicht besser. Im Gegenteil, die ganzen Kriege, die die USA angezettelt hat, das sind ungleich vielmehr, als Russland. Hier finde ich sollte eine gute Kanzlerin bzw. Kanzler neutral sein und wenn dann, nur vermitteln.

Jetzt stellt sich mir nur die Frage, wer könnte hier eine gute Alternative sein? Schulz mit Sicherheit nicht. Der ist kein Deut besser. Die meiner Meinung nach beste Alternative ist Wagenknecht von der Linken. Auch wenn die Linke nicht alles richtig macht, sie hat einige gute Ansätze und zeigt in vieler Hinsicht auch Interesse an die Bevölkerung. In einigen Bereichen muss ich auch der AFD recht geben, doch sie ist in anderen Bereichen auch mit großer Vorsicht zu genießen.

Im Übrigen finde ich, sollte man sich auch endlich mal mit den kleineren unbekannteren Parteien mal befassen. Wir brauchen einfach wirklich mal eine neue Regierung und ein neues Gesicht und ich finde, es sollten auch zudem Volksentscheide auf Bundesebene eingeführt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von janfred1401
12.08.2017, 16:37

sollte man sich auch endlich mal mit den kleineren unbekannteren Parteien mal befassen

Jeder, der politisch interessiert ist, befasst sich auch mit kleineren und unbekannten Parteien. Man informiert sich über deren Ziele, über deren Führungsetage und beobachtet, wie sie sich verkaufen und wie glaubhaft sie agieren. Sicher spielt auch Sympathie eine Rolle, aber gesteckte Ziele sollten realistisch sein und damit Interesse beim Wähler wecken. Im Idealfall wird er dann der Partei seine Stimme geben.

So funktioniert es eben in der Demogradie.  Oder sollten deiner Meinung nach, die Stimmen, die für kleine unbekannte Parteien abgegeben werden, doppelt zählen ?

Ich habe dein langes Geschreibe nur bis zum Satz : ...wie gefährlich der Islam ist.....  , gelesen. Dummes Geschwätz.  Es gibt auf der Welt 1.6 Milliarden Moslems.

Grüss mir den Osten !

2

Politk ist in Deutschland nun einmal nur sehr begrenzt unterhaltsam. Das ist aber auch nicht ihre Aufgabe. Wenn du Unterhaltung brauchst, kannst du z. B. Berlin 4711 sehen oder ähnliches.

Neu und anders sind für sich keine Werte. Ich bin froh, dass wir da jemanden haben, der sich diesen Job weitere 4 Jahre antun will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Besitzstandsdenken der einen, Angst zudem bei etlichen anderen Menschen, das ist der Stoff wovon die CDU gedeiht. Wer diese Partei nicht mag, der wählt erst garnicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frau Merkel wird seit einiger Zeit gerade von Menschen geschätzt, die sie nicht gewählt haben und es wahrscheinlich auch demnächst nicht tun. Denn  speziell das Unaufgeregte, das sie um sich verbreitet, das Unprätenziöse, das Unspektakuläre ihres Stils ist ... zunächst einmal einfach ECHT und vor allem effektiv. Unter den internationalen Politikgrößen, die derzeit von sich reden machen, fällt sie dadurch auf, dass sie Politik ohne Popstar-Allüren betreibt und im Gegensatz zu lauthalsen Trumpeltieren wie Erdohahn eines bestimmt nicht tut: unnötige Eskalation kritischer Situationen betreiben. Sie wird also genau dafür geschätzt, was aufgeregte Hochkocher ihr vorwerfen wollen: dass sie nämlich NICHT ausrastet und Politik nicht als Sandkastenkonflikt à la "Ich haue dir meine Schaufel drüber, weil ich die längere und größere habe" macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das ganze im groben und ganzen läuft ( Ja es gibt meilenweit Luft nach oben ). Uns geht's gut soweit auch wenn alle immer Jammen. Man muss nur Mal in andere Länder schauen zum Vergleich. Außerdem ist es völlig egal ob sie aussieht Wie eine Mutter :) bitte keine hater Kommentare setzten das ist lediglich meine persönliche Meinung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich weit und breit niemand sehe, der das Zeug zum Kanzler hat, dann kann Angela Merkel gerne noch 8 Jahre Kanzlerin bleiben.

Ich finde sie macht ihre Sache sehr gut. Und die Mehrheit der Deutschen denkt genauso.

Und warum muss ein Bundeskanzler charismatisch sein? Hättest du gerne einen Schauspieler wie Trump? Der von Politik so viel Ahnung hat wie eine Kuh vom Eier legen.

Übrigens ist Angela Merkel weltweit sehr beliebt und sehr respektiert. Ich finde das Merkel bashing von einem geringen aber lautstarken Teil der Bevölkerung oft sehr peinlich. Besonders wenn keine Vorschläge gemacht werden, wer den der bessere Kandidat wäre. Auch finde ich es peinlich, dass der Grossteil der Anti Merkel Schreihälse genauso wie unsere Kanzlerin, aus den östlichen Bundesländern kommen und von Loyalität scheinbar noch nie etwas gehört haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche echte Alternative bietet sich denn?
Schulz doch wohl kaum ....

Und auch ganz allgemein.

Wenn könntest Du Dir als Kanzler /in vorstellen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Will ich ein Callboy haben oder jemand, der ein Land führen kann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mir fällt immer auf wie emotionslos und sachlich sie ist

Das ist schon mal ein Guter grund warum ich sie für weitere 4 Jahre wähle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, dass es vielen Menschen nicht auf Menschlichkeit ankommt, sondern auf Kompetenz und auf Sachlichkeit, die Merkel ausstrahlt. Außerdem soll dich eine Politikerin nicht unterhalten, sondern Inhalte vertreten!

...und inwiefern ihr Trump auf der Nase herumtanzt musst Du mir erklären!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und mir fällt immer auf wie emotionslos und sachlich sie ist.

Und das ist ein Nachteil? Emotionlosigkeit? Sachlichkeit? Emotional sind momentan Trump, Kim Jong Un, Erdogahn...das wünscht du dir?

Diplomatie ade, Eskalation willkommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Machtnix53
12.08.2017, 11:34

Die Leute werden nervös. Der Frieden ist so langweilig und der Krieg schon so lange her.

0

Naja, mit Merkel wissen wir wie wir dran sind. Das Volk hat Angst vor Veränderungen, ganz nach den Grundsatz: "Schlimmer geht immer"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer soll denn "das Volk" sein...?

Du? 

Offensichtlich nicht!

Deine launige Wahrnehmung von Mutti teile ich z.B. nicht, werde aber ihre Partei auch diesmal nicht wählen, wie ich die auch noch nie gewählt habe.

Dennoch bin ich mit ihrer Amtsführung sehr zufrieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?