Warum werden Zahlen überhaupt klein geschrieben, kann mir das mal jemand logisch begründen bitte,ich versteh es einfach nicht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Deine Quelle ist richtig. Das meiste, das mit Zahlen zu tun hat, gehört klein geschrieben, auch wenn es die neue Rechtschreibung nicht so sieht.

Die Sache mit den Pronomen ist ungemein kompliziert, die meisten germanistischen Linguisten verstehen es auch nicht. Merk dir einfach, dass man sie klein schreibt. So wie du angemerkt hast, dass man das alles klein schreibt: viele, wenige, einige, manche, …

Die Liste geht weiter. Sie besteht aus Indefinitpronomina, die man oft zu Zahladjektiven, unbestimmten Zahlwörtern usw. dazustellt. Im Grunde ein Verrat an der modernen Linguistik.

So sollte man schreiben:

Der erste, der kam, war lustig. Wir sind die dreihundert, die ihr angefordert habt.

Die neue Rechtschreibung verlangt zumindest beim ersten Großschreibung, bei den Zahlwörtern weiß ich das nicht genau. Groß schreiben darf man aber nur in diesen Fällen:

Der Erste (im Staat) war stets Augustus. Wir sind Leonidas' Dreihundert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sollte daran logisch sein, sie groß zu schreiben?

Klar, wenn es um die 10 geht, also um die Zahl, schreibe ich auch "Die Zehn ist meine Lieblingszahl."

Aber groß geschrieben werden um Deutschen eben nur Nomen, Eigennamen, Wörter, die am Anfang eines Satzes stehen oder allerlei Substantiviertes.

Nimm das Substantiv "Personen". Ich kann zu diesem Substantiv andere Wörter hinzutun, die dieser ominösen Gruppe an Menschen Eigenschaften geben. Zum Beispiel "grüne". Dann habe ich "grüne Personen". "grün" ist hier das Attribut. Es bezieht sich direkt auf das Substantiv und beschreibt es näher. Genauso könnte ich "fünf" hinzufügen. Dann habe ich "fünf Personen" oder meinetwegen "fünf grüne Personen". "fünf" ist als Satzteil kein Attribut, aber von der Bedeutung her erfüllt es doch einen ähnlichen Zweck wie das Wort "grün". Es beschreibt genauer, wie diese Gruppe Menschen nun im Detail aussieht.

Das wort "fünf" hat hier doch viel mehr mit dem Adjektiv "grün" gemeinsam als mit dem Substantiv "Personen". Warum also Großschreibung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deponentiavogel
19.07.2016, 12:44

Was ist es dann, wenn es kein Attribut ist?

0

@KimWebi,

so richtig verstehe ich Deine Frage nicht.

Bei Zahlen und Ziffern gibt es keine Groß- und Kleinschreibung.

Anders ist es, wenn man Zahlen als Wort schreibt.

Es heißt: Dies sind zwei Äpfel. Aber: Ihr Zwei geht jetzt nach Haus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In wiefern klein geschrieben.. Meinst du wenn man z.B. schreibt "Ich hätte gerne zwei Brötchen!" ?

Weil die Angabe "zwei" kein Substantiv ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KimWebi
19.07.2016, 10:47

ne meine ehr,z.B. wenn man sagt:

Die ersten zehn in der Reihe können jetzt hineingehen.

0

Warum sollte man sie anders schreiben? Es sind weder Substantive noch Eigennamen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht alles in der deutschen Sprache ist logisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube das wird wie ein Adjektiv behandelt. Wenn man drei Äpfel hat, beschreibt es ja ein Substantiv wie schöne Äpfel es auch tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?