warum werden yesiden als Teufel anbeter bezeichnet oder ungläubig ist das wirklich so?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn ich mir den Wiki-Artikel durchlese, steht da, dass sie einen monotheistischen Glauben haben.

Wenn jemand meint, sie wären ungläubig, meint er entweder "andersgläubig" oder er kennt den Wiki-Artikel nicht oder derjenige versucht, mit allen Mitteln Jesiden schlecht zu machen.

Nicht selten sind Menschen in ihren Glauben so vernarrt, dass aus ihrer Sicht Andersgläubige automatisch dem Teufel verfallen sind.
Oder man kann es sich auch so zurecht rücken: "Der glaubt nicht an den Gott, an den ich glaube. Dabei ist mein Gott der wahre Gott. Die logische Konsequenz ist, dass der da an den Teufel glauben muss, der sich nur für Gott ausgibt."

Das sind Schutzmaßnahmen von Religionen, damit sie sich vor anderen behaupten können.
Bedenke, dass die meisten (alle?) Religionen davon ausgehen, die Wahrheit für sich gepachtet zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt kein Teufel bei den Jesiden, der Name darf noch nicht mal ausgesprochen werden...Es gibt einen Gott Xode und Den Engelfau Tausi-Melek ,ein Pfau mit schönen Federn der sie vor das Böse beschützen soll. Als Jeside kann man nur geboren werden ,und es wird auch nicht zur Religion bekehrt, die Sprache ist Kurdisch (also eher iranisch Persisch verwandt), Jesiden gelten in der Türkei als Minderheit, das Problem dass die Moslem (die radikalen ) jeden zwangskonvertieren, der nicht ihren Glauben annimmt als "ungläubig" bezeichnet wird.....Bei den jesidischen Glauben gibt es Adam u Eva nur die Geschichte ist anders, die Christen und andere Religioonen sollen beschützt werden ...es bestehen nur mündl. Überlieferungen...

Jesiden essen Schweinefleisch und tragen kein Koptuch(nur die älte Generation aber da sieht man die Haare)

Leider sind manchen Jesiden auf Moslem nicht gut anzusprechen(das heißt nicht dass alle jesiden so sind) ,kann man verstehen wenn sie schlecht in der Türkei behandelt (Vergwaltigungen, Folterungen )werden und in andere Länder verjagt werden. Die Sonne wird angebetet und Blitze und Mond sind heilig ,soll man Respekt vor haben  über Tode wird auch nicht schlecht geredet oder gelästert....sondern geehrt....

Im Grunde Mensch ist Mensch und egal was er isst oder wie er sich anzieht.....die Religion ist echt nicht verkehrt..... Und  Teufel existiert noch nicht mal sondern an den allmächtigen Gott.....wird geglaubt...jeder Mensch wird unschuldig geboren und soll sich nicht über Erkrankungen oder Gebrechen eines anderen lustig machen sonst kriegt man das (vom Gott) zurück oder beim essen niemanden "zugucken "lassen sonst bringt Unglück....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Muslime mögen die Jesiden nicht, daher werden sie von ihnen schlecht gemacht, und es werden ihnen Dinge unterstellt, die weitab von jeder Realität sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Jesiden beten keineswegs den Teufel an, sie glauben an den gleichen Gott wie alle anderen monotheistischen Religionen auch, ob sie nun Christen, Juden, Muslime oder sonstwas sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiartschBoo
29.09.2016, 11:06

Sie glauben nicht an den gleichen Gott! Wie können alle diese Götter derselbe Gott sein, wenn sie alle unterschiedlich sind? Alleine im Hinduismus gibt es tausende verschiedene Götter.

0

Ungläubig ist niemand!

Jeder Mensch glaubt etwas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Herb3472
29.09.2016, 12:25

Jeder Mensch glaubt etwas.

Zumindest glauben die meisten gesunden Menschen, dass sie morgen wieder gesund und munter aufwachen werden. Und die meistem glauben auch, dass sie, wenn sie auf einem Zebrastreifen eine Fahrbahn überqueren, drüben wieder heil ankommen werden.

1

Erst mal muss es sowas wie den Teufel geben. Wenn du das bewiesen hast, dann diskutieren wir hier weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?