Warum werden von der Gesellschaft lesbische Beziehungen eher toleriert als schwule Beziehungen, ist das überhaupt so oder nur mein pers. Eindruck?

5 Antworten

Die Frage wurde schon so oft gestellt und so oft beantwortet.

Es liegt schlicht und ergreifend daran, dass wir ein Patriarchat haben.

Die meisten Männer sehen sich als hetero, können mit männlicher Homosexualität nichts anfagen und lehnen diese ab. Sie haben keine Fantasien mit Männern. Wohl aber mit Frauen und gerne auch mit mehreren. Daher wird ihre Fantasie durch weibliche Homosexualität beflügelt und deshalb eher akzeptiert.

Naja,Lesben werden meist als sexy angesehen, vor allem von Männern. Hetero Männer finde schwule hingegen eher nicht sexy, und da es meist Männer sind die ihre Meinung Lautstark preisgeben, bekommt man das halt vermehrt mit.

Ich denke, weil meistens männliche Menschen etwas dagegen sagen, als weibliche. Daher existiert auch keine Beleidigung wie "du bist voll lesbisch!", aber "du bist voll schwul!" schon eher.

Und männliche Menschen haben auch eher was gegen schwule, als was gegen lesbische. Das ist wohl einfach eine gesellschaftliche Dummheit.

Was möchtest Du wissen?