5 Antworten

Abschiebungen waren nie populär.Es gab breite Kreise,die es sich zum Ziel gesetzt haben,Deutschland als eine Welt-Land zu erklären,seine Eigenarten als nazistisch anzusehen und es durch Einwanderung zu zerstören.Kirchenasyl,Schuldemos ,Eingaben an den Petitionsausschuß,angebliche Integration,so schön eingelebt,guter Schüler,Presseberichte,das alles verhinderte Abschiebungen.Antifa,Frankfurter Rundschau,EKD sind bekannt,ebenso wie spezielle Rechtsanwälte seit den 90er Jahren,Abschiebungen zu verhindern.Auch wenn man lange genug untertauchte,gab es Entscheidungen,angeblich humanitär,einen legalen Aufenthalt,einen Aufenthaltstitel zu verleihen.Im Augenblick steht im Vordergrund,Identität bewusst verschleiert,untergetaucht,nicht registriert,oder die Staaten der Herkunft,oder vermeintlichen Herkunft () nehmen die Auswanderer nicht wieder auf.Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sollten alle abgeschoben werden.Aber es kommt gar nichts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil unsere Regierung und die Behörden keine Ahnung haben, was Asyl bedeutet.

Weil "Organisationen" wie Pro Asyl, die Kirche, die Antifa, die Linken, die Grünen..... sich bei Abschiebungen über geltende Gesetze hinwegsetzen und die Abzuschiebenden schützen.

Aus genau diesen Gründen werden wir es NICHT SCHAFFEN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grautvornix
04.10.2016, 19:57

Jeden Freitag dasselbe, außer mir nur Idioten auf der Autobahn.

1

Die Ablehnung des Asylantrages ist nur Formsache um uns zu beruhigen und zu vera*schen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?