Warum werden Videos im Internet im Fernsehen ohne weiteres gezeigt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Hofnarrenhumor,

Nemesis900 hat mit seinem Hinweis vollkommen Recht. Die Fernsehsender brauchen in diesem besonderen Fall keine ausdrückliche Lizenz, weil es sich um relevante, tagesaktuelle Ereignisse handelt.

§ 50 UrhG

Zur Berichterstattung über Tagesereignisse durch Funk oder durch
ähnliche technische Mittel, in Zeitungen, Zeitschriften und in anderen
Druckschriften oder sonstigen Datenträgern, die im Wesentlichen
Tagesinteressen Rechnung tragen, sowie im Film, ist die
Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe von Werken, die im Verlauf dieser Ereignisse wahrnehmbar werden
, in einem durch den Zweck gebotenen Umfang zulässig.

Der Sinn des Gesetzes ist klar: Wie du genau richtig beschrieben hast, hätten die Fernsehsender bei einem Tagesaktuellen Ereignis keine Zeit, eine Lizenz einzuholen. Die Öffentlichkeit hat aber in dem Falle ein dringendes Interesse über die Ereignisse zeitnah informiert zu werden. Das überwiegt in dem Fall das Interesse des Urhebers.

Wenn Youtube-Kanäle sich auf diese Regelung berufen ist aber Vorsicht geboten. Zeitungen, Radio und Fernsehen verbreiten diese Videos/Töne/Bilder ja nur kurz. Bei Youtube bleiben die Videos aber dauerhaft online.

Der BGH hat dazu mal entschieden, dass das keine Tagesaktuelle Berichterstattung mehr ist. Youtuber dürfen zwar auch solches Material für aktuelle Berichterstattung nutzen, müssen ihre Videos dann aber nach ein paar Wochen löschen, wenn sie nicht mehr tagesaktuell sind. (Wie lange genau habe ich nicht mehr im Kopf.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de

10.1 Indem Sie Nutzerübermittlungen bei YouTube hochladen oder posten, räumen Sie

YouTube

eine weltweite, nicht-exklusive und gebührenfreie Lizenz ein (mit dem Recht der Unterlizenzierung) bezüglich der Nutzung, der Reproduktion, dem Vertrieb, der Herstellung derivativer Werke, der Ausstellung und der Aufführung der

Nutzerübermittlung

im Zusammenhang mit dem Zur-Verfügung-Stellen der

Dienste

und anderweitig im Zusammenhang mit dem Zur-Verfügung-Stellen der

Webseite

und

YouTubes

Geschäften, einschließlich, aber ohne Beschränkung auf Werbung für und den Weitervertrieb der ganzen oder von Teilen der

Webseite

(und auf ihr basierender derivativer Werke) in gleich welchem Medienformat und gleich über welche Verbreitungswege;

    jedem Nutzer der Webseite eine weltweite, nicht-exklusive und gebührenfreie Lizenz ein bezüglich des Zugangs zu Ihren Nutzerübermittlungen über die Webseite
    sowie bezüglich der Nutzung, der Reproduktion, dem Vertrieb, der
    Herstellung derivativer Werke, der Ausstellung und der Aufführung
    solcher Nutzerübermittlung in dem durch die Funktionalität der Webseite und nach diesen Bestimmungen erlaubten Umfang.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasMorus
09.06.2016, 21:44

Schön, dass mal jemand die Youtube AGBs liest. :)

Aber du liegst hier trotzdem falsch. Ein Youtube Video im Fernsehen zu senden ist nämlich definitiv nicht mehr im "durch die Funktionalität der Website erlaubten Umfang."

Juristen streiten sich ja sogar darüber, ob ein Lehrer überhaupt Youtube-Videos im Unterricht zeigen darf.

Außerdem muss ein Nutzer eine natürliche Person sein. Und in diesem Fall veröffentlicht ja eine Fernsehgesellschaft das Video.

Gut gedacht. Aber nicht ganz korrekt.

0

Dafür bedarf es keiner Zustimmung. Die Verwendung zur Berichterstattung zu tagesaktuellen Ereignisse istist gesetzlich erlaubt. https://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__50.htmltml

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mikkey
09.06.2016, 19:28

Ich würde diese Bestimmung nochmal genauer studieren.

Dort steht mitnichten, dass die Videos, die von anderen Personen hergestellt wurden, ausgestrahlt werden dürfen.

0

Ja, Nachrichtensender, genau wie jeder Websitebesitzer, duerfen Youtube Videos zeigen, und solange sie die Quelle angeben, ist das kein rechtliches Problem. Das ist das Prinzip von YT, und YT verdient daran.

Manchmal wird aber die Quelle nicht angegeben, und dann ist die rechtliche Lage zweifelhaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasMorus
09.06.2016, 21:49

Das ist Unfug. Normalerweise benötigt man für jede Veröffentlichung von urheberrechtlich geschütztem Material eine ausdrückliche Erlaubnis (=Lizenz). UrhG §12, §15, §31.

Hier ist das nur auf Grund der Tagesaktualität gestattet.

0

Vor ein paar Jahren war es bei Youtube so, dass man immer zugestimmt hat, dass Sender das Material benutzen dürfen. 

Bin aber kein Youtuber mehr, also ka wie es heute ist 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?