Warum werden Türken bzw Moslems oft mit Vorurteilen betrachtet?

8 Antworten

Vorurteile entstehen nicht einfach so, es gab und gibt immer Menschen die Dinge sagen oder tuen was nicht nur negativ auf sie sondern auch auf viele andere zurückfällt. Das negative bleibt nunmal stärker im Gedächtnis hängen.

Ist ja klar, und kann ich den Leuten fast nicht mehr übel nehmen, so krass hart negativ die den Islam in den Medien darstellen. Zudem sind Menschen faul und ängstlich. Alles fremde sofort abneigen und wenn irgendjemand irgendwas behauptet direkt glauben, weil das einfacher ist als den Koran aufzuschlagen und sich dem Buch Zeit zu widmen. Natürlich muss das niemand machen, ich denke aber das gehört irgendwo dazu, bevor man im Internet ein großes Maulwerk über einzeln herausgepickte Suren und Sätze aus dem Koran hat. Da machen sich die Leute einfach selber lächerlich, denn sonst niemand nimmt einen Satz aus irgendeinem jeglichdn Buch und meint es dann beurteilen zu können, nur beim Koran ist das okay.

Auch wird die Religion an sich mit den Menschen verbunden. Irgendwelche Leute, welche Terrorakten begehen und sich als Moslem bezeichnen, denen wird einfach geglaubt obwohl das im Islam einfach extrem verboten ist und obwohl eindeutig der Großteil der Muslime friedlich sind, sonst wäre die ganze Welt im Krieg, so viele wie wir sind.

Aber nein

Sie haben Angst

Dann habt halt Angst, ich krasser Moslem der nicht mal einer Mücke was kann, werde euch alle aufessen.

Weißt du für mich persönlich ist das nochmal din Beweis für den Islam. Wie man immer sagt: Die Wahrheit wird nicht gerne gehört. Die Menschen wollen den Islam leugnen, weil sie in echt garnichts dagegen sagen können, aber es nicht wahr haben können. Würden die Argumente wenigstens Sinn machen und recherchiert sein, aber nein sie reden einfach iwelchen Islamhassern nach und denken sie hätten den Islam dann wiederlegt.

3
@Deropferhaha

Ja, alles andere geht nicht in das mickrige Gehirn. Manche Menschen sind so verloren, denen könntest du Gott persönlich zeigen und sie würden ihn verleugnen.

Die meisten haben aber einfach nur Angst. Ich meine selbst bei Corona, direkt Hamstereinkäufe und Klopapier leerkaufen. Sich selbst mit Maske etc. schützen ist total verständlich aber dann irgendwie komplett ausrasten und beispielsweise in USA über Klopapier streiten ist halt lächerlich. Das sind Leute, die sich darüber beschweren, dass Flüchtlinge aus ihren bombardierten Ländern flüchten und rennen aber gleichzeitig mit Klopapier vor den Nachbaren weg.

1
@Peinlich501

Ja du hast es auf den Punkt gebracht. Manche Menschen sind echt ein Mysterium, aber sie sind leider auch nur Opfer von dem Teufel und ihrem Ego.

Möge Allah uns alle rechtleiten.

2

Weil wir Muslime immer schlecht angesehen werden, da die Medien uns sehr schlecht darstellen. Nur weil man einer Religion angehört, wird man (vor allem hier auf GF) verurteilt und schon beleidigt, obwohl man mich nicht mal kennt.

Ich stimme dir zu, nur dass ich auf Gutefrage.net bis jetzt keinen wirklichen Islam Hass gesehen habe. Kann auch sein, dass ich dafür hier zu wenig unterwegs bin

1
@Deropferhaha

Oh Je... dann hast du ja echt was verpasst! Naja, mit der Zeit wirst du es noch sehen.

2
@Deropferhaha

Durch gutefrage habe ich erst richtig kennengelernt, wie viele deutsche einen krassen Hass auf Moslems haben. Ich war selbst sehr schockiert.

2
@Deropferhaha

Besser so, glaub mir das tut dir nicht gut, während Ramadan, solche Hass Kommentare zu lesen. Das macht einen schon traurig, wie hasserfüllt sehr viele Menschen sind...

2
@Anonymood2000

Du musst den Menschen einfach mit Liebe entgegentreten. Die wollen doch nur, dass wir wütend werden und uns selbst verlieren.

1
da die Medien uns sehr schlecht darstellen.

Welche Medien denn bitte genau? Wo werden da Muslime schlecht dargestellt? Im Fernsehen jedenfalls nicht. Dort wird eindeutig für Toleranz geworben.

Nur weil man einer Religion angehört, wird man (vor allem hier auf GF) verurteilt und schon beleidigt,

Absoluter Unsinn. Verurteilt wird man höchstens dafür, wenn man seine Religion als Wahrheit verkauft, oder wenn man wegen ihr menschenverachtende Ansichten vertritt. Wenn man zum Beispiel gegen Homosexuelle wettert, Jugendlichen erzählt, sie kämen in die Hölle, wenn sie sich selbst befriedigen, sie dürften keinen Sex vor der Ehe haben, sie seinen unrein, wenn sie ihre Periode haben etc pp.

obwohl man mich nicht mal kennt.

Eine haltlose Unterstellung.

1
@Meatwad

Nicht das Fernsehen? Wo wurde letztens gesagt, dass Muslime das Corona-Verbot nicht einhalten? Ja genau nur "muslime"! Wer hat denn die Corona Partys gefeiert? Wenn ich rausgehe sehe ich aufjedenfall nicht nur Muslime. Ja auch Muslime, aber der Großteil sind keine, also ist das eine reine Hetze. Man will Muslime schlecht darstellen und so tun als würden sie sich nicht an die Regeln halten und nicht hier her gehören. Das war nur ein einziges Beispiel. Ich könnte hier noch mehr erzählen, aber ich denke mal das reicht. Von Social Media und Zeitschriften etc. müssen wir erst garnicht reden.

Weißt du warum wir unsere Religion als Wahrheit "verkaufen"? Genau! Weil es die Wahrheit ist. Ich glaube du hast den Sinn nicht verstanden, wenn ein Mensch einer Religion angehört. Wir leben hier in Deutschland und hier herrscht Glaubensfreiheit. Jeden kann glauben was er will. Solche Menschen wie du hetzen im gegensetz nur gegen andere Menschen und sorgen für Streit etc. Sowas kann man verurteilen!

1
@Deropferhaha
Wo wurde letztens gesagt, dass Muslime das Corona-Verbot nicht einhalten?

Keine Ahnung. Wo genau war das denn?

Ja genau nur "muslime"!

Ich habe da auch unzählige Berichte über Christen gesehen und gelesen. Du scheinst wohl eher über eine stark selektive Wahrnemung zu verfügen.

Wer hat denn die Corona Partys gefeiert? Wenn ich rausgehe sehe ich aufjedenfall nicht nur Muslime.

Auch hier darfst du gerne ein paar Quellen liefern.

Weißt du warum wir unsere Religion als Wahrheit "verkaufen"? Genau! Weil es die Wahrheit ist.

Das darfst du gerne GLAUBEN, aber deshalb ist es natürlich nicht so. Keinerlei Anzeichen sprechen dafür. Aber danke, dass du es hier mein Beispiel so eindrucksvoll bestätigst. Tolerierst du Homosexuelle? Sollten die deiner Meinung nach ihre Sexualität frei ausleben dürfen?

Ich glaube du hast den Sinn nicht verstanden, wenn ein Mensch einer Religion angehört.

Na erklär doch mal? Ich kann nicht in deinen Kopf schauen und wissen, welchen Sinn du darin siehst.

Wir leben hier in Deutschland und hier herrscht Glaubensfreiheit.

Das bedeutet lediglich, dass du für das Ausleben deines Glaubens nicht bestraft oder benachteiligt werden darfst. Und übrigens auch nicht bevorteilt! Das macht dich nicht frei von Kritik, und auch beim Ausleben deines Glaubens musst du dich an geltendes Recht halten. Glaube ist kein Freifahrtschein.

Jeden kann glauben was er will.

Und jeder kann kritisieren, was er will.

Solche Menschen wie du hetzen im gegensetz nur gegen andere Menschen und sorgen für Streit etc.

Nein, ich "hetze" höchstens gegen schlechte Ideen, die Unfrieden schaffen.

0
@Meatwad

Ne ich merk schon, du bist einfach nur ignorant. Ich kenne Leute wie dich viel zu gut. Du kannst jetzt schon keine richtigen Argumente mehr liefern, sondern willst nur provozieren. Ich werde mich auf keine Diskussion mit dir einlassen, weil es reine Zeitverschwendung wäre.

Möge Allah dich rechtleiten

2
@Deropferhaha

Ich habe dir sehr deutliche Argumente geliefert, also lüge hier bitte nicht! Ich habe darauf hingeweisen, dass auch Christen für ihre Verstöße in den Medien getadelt wurden, was Glaubensfreiheit bedeutet, sowie gegen was ich mich ausspreche. Gegen problematische Ideen. Ich bin auf jeden deiner Punkte eingegangen. Es verwundert nicht, dass du dich jetzt zurückziehst. Tatsächlich bist du es, der darauf nichts erwidern kann.

0

Jeder wird mit Vorurteilen betrachet: Jugendliche, Franzosen, Rentner, Italiener, Juden, Türken, Muslime, Deutsche, Schwarze, Italiener, Weiße,.....

Nicht alle mit schlechten.Zb iraliener gelten als Pizza fresser Deutsche als Kartoffelfresser und Moslems als Terroristen

1

Ganz einfach wegen den Medien. Die Medien machen 24/7 Propaganda gegen Muslime und den Islam. Sie verbreiten lügen und Hass. Die Leute fallen leider drauf rein und kriegen unter anderem auch Angst vor dem Islam und der "Islamisierung des Abendlandes" xD.

Ja ist schon bisschen komisch und schwer als Muslim, aber niemand hat gesagt, dass es einfach sein wird. Die größten Belohnungen wollen die größten Opfer.

Die Medien. Soso. Welche denn genau? Oder gar alle? Das Fernsehen kannst du ja schon einmal nicht meinen, denn dort wird recht eindeutig für Toleranz geworben.

1

Was möchtest Du wissen?