Warum werden Tritte in die Eier als lustig/harmlos wahrgenommen?

11 Antworten

Na, wer schon mal gesehen hat,w as passiert, wenn "Treffer, versenkt", der findet das nicht lustig und würde das wohl auch nie nicht machen.

Und jeder halbwegs empathische Mensch muss das nicht mal sehen um zu wissen, das tut weh.

Idioten gibts überall, leider.

Man stelle sich mal vor man schlage einer Frau voll in den Unterleib (ja, das tut sch**weh).. da würde - wie Du schon sagts- keiner lachen.

Hirnlos, Leute, die das nicht kapieren.

"Warum muss sie mir theoretisch in die Eier treten können, ohne zurückgeschlagen zu werden, um sich sicher zu fühlen? Tritt mir doch einfach nicht in die Eier!"

... da bin ich bei Dir.

Als Schutz bei einem Angriff, könnte man das als "Notwehr" akzeptieren, ansonsten muss sie mit einer Gegenwehr rechnen, die kann auch, wie von Dir geschildert, erfolgen.

Gewalt ist sowohl gegen Frauen als auch gegen Männer nicht akzeptabel.

Und zu Deiner weiteren Frage:

"Nehmen viele Frauen Gewalt gegen Männer weniger Ernst/schockiert sie sie weniger, weil es sie nicht betrifft?"

In der Regel: ja,

in Filmen ist das z.B. bei Gewaltsscenen ein Dauerzustand. Schau Dir nur die Aktion-Filme an.

Nein.

Der Tritt wird nicht als harmlos wahrgenommen. Ein Indiz dafür ist, dass Mädchen und Frauen dieser Tritt als WIRKSAME Selbstverteidigung gelehrt wird. Man würde es nicht lehren, wenn er wirkungslos wäre.

Falls du nicht verstehst: Selbstverteidigung findet IMMER gegen Angriffe statt. Sonst wäre es kein VERTEIDIGUNG. Mit Angriffen sind ernsthafte Angriffe gemeint, kein lustiges Herumgealbere.

"Ganz im Ernst, ich lass mir ins Gesicht schlagen, mich anspucken, mir die Finger verstauchen und mir aus nem Zentimeter Entfernung in die Ohren schreien von nem Mädchen, und würde mich nicht wehren. Damit kommt die schon mit 1000 Mal mehr weg als jeder Typ."

Warum läßt Du dir von einem Mädchen soviel gefallen? Männer haben dasselbe Recht auf Selbstverteidigung, wie Frauen. Es gibt in Deutschland keine unterschiedlichen Gesetze für Männer und Frauen. Weißt Du das nicht? Deine Aufregung ist damit völlig umsonst.

Zu den Filmen sei gesagt: Das sind Filme. Manche finden Western ganz toll - mit vielen Toten, manche finden Krimis ganz toll - mit mind. einem Toten, manche fazinieren die ständig explodierenden Autos ( auf das real keiner mehr hilft )...das sind Filme...nu reg dich wieder ab.

In Filmen für Kinder ist das ja wohl trotzdem fehl am Platz, finde ich

0
@Wabongo

Da ist noch sehr viel mehr Fehl am Platz.

Aber wenn z.B. gezeigt wird, wie ein Kind entführt werden soll und es sich so wehrt und wegläuft, dann ist es okay.

By the way: Wie findest Du Tom und Jerry für Kinder?

0
@Shiranam

Ja, in Selbstverteidigung ist es ok.

Ich finde es ist bei Tom und Jerry anders, da

  1. Jerry versucht Tom aufzufressen, es ist also "Selbstverteidigung"
  2. Die Gewalt ist unrealistisch
  3. Die Gewalt ist beidseitig
  4. Die Gewalt zielt nicht auf die Geschlechtsorgane
  5. Die Gewalt wird nicht als ok, wenn von einem Geschlecht am anderen begangen, und andersherum als verwerflich dargestellt
  6. Die gesamte Show basiert auf Slapstick, es ist nicht ein alleine stehender Akt der Gewalt der hervorgehoben wird
0
@Wabongo

Es ist völlig egal, wie, wohin und an welcher Person welchen Geschlechts Gewalt ausgeübt wird. Gewalt ist nie okay.

1.Tom versucht Jerry aufzufressen, wegzubomben, zu zerschmettern mit zig verschiedenen Methoden. Das ist keine Selbstverteidigung.

2. Die Sendung desensibilisiert für das richtige Leben.

3. Ja, so lernen die Kleinsten, das man auf Gewalt mit Gewalt antworten muss.

4. Ein fallendes Klavier auf eine Person richtet größeren Schaden an und es ist völlig irrelevant, wo jemandem weh getan wird.

5. Nö, wird es in der Realität auch nicht.

6. Genaugenommen basiert die ganze Sendung auf Gewalt. Ganz kleinen Kindern würde ich sie nicht zeigen. Die größeren wissen Film und Wirklichkeit zu unterscheiden.

Fazit: Bei Tom und Jerry ist es nicht anders, aber es sind eben Filme, wie ich in meiner ersten Antwort schon geschrieben hatten.

0
@Shiranam

Ja gut, dann könnte man ja in Kinderfilmen genauso gut zeigen, wie Männer Frauen umhauen, ihnen so fest in den Schritt treten, dass sie umkippen, oder ihre Brüste begrabschen, ohne irgendwelche Konsequenzen zu tragen, ohne dass die weiblichen Charactere sich jemals wehren, und es wird als lustig dargestellt, weil es ja nur Filme sind.

Kannst du mir erklären, warum da eine Linie gezogen wird?

Warum weiblicher Verletzlichkeit eine Rücksicht geboten wird, die Männern verwehrt bleibt?

0

Was möchtest Du wissen?