Warum werden Transgender Personen auf der Arbeitswelt stark diskriminiert?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo.

Leider kenne ich weder persönliche Erfahrungen von Transgendern, denen aufgrund ihrer Transsexualität gekündigt wurde, noch Statistiken, die das belegen. Kannst du irgendwelche Studien oder Ähnliches empfehlen?

Allgemein nehme ich an, dass du durchaus einen Anwalt konsultieren solltest, wenn dir wegen deiner Transsexualität gekündigt wird.

Dass du aufgrund deiner psychischen Verfassung deine Ausbildung abbrechen musstest, sehe ich zwar ein, jedoch geht aus deiner Frage nicht hervor, welche Rolle dein Arbeitgeber dabei gespielt hat. Hast du deine Ausbildung abgebrochen oder wurde dir gekündigt, weil du Depressionen hattest und deine Arbeitsleistung nachgelassen hat?

Ich will damit niemanden angreifen, würde es nur gerne wissen.

Gruß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elversberg
10.07.2017, 22:31

http://www.tagesspiegel.de/berlin/queerspiegel/studie-zu-jungen-homo-und-transsexuellen-der-kummer-mit-dem-coming-out/12774854.html

https://www.aargauerzeitung.ch/wirtschaft/die-kuendigung-folgt-nach-dem-coming-out-124853401

https://www.bna.com/lgbt-minorities-face-high-unemployment-job-discrimination-low-wages-study-finds/

Meine Arbeitsleistungen selbst mit Depressionen waren sehr gut, man merkte mir garnicht an dass ich überhaupt Depressionen habe, jedenfalls musste ich mich nach dem Coming Out entscheiden, entweder behalte ich die Arbeit und lebe als Mann weiter und bin unglücklich oder ich muss kündigen und lebe ein authentisches Leben, natürlich ließ ich mich kündigen und sagte "Nein ich werde mit meiner transition fortfahren wenns Ihnen nicht gefällt können Sie mimch kündigen" es ist auch bei Bewerbungsgesprächen so, man ist geeignet für die Position aber wenn man sagt man sei Transgender hat man keine Chance die Stelle zu bekommen. Meine damalige Ausbildung war jetzt nicht groß aufwendig, Industriekaufmann lief ja gut und ich brachte jetzt keine 4 als Note, sondern 2-3 

0

Erzähl doch mal was passiert ist.

So allgemein wechseln viele den Arbeitgeber, wenn sie das Geschlecht offiziell annehmen.

Und da fangen sie dann neu an und keiner merkt es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elversberg
09.07.2017, 23:35

Ich bin leider noch am Anfang und kann nicht von Mann sofort wie eine Frau aussehen, beim Outen kam es zur Verständnislosigkeit und was die Kunden denken würden bla bla, und ob ich doch nicht so bleiben kann wie ich jetzt bin, daraufhin gabs die Kündigung

0

Wenn man von Mann und Frau spricht dann deshalb weil nur ein Mann und eine Frau zusammen in der Lage sind sich fortzupflanzen. Man kann es als Naturinstinkt des Menschen nennen. Transgender Menschen sind nicht Mann und nicht Frau, sie sind anders , weshalb Männer und Frauen sie für unnormal halten. Es ist das Gesetz der Natur was ein Lebewesen nicht kennt und oder nicht versteht fürchtet es und es ist leider wahr das selbst wenn sie gesetzlich gleichgestellt sind kann niemand den Instinkt und damit die Meinung anderer von heute auf morgen ändern. Es ist schwierig für die Menschen andere Geschlechter einfach so zu akzeptieren und sich daran zu gewöhnen ist ihnen leider viel zu oft zu kompliziert und anstrengend. Also wählen Sie den einfachen Weg, andere werden ausgegrenzt. Ich finde da passt ein Zitat das mir persönlich sehr gefällt sehr gut.
,, Ein Mensch ist schlau, anpassungsfähig und tolerant. Ein Haufen Menschen sind dumm wie Stroh, jeder will sich über den anderen stellen und sie treffen irrationale und unsinnige Entscheidungen."

Hoffe das hat geholfen. Viel Glück noch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SanyoWoelfchen
10.07.2017, 14:20

Du sagtest dass Transgender Menschen weder Mann noch Frau sind. Ich will dich deswegen nicht als transphob bezeichnen, das bist du offensichtlich nämlich nicht, aber die Ausdrucksweise war etwas unpassend. "Sie sind genau so Mann oder Frau wie jeder andere, nur sieht das die Gesellschaft nicht so" würde besser sein. Sie sind nicht als das richtige Geschlecht geboren, aber ich finde dass es schon ausreicht sich sls Msnn zu fühlen, um einer zu sein. Wie gesagt, das soll nicht böse klingen.

0
Kommentar von Knowledge4
12.07.2017, 20:43

Ja, tut mir leid, es stimmt natürlich wie du es sagst. Ich habe eben nur leider nicht genauer gewusst wie ich das beschreiben soll.

0

Weil Sexualität auch im Beruf vorhanden ist, und sexuel normal veranlagte Menschen dann nicht mehr draus kommen, wie die Sache läuft und wehn sie nun genau sexuel ansprechen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von loema
09.07.2017, 23:30

Auch wenn man ihnen sagt, wie man genannt werden will/ bzw wie man heisst?

Das wäre nicht machbar?

0

Was möchtest Du wissen?