Warum werden Tiere vor dem Gesetz als Gegenstände und nicht als Wesen o. ähn. angesehen?

1 Antwort

Tiere werden nicht streng als Sache behandelt. Wenn du ein Tier tötest oder quälst, wirst du angeklagt wegen Sachbeschädigung UND Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Tiere werden vor dem Gesetzgeber also als so ein Zwischending bahandelt. Wenn es allerdings darum geht, sie "zum Wohle der Forschung" zu quälen, haben sie allerding anscheinend keinen wirklichen Stellenwert als leidensfähiges Wesen mehr, leider :-(

Sind Tiere rechtlich gesehen Lebewesen oder Gegenstände?

Wenn Mensch-A von Mensch-B geschlagen wird, kann Mensch-B Schmerzensgeld von Mensch-A erklagen.

Wenn Mensch-A das Handy von Mensch-B absichtlich kaputt macht, kann Mensch-B Schadensersatz von Mensch-A erklagen.

Aber was ist wenn:

Mensch-A den Hamster von Mensch-B ohne ersichtlichen Grund die vordere linke Pfote abbeißt. Kann Mensch-B nun Schadensersatz oder Schmerzensgeld von Mensch-A einklagen?

Sind Tiere vor dem Gesetz Gegenstände oder Lebewesen?

Denn Pflanzen sind auch Lebewesen jedoch werden diese vor dem Gesetz sicherlich als Gegenstände geführt...

...zur Frage

was für eine strafe kann man bekommen wenn man ein tier schlägt?

angenommen ich hätte einen hunde, was ich nicht habe :D aber nur mal angenommen, und ich würde den hund schlagen, wie würde ich nach gesetz bestraft werden wenn man mich anzeigen würde, ich frage deswegen, tiere werden im gesetzt ja als gegenstände behandelt... wenn ich... jetzt zum beispiel einen Blumentopf schlagen würde.. dann würde man mich höchstens auslachen, wie ist es mit einem hund der ja auch "nur ein gegenstand" ist ? :/

...zur Frage

Warum haben Tiere gesetzlich nur den Status einer Sache?

Laut Gesetz sind Tiere ja bloß Sachen, bekommen also keine Würde oder ähnliches zugesprochen. Andererseits gibt es Tierschutzgesetze, die z.B. das "unnötige Quälen, Töten und Verletzen" unter Strafe stellen, was jedoch auch nur eine Ordnungswidrigkeit darstellen würde. Was auch immer "unnötig" heißen mag... Ich frage mich warum der Gesetzgeber an dieser Stelle so schizophren agiert. An der einen Stelle haben Tiere Rechte, wie z.B. unsere lieben Haustiere das Recht auf eine Behandlung beim Tierarzt haben, und dennoch sind sie wie gesagt bloß Sachen, über die wir frei verfügen dürfen. Ganz ehrlich, mir erschließt sich hier nicht die Logik. Warum bekommen Tiere nicht z.B. den Status eines Schutzbefohlenen, so wie Kinder es sind? Das passt doch viel besser und wäre - abgesehen von der Umgewöhnung von ungesunden tierischen auf gesunde pflanzliche Lebensmittel - wirklich kein Aufwand o.O

Es ist NICHT meine Intention, eine Diskussion über Ernährungsgewohnheiten auszulösen. Sondern mich interessieren die Gründe, weshalb der Gesetzgeber den Tieren diesen Status gibt und warum er daran festhält. Ist es tatsächlich nur wegen der Tierhaltung?

...zur Frage

Warum wird im Gesetz nicht festgelegt, wann die wirtschaftspolitischen Ziele erreicht sind?

...zur Frage

Tiere sind Gegenstände- Gesetz überholen?

Wie denkt ihr über die Massentierhaltung in D, seid ihr der Meinung die Bedingungen werden diesen Lebewesen gerecht? 2. Frage: wie denkt ihr darüber, das Tiere vor dem Gesetz nicht wie Lebewesen, sondern wie Gegenstände behalndelt werden? Sollte man dieses Gesetz zu Gunsten der Tiere ändern oder haltet ihr es für richtig, das sie (so gut wie keine Rechte besitzen)? Und weiter gedacht, was würde sich für Tiere; würden sie als Lebewesen anstatt als Gegenstände betrachtet, ändern?

...zur Frage

Warum ist unsere Gesetzgebung so speziesistisch?

Warum werden die Rechte von Tieren bei der Gesetzgebung kaum berücksichtigt? Ständig stellt sich der Mensch und seine eigenen Interessen selber in den Mittelpunkt und über andere Tiere.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?