Warum werden Tiere mager kurz bevor sie sterben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weil der Stoffwechsel lange zuvor schon aufgibt - daher können sie Nahrung nicht mehr verwerten - je näher der Zeitpunkt kommt, desto weniger wird ein Tier oder auch ein Mensch essen.

Der Stoffwechsel kollabiert und dann schaltet die Niere und die Leber ab und somit ist ein Leben nicht mehr möglich und der Organismus stirbt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist bei Menschen oft genau so. Der Stoffwechsel funktioniert nicht mehr richtig. Der Körper kann Nahrung nicht mehr so gut verarbeiten.  Auch essen viele im Alter weniger. auch Tiere  Irgendwann sind auch die Organe, Knochen und der ganze Körper abgenutzt und funktionieren nicht mehr .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich denke, dass die Tiere auch weniger fressen, wenn sie merken, dass es dem Ende zugeht. Manche Tiere sind aber vorher auch krank und die Organe arbeiten nicht mehr richtig. Das kann aber verschiedene Ursachen haben. Mein Meerschweinchen hat vor seinem Tod auch abgenommen, das lag aber z.B. daran, dass es ein Problem mit den Zähnen hatte und nicht mehr richtig kauen konnte.

Hoffe ich konnte weiterhelfen!

LG toffilitsch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Körper baut halt ab, ist bei Menschen auch so ;-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Opa ist 88 Jahre alt. Er hat in letzeter Zeit über 20 kg verloren. Hat das was zu heisen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Repwf
04.11.2016, 19:16

Du solltest zumindest darauf gefasst sein 

1

Was möchtest Du wissen?