warum werden tiere im zoo eingeschläfert wenn sie einen zoo-arbeiter anfallen (töten)

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich verstehe Deine Denkweise und verstehe auch nicht, warum man das macht. Das von wilden Tieren auch in Gefangenschaft immer eine Gefahr ausgeht sollte doch insbesondere den Tierpflegern, die ja täglich damit umgehen, bewußt sein. Sie wissen um das Risiko, das sie eingehen.Warscheinlich steckt da in irgendeiner Form der Gedanke an Rache oder Bestrafung dahinter. Einfach nur dumm, da man sich warscheinlich für teures Geld ohnehin ein neues Exemplar der Gattung besorgt, von welchem dann natürlich wieder eine potentielle Gefahr ausgeht. Und erst recht völlig unverständlich, wenn es sich um eine bedrohte Art handelt.

Ja, du hast recht, aber wie so oft ist alles umgedreht, wenn es um das Wohl der Menschen geht, dann sind sie unberechenbar. Logisch waere, wenn man fragen wuerde, wieso werden Tiere in Kaefigen eingesperrt, wider ihrem naterlichen Lebensraum. Das wollen und sollen wir nicht fragen. Das naehste waere, das man Menschen warnt, in Kaefigen zu wilden Tieren zu gehen und so zu tun als seien sie Haustiere. Der Pfleger hat sicher einen schweren Fehler gemacht oder die Tiere falsch behandelt, wir wissen es nicht. Nein, so wollen wir auch nicht an die Sache rangehen. Wir sagen, das Tier ist hinterhaeltig und boese und deswegen muessen wird es toeten, denn es koennte ja den nachsten Pfleger verletzen. Wir verdrehen also die Wirklichkeit bis sie uns passt ohne Ruecksicht auf das Leben und Empfinden der Tiere. Und so liebe Kinder, wird es mit allem gemacht, was uns bedroht, es wird platt gemacht ohne Ruecksicht auf Verluste. Viele schone Feiertage und tolle Geschenke!

Vielmals DH, asogama... :)

1

wenn das geschieht, geht es nach, der mensch ist wichtiger. passsiert nicht nur bei wildtieren, auch bei Hunden, z.b wen er ein Kind totbeißt. dann ist er auch vergangenheit

Bei Hunden kann ich es nachvollziehen. Denn meistens haben diese Tiere (oft aufgrund eines ungeeigneten Halters) einen psychischen Schaden und verhalten sich nicht natürlich. Solch ein unberechenbares Tier möcht natürlich niemand haben (außer der ungeeignete Halter evtl) und die Haltung in einem engen Zwinger (was artgerechtes wie evtl. ein Gehege) ist einem Tierheim kaum möglich und "Gassi gehen" entfällt wegen der Gefährlichkeit solcher Hunde Dass z.B. Großkatzen wie Tiger oder Löwen nicht zu Schmusekatern werden, weil man sie in ein Gehege steckt, sollte jedem Menschen klar sein.

0
@tuedelbuex

Auch bei Hunden finde ich die Tötung unfair und ungerechtfertigt. Ich mag aber deine übrigen Beiträge hier sehr... :)

2
@Moucky

Danke! Unfair und ungerechtfertigt finde ich das auch! Aber welche Möglichkeiten gibt es in solchen Fällen.Zumindest wenn man solche Tiere weiterhin artgerecht halten will. Das Tier selber kann natürlich nichts dafür. Das liegt an unverantwortlich handelnden Hundehaltern, die es toll finden , sich eine "lebende Waffe" herangezogen zu haben.

1
@tuedelbuex

Du hast so recht... Ich hab mir persönlich vorgenommen, wenn ich in 15 Jahren in Rente gehe, hole ich mir einen Staff und einen Pitbull aus schlechter Haltung und ich werde alles daransetzen, ihnen ein verdammt gutes Leben zu bieten, die haben es auch so verdient, weil sie auch so liebenswert sind... Menschen sollten sich zutiefst schämen, Tieren sowas anzutun !!

1
@ShoppingQueen05

Danke dir - Ja, vllt. mach ich das - in 15 Jahren, immer Abends, wenn der Pit und der Staff (und ich) ausgepowert auf dem Sofa liegen... :):)

1

Hallo, die werden in der Regel nicht eingeschläfert, sondern erschossen ! Tiere, erst recht sog. Raubtiere, die in Zoos gehalten werden, sind an Leib und Seele demoliert und psychisch krank, um das mal ganz klar zu sagen. Es gibt in meinen Augen keinerlei Rechtfertigung für Zoos, denn die sog. Arterhaltung wird generell auch dadurch ad absurdum geführt, dass überzählige Jungtiere wi Zebras. Antilopen usw. getötet und als Raubtierfutter verwendet werden... Würde der Mensch nicht derart in die Natur und ihre Artenvielfalt eingreifen, würden auch keine Tiere aussterben... Kannst deinen Teil dazu betragen, indem du Zoos boykottierst und Tierrechtsorganisationen beitrittst. Soviel Leid in der Welt - wir sollten alle Stellung dagegen beziehen... ! LG, Sigi

Weil Menschen rachsüchtig sind!! Die Angehörigen wollen einen Schuldigen!! Und das ist dann leider dieses Tier. Da er ja bereits im "Gefängnis" sitzt,schlachtet man ihn einfach ab,nur der Genugtuung der Menschen wegen!! Es gibt leider keine bessere oder saubere Bezeichnung dafür! Ich ärger mich auch immer sehr darüber,wie hohl die Menschen eiugendlich denken! Eigendlich müsste dann auch ein komplettes Haus abgerissen werden,wenn Dich ein Dachziegel tötlich verletzt........

Meistens liegt der Fehler am Menschen. Vor einiger Zeit ist doch in einem Zoo ein Tiger ausgebrochen und hat die Pflegerin umgebracht. Der Tiger wurde erschossen. :( Ich habe an diesem Tag Rotz und Wasser geheult, um beide. Und was steht wieder riesengroß in der Klatschpresse? "Monster tötet Pfleger".

Ich weiß, dass das gemacht wird, weil man denkt, dass das Tier nun zu einem gewaltsamen Monster geworden ist, aber wir Menschen unterschätzen, dass Wildtiere Wildtiere bleiben und niemals wirklich zahm sein werden. Ich bin auch kein Befürworter der Zoos, denn ich finde es grausam, Tiere ein Leben lang in einem kleinen Gehege gefangen zu halten. Viele Tiere sind auch allein, obwohl sie Gruppengänger sind. Ein Leben lang von den Menschen angestarrt und mit Blitz fotographiert zu werden, immer derselbe Alltag, immer allein, immer in einem Käfig, immer dieselben Kreise, die die Tiere durch ihr Gehege ziehen, ich finde das ist ein Zeugnis der Armut, vorallem der psychischen. In den ersten Zoos wurden schwarze Menschen gefangen gehalten. Heute gäbe es dafür Menschenrechtsorganisationen, aber wen interessieren die Tiere. :'(

DIe Tiere können im Grunde nichts dafür, denn ich denke, es sind die menschlichen Fehler, die solch tragische Geschichten schreiben. Es wird oft gesagt, die Tiere würden nach so einem Vorfall unberechenbar, vielleicht ist ja auch so, aber ich denke auch, dass wir das Tier in diesen Momenten als Feind wahrnehmen und es auch ein Racheakt ist, das Tier zu töten, das ein Menschenleben genommen hat.

Nun könnte man sagen, wo sollen die Tiere hin, der Lebensraum der meisten wird schließlich zerstört. Ach ja, und von wem? :(

Mich macht es traurig, wenn ich sowas in den Nachrichten sehe, ein Tier, das es nicht mehr aushält, ein Pfleger, der vielleicht einen Fehler gemacht hat, und am Ende sind beide tot. :'(

Und auf wen wird die Schuld abgewälzt?

Normalerweise werden die Tiere nach solch einem Angriff NICHT getötet. Das hat man vielleicht früher einmal getan, aber die Zeiten sind (jedenfalls hier) zum Glück vorbei. Auch die Zoos wissen, dass die Tötung des Tieres das falsche Signal wäre. Sie würde dem Ruf des Zoos noch mehr schaden als es der Angriff an sich schon tat. Das kann sich kein Zoo leisten

Im Kölner Zoo musste ein Sibirischer Tiger 2012 nach einem Angriff getötet werden, da man annehmen musste, dass die angegriffene Pflegerin noch lebte und somit noch in unmittelbarer Gefahr war. Und im Zweifelsfall geht ein Menschenleben nunmal vor.

Natürlich wird man die Tötung nicht grade publik machen - würde dem Zulauf wohl eher schaden...

2

gegenfrage.

woher weisst du, wie sich ein tier danach verhält?

als zooleiter ist man für die sicherheit seiner mitarbeiter verantwortlich, dementsprechend entscheidet er so etwas.

im übrigen gibt es dafür gesetze von den behörden.

im übrigen gibt es dafür gesetze von den behörden.

Das dürfte klar sein, dass ein (evtl. zu einer bedrohtenArt gehörendes) Tier nicht einfach, ohne "amtlichen Segen" getötet wird/werden darf, bzw. sogar eine Anordnung ergeht, dass es getötet werden muß.

woher weisst du, wie sich ein tier danach verhält?

Es sind Wildtiere! Du kannst nie wissen, wie solch ein Tier überhaupt reagiert. Weder vor noch nach so einem Unfall, an dem das Tier (das sich seiner Natur gemäß verhält) keine Schuld trägt und der i.d.R. durch menschliches Versagen verursacht wurde.

1
@tuedelbuex

Ganz genau - so tragisch der Tod dieser Menschen ohne Frage ist, die ihren Beruf aus Liebe zu Tieren gewählt haben, so wenig ist die Schuld den Tieren anzulasten, erst recht, wenn es sich um in Gefangenschaft lebende und somit an Leib und Seele degenerierte Wildtiere handelt... DH !

1

Da sie verhindern wollen das diese tiere auch Besucher angreifen

Wobei die Besucher nicht in den Gehegen von z.B. Löwen oder Tigern herumlaufen werden!

1

Was heißt denn "diese" Tiere ? Die Zoodirektion etc. ist gefragt, für die Sicherheit sowohl der Besucher als auch der Mitarbeiter zu sorgen... Kein Wildtier ist per se bösartig - bösartig ist der Mensch, der Tiere in ein derart elendes Dasein zwingt !

2

Was möchtest Du wissen?