Warum werden Supermarkt-Kassierer fast immer nur in Teilzeit eingestellt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich weiß auch nicht genau wie, aber irgendwie rechnet sich das für den Arbeitgeber.

Zudem sind Teilzeitkräfte flexibler einsetzbar. So könnte eine 20h Kraft auch noch 30 Überstunden in der Woche machen, eine 40h Kraft aber nur 10. Das ist z.B. entscheidend wenn mal ein Mitarbeiter ausfällt. Wenn eine Teilzeitkraft ausfällt, so können andere Teilzeitkräfte diese Stunden mit übernehmen. wenn eine Vollzeitkraft ausfällt, kann eine andere diesen Ausfall nicht auffangen, da sie ja selbst schon fast voll eingeplant ist.

Soweit die Theorie. In der Praxis ist es aber eher so, daß es immer mehr Minijobber gibt, die dem Arbeitgeber noch viel weniger kosten, aber eine begrenzte Stundenzahl haben die nicht überschritten werden dürfen. Und die verbleibenden Teilzeitkräfte anzahlmäßig so knapp eingeplant sind, daß Überstunden Normalität sind und daß ein Ausfall eines MA (Alltag) kaum von den anderen aufgefangen werden kann, weil man auch aus anderen Filialen kein Personal rankriegt, weil es dort auch nicht anders aussieht. Somit können manche Schichten gar nicht besetzt werden, was zur Folge hat daß oft irgendein Filialverantwortlicher durchzieht oder daß kurze Wechel (von Spät- in die Frühschicht) zur nomalität werden. Zwar alles verboten, aber das interessiert ja niemanden. Zudem ist das die Erfolgsgrundlage mancher Unternehmen, weil die wissen, daß die mitarbeiter machen und tun um ihren Job zu behalten.

Achja, und einweiterer Vorteil bei Teilzeitkräften ist, die werden anfangs logischerweise immer befristet eingestellt und so lange Verlängert bis es nicht mehr geht. Wenn dann keine Verlängerung mehr möglich ist, war's das meist. Die wenigsten werden übernommen (die die immer schön länger machen, kommen wenn sie angerufen werden und die Klappe halten). So ist der Arbeitgeber nicht an diese Mitarbeiter fest gebunden, sondern kann immer wieder neue einstellen, immer wieder mit dem Anfangsgehalt.

Aber wer will den Arbeitegebern einen vorwurf machen? Die Politik machts möglich und die Justiz interessierts nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der entscheidende Vorteil für den ArbeitGEBER ist, dass die sogenannten Minijobs eine Versicherungsfreiheit in der Kranken-, Pflege, Renten- und Arbeitslosenversicherung haben.
Das heißt, dass der Arbeitgeber/nehmer diese Kosten nicht tragen muss.
Dadurch kann an den Lohnkosten der Arbeitnehmer kräftig gespart werden, da der Arbeitgeber sonst dazu verpflichtet wäre, 50% der oben genannten Kosten zu tragen. Das kann schnell mal 30% ausmachen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lukas1990
24.03.2012, 02:16

Die meisten Märkte stellen aber zu mindestens 20 Std/Woche ein und ab 20 std/Woche müssen sie genauso Sozialversicherung, Arbeitslosenversicheurng u.s.w. bezahlen. Das ist ja nur bei 400 €-Basis nicht so.

0

denk mal nach. Nach der einen Schicht kommt die andere. 2 Teilzeit angestellte je 6 Stunden ergeben 12 Stunden. Die wechseln sich halt ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lukas1990
24.03.2012, 01:38

Ich habe aber gehört, dass sich Teilzeitmitarbeiter schlechter finden lassen, als Vollzeitmitarbeiter. Wenn Teilzeit denn tatsächlich für die Firmen besser wäre, warum machen die das in der Gastronomie dann nicht auch so?

0

Es ist billiger. Wg. den Lohnnebenkosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lukas1990
24.03.2012, 01:40

Wenn das tatsächlich so ist (was ich mir kaum vorstellen kann), verstehe ich nicht, weshalb es überhaupt noch Firmen gibt, die Vollzeitkräfte einstellen. Sogar Mc-Donalds stellt hauptsächlich Vollzeit ein.

0

das Elektrowerk arbeitet auch 24/7. das Geheimniss heisst Schichtdienst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kassierer gibt es wie Sand am Meer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lukas1990
24.03.2012, 01:41

Was hat das damit zutun? Stimmt außerdem nicht. Ich kenne einen Supermarkt, die Händeringend Personal suchen!

0

Was möchtest Du wissen?