Warum werden Straftaten von Flüchtlingen so oft genannt?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Weil sich viele Medien nach der Silvesternacht in Köln nicht erneut dem Verdacht aussetzen wollen, sie würden bewusst nicht über Straftaten von Ausländern berichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So viel Müll, wie hier geschrieben wurde, schafft sonst noch nicht mal die Bildzeitung. :( Es wurde festgestellt, dass es nicht mehr kriminelle Straftaten unter den Asylanten gibt, wie unter den Deutschen. Das Antanzsystem ist keine Erfindung von Asylanten, sondern gab es schon vor Köln und ist derzeit bei Kleinkriminellen alller nationen sehr beliebt.

Dass mehr in der Presse über irgendwelche Straftaten steht, ergibt sich aus der besonderen Situation durch die große Anzahl an Flüchtlingen. Und in manchen Bundesländern kommt es ja auch gut an und ganz besonders in den Bundesländern, wo wenig Asylanten oder überhaupt kaum ausländische Mitbürger wohnen. Darum wird da dann ziemlich sinnfrei die noch sinnfreiere AfD gewählt. Aber so sind wir Deutschen nun mal gestrickt. Etwas Neues oder Veränderungen machen uns Angst und da sind wir dann erstmal dagegen. Dass das auch eine Chance für uns und unsere Wirtschaft ist, wird natürlich geflissentlich übersehen oder verschwiegen.

Bleibt bzw. kommt doch endlich mal auf den Boden zurück, schiebt Eure Vorurteile in dem Müll und denkt mal darüber nach, wie man den Flüchtlingen aus den Kriegsgebieten helfen kann, denn die haben schon genug Grausamkeiten erlebt, die brauchen keine brennenden Unterkünfte mehr und auch keine Anpöbeleien. Die wollen friedlich leben und endlich mal zur Ruhe kommen. Außerdem möchte wohl kaum einer der "rechtschaffenden Wutbürger" mal auch nur zwei Tage in einem Asylantenheim leben und da dann erleben, was das bedeutet und dass dabei auch mal die Gefühle hochkochen.

Und spart Euch irgendwelche döseligen Kommentare auf meinen Post. Das ist meine Meinung und keine Diskussionsgrundlage. Basta.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@soissesPDF


Reine Angstmache, "die anderen waren es".
Es gibt keine Anzeichen dafür, dass Flüchtlinge mehr Straftaten begehen als gewöhnliche Deutsche.

Ich bedauere es jetzt sehr, dass ich dir nicht den krassen Unterschied in Dresden zeigen kann, der vor einem Zeitraum von vor etwa 6-7 Jahren zu heute besteht.

Damals gab es kaum Drogenkriminalität.
Heute werden 10 jährige Kinder am Wiener Platz neben dem HBF am helllichten Tag mit Drogen von Nordafrikanern gelockt.

Damals konntest du nachts durch ganz Dresden zu Fuß gehen. Die Wahrscheinlichkeit, dass was passierte war, gering und hielt sich in Grenzen.
Heute trauen sich viele Frauen alleine nach 18 Uhr nicht mal mehr in die Prager Straße.

Egal von wem, ob von Politik oder von dir, die Aussage, dass die Kriminalität durch Ausländer nicht zugenommen haben soll, ist Schönrederei in höchstem Maße. Jeder der in einer Großstadt lebt bekommt das Tag täglich zu spüren.

https://mopo24.de/nachrichten/dresden-wiener-platz-razzia-drogen-ecstasy-haschisch-157479#article

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein Flüchtling eine Straftat begeht, dann kann man denken: Wäre er nicht hier, wäre eine Straftat weniger begangen worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rosy1974
02.09.2016, 15:22

Genau so ist es. Ich denke, dass die Opfer es auch so sehen: Hätte Merkel nicht die Grenzen geöffnet, wäre mir das erspart geblieben. Für jemand, der davon  betroffen ist, durch und durch nachvollziehbar. Je mehr Menschen in einem Land leben (Einwohner pro Quadratmeter) je höher ist die Wahrscheinlichkeit, Opfer einer Straftat zu werden.

0

Für viele Menschen ist es einfach, mit Recht, nicht nachvollziehbar Gastrecht so zu missbrauchen und die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung auf so eine fiese Art und Weise auszunutzen.

Aber sie haben ja nicht viel zu befürchten. In vielen Fällen werden nur die Personalien aufgenommen, dann können sie weiter machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso sollte es vertuscht werden?Und ob alles bekannt wird ist auch so eine Sache!Deutsche Straftaten tauchen doch auch in den Medien auf!

Straftaten von Flüchtlingen zu zeigen ist doch richtig so ist keine Hetze sondern die Wahrheit!Sollten den der Vorfall Weihnachtsmarkt 12Tote einfach verschwiegen werden?Und der Tot von den LKW Fahrer ?

Menschen die sterben mussten für was den????Sowas sollte in den Medien auftauchen!Genau wie die Übergriffe auf Frauen!

Das da Ärger aufkommt ist doch klar,aber es betrifft nicht alle Flüchtlinge wird es auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Es begehen viel mehr deutsche Straftaten" ---> es leben auch 82 mal mehr deutsche im Land.
Die Flüchtlinge missbrauchen unser Gastrecht auf mieseste Art und weise. Zumal man eher versucht die Straftaten der Flüchtlinge zu verheimlichen um keine Panik zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es wird ja auch oft bei straftaten die von muslimen begangen werden die religion hinzugefuegt obwohl die meistens keine rolle spielt (es sei denn es sind islamisten). aber schon jemals gehoert dass extra gesagt wurde welcher verbrecher christ oder jude oder sonst was ist? nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehr Deutsche ?.....hmmmh ne nicht wirklich ! Es gibt zu genüge Nachrichten wo bewusst die Herkunft der Täter verschwiegen wird um Ausländerfeindlichkeit einzudämmen. Das siehst du falsch.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Straftaten werden erst bekannt, wenn sie nicht mehr zu verschweigen sind. Siehe Kölner Silvester.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Politik und Medien scheinen langsam zu begreifen, dass das Volk an der reinen Wahrheit interessiert ist.

Wir brauchen hier auch keine relativierenden Umschreibungen wie, ein deutscher mit südosteuropäischer Abstammung o.ä., wir wollen Fakten.

Und es ist auch wichtig.

Wie Du richtig bemerkt hast, haben wir genug kriminelle Personen im eigenen Volk. Deshalb brauchen wir die klare Benennung, weil wir uns die kriminellen Personen anderer Völker nicht auch noch antun müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Straftaten von Flüchtlingen werden schon lange vertuscht.

Niemand hetzt über Flüchtlinge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und das ist jetzt natürlich keine Hetze gegen Deutsche oder? 

Das Ganze ist einfach nur mehr blödsinnig...  

Die Bevölkerung ist eben 50/50 gespalten (in Österreich) und es wird immer schlimmer. 

Schuld daran hat absolut die Politik, es hätte von Anfang an strukturierter und bedachter gearbeitet werden müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PrinceOfPersiav
02.09.2016, 10:36

Nein, das ist keine Hetze gegen Deutsche. Aber ich finde, man sollte dann auch mehr von deutschen Verbrechen reden.

1
Kommentar von MJ1107
02.09.2016, 10:37

Der grund sind die medien und die Machtstrukturen. 

0
Kommentar von PrinceOfPersiav
02.09.2016, 10:40

Quatsch, das ist doch keine Hetze. Ich fühle mich selber 100% als Deutscher, aber es wird halt eben überproportional von den Verbrechen dee Flüchtlinge gesprochen.

1
Kommentar von PrinceOfPersiav
02.09.2016, 10:52

Zumindest sehe ich das in Facebook, dass öfter Verbrechen von Flüchtlingen angezeigt werden.

1

Das stimmt nicht. Bei uns schreibt die Presse über Kriminalität von Rumänen, meint aber speziell die Roma.

Informationen über das Internet holen sich immer mehr Menschen.

Das ärgert die Presse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Vorschlag: Dann sollen die Flüchtlinge halt keine Straftaten begehen, dann wird niemand davon berichten, wenn  es sie stört, dass sie angeprangert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So oft?

Fast gar nicht trifft wohl eher zu ! Aber damit die Leute wieder/noch daran glauben können, das die Medien nicht gleichgeschaltet berichten, erscheinen ab und an in den Nachrichten strafauffällige Flüchtlinge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PrinceOfPersiav
02.09.2016, 10:51

Vllt kann es auch daran liegen, dass auf Fscebook nur solche Nachrichten angezeigt werden.

0

Reine Angstmache, "die anderen waren es".
Es gibt keine Anzeichen dafür, dass Flüchtlinge mehr Straftaten begehen als gewöhnliche Deutsche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MJ1107
02.09.2016, 11:24

Na klar angstmache volkommen richtig. Aber die kriminelle Energie wird insgesamt gröser und das macht mir persönlich angst und es kommen ja immer mehr. Wir wird das enden ? Besser wird es auf garkeinen fall 

0
Kommentar von Rosy1974
02.09.2016, 15:57

Naja. Köln, 31.12.2015: Hier waren gerade mal 4 Deutsche mit von der Partie aber ca. 1000 Menschen mit Migrationshintergrund, die zum Teil als Flüchtlinge identifiziert wurden......

1

Weil Flüchtlinge oft kaum bestraft werden oder garnicht erst gefunden werden. Weil sie falschen Pass etc. haben oder garnicht erst registriert sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?