Warum werden so viele Jugendliche schwanger?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Eine SEHR gute Frage!

Ich weiß auch nicht, was sich Jugendliche dabei denken, wenn sie Schwanger werden... In unserem Zeitalter ist es einfach UNMÖGLICH ungewollt Schwanger zu werden!!

Wenn nicht gerade eine Vergewaltigung stattfand, dann glaube ich ausnahmslos NIEMANDEM, dass er "aus versehen" Schwanger geworden ist!

Und ich weiß, es ist ein heikles Thema, ich persönlich würde es wohl auch niemals machen - Aber muss es denn wirklich sein, dass eine 14 oder 15 jährige, ein Kind zur Welt bringt? Also ich finde, unter 18 ist es völlig verantwortungslos, ein Kind zu bekommen, nur weil man meint "Abtreibung wäre Mord". Das ist in meinen Augen völliger Blödsinn!

Und noch weniger verstehe ich da die Eltern, die sowas überhaupt zulassen! Wenn meine Tochter oder mein Sohn mit 14 ankäme und sagen würde, sie / er wird Mutter / Vater - Ich glaube ich würde sie ZWINGEN abzutreiben! -.-'

Sie können dem Kind gar nichts bieten! Enden dann mit Hartz4 und die Kinder werden dann abgeschoben, damit die Eltern feiern gehen können!

(Ich habe es zigfach in meiner Familie miterlebt, dort war die jüngste Cousine 13 und die älteste 17 die Kinder bekommen haben!)

Wie kommst du auf diesen Gedanken? Es werden doch gar nicht so viele Jugendliche schwanger. Meist sind es nur die Mädchen.
Spass beiseite.
Das Thema «Zu früh schwanger» wird seit vielen tausend Jahren in der Menschheit diskutiert. Seit der Erfindung von brauchbaren Kondomen (1870) und der Einführung von Verhütungsmittel wie Pille (1960) gibt es keinen vernünftigen Grund, unerwünscht schwanger zu werden.
Nur: der Akt der Zeugung hat eben nicht viel mit Vernunft zu tun. Da spielen die Hormone verrückt, und die Beteilgten schieben alle Bedenken zur Seite.
Es hilft nur eins: rechtzeitige Aufklärung. Keine Tabuisierung. Immer wieder offen über Verhütung reden. Eltern und Lehrer dazu verpflichten. Und zwar lange vor dem ersten Mal. Das wäre vernünftig.
Aber eben…

Wohl eher Bierchen und Blümchen mal ehrlich ich denke da spielt alkohol eine nicht unwichtige rolle desweiteren naivität, unwissenheit und ein bisschen dummheit evtl. auch. und ich weis wovon ich rede in meiner zum glück ehemaligen klasse waren das die hauptfaktoren für 2 schwangere schülerinen mit 13, ich weis jetzt kommt gleich wieder: mit 13 dürfen die das doch garnicht! aber spielt das eine rolle was passiert ist ist passiert!

ich bin von keinen der beiden inzwischen 4jährigen der vater so nebenbei

Wenn immer nur die schwanger würden die es vorher geplant haben wären wir sehr viel weniger Menschen auf der Welt. Selbst die die wissen wie man verhütet tun es manchmal ohne diese wenn der Verstand aussetzt. Ich denke es ist ein Teil...hm wie soll ich es nennen...Evolution...Trieb... Jede Spezies will sich vermehren - und deshalb wird beim Menschen der Verstand ab und an mal ad acta gelegt wenns um Liebe und/oder Triebe geht.

nein wissen die meisten tatsächlich nicht, wir also die älteren wurden viel besser aufgeklärt.... oder was denkst du woher bei den meisten jugendlichen die frage kommt ob man vom küssen schwanger werden kann... die meisten finden babys ja soooooooo süß, aber das sie auch größer werden, daran denkt keine sau

PinkMandy 17.03.2012, 00:27

Naja 4. Klasse erstes mal aufklärung Dann im gymmi halt fast jedes jahr in dem man bio hat oder bei mir waren in der 8. Welche von donum vitae da. Da gings explizit um verhütung da hatten ein paar schon ihr erstes mal also sollte das noch früher besprochen werden.

0

Wenn man die Fragen hier zum Thema Pille etc. liest, kann man nur sagen mangelnde Reife und Lese- bzw. Verständnisfähigkeit.

Das ist genau der Punkt, den die Menschheit noch nicht versteht. Man sollte offener mit diesen Themen umgehen.

Den Kindern wird schon in der Volkschule die Relativitätstheorie beigebracht, doch Verhütung ist tabu. Ego-Shooter werden zensiert und rund um die Uhr darüber geredet, warum, aber Sex-Themen werden erst nach 11 Uhr ausgestrahlt.

Die Kindern wollen nunmal ausprobieren, und in diesem Alter kann man die folgen leider nicht so gut abschätzen. Leider

Clarissa93 17.03.2012, 00:16

Ach so ein Schwachsinn!

Die Kinder haben heutzutage in der 4. Klasse bereits Sexualkunde! Dort wird genau erklärt, was passiert, wenn Mann und Frau Sex haben!

Du kannst mir nicht sagen, dass es an "mangelnder Aufklärung" liegt! -.-'

Das sind alles nur blödsinnige Ausreden!

0
PapaPapillon 17.03.2012, 00:24

Die Sexualität wird in der Schule ziemlich gut erklärt. Aber die Verhütung ist kein Thema, weil davon ausgegangen wird, dass Schülerinnen und Schüler nur theoretisch darüber Bescheid wissen müssen.

0

der storch is zu früh gekommen bei denen

die denken vorher nicht nach!

Denen juckts wohl da unten ^^

Was möchtest Du wissen?