Warum werden so viele Eisbärenbaby's von ihren Müttern verstoßen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bären in Gefangenschaft - Tierquälerei?

Schon einige Male kam es vor, dass Eisbärenweibchen im Zoo ihre Jungen nach der Geburt aufgefressen haben. Ist dies ein nicht unnormales Verhalten oder auf die Gefangenschaft zurück zu führen? (Quelle: Pixelio (Renate Rossmann))Tierschützer kritisieren immer wieder die Haltung von Eisbären - wie auch die anderer Wildtiere - in Zoos und Tierparks. Als artgerecht kann das Dasein der Bären in Gefangenschaft nicht bezeichnet werden. Der Eisbär lebt normalerweise am Nordpol und hat sich durch seinen Körperbau der eisigen Kälte angepasst. Bei warmen Temperaturen fühlt er sich weniger wohl. Außerdem kann er in Gefangenschaft weder jagen noch seinen sonstigen Gewohnheiten, die er in der Wildnis pflegt, nachgehen. Er lebt in einem kleinen Gehege, sein Futter muss er sich nicht selbst beschaffen.

Kritiker sagen, dass der Eisbär im Käfig völlig unnatürliche Verhaltensweisen annimmt. So gibt es zum Beispiel eine Diskussion darüber, warum es in Zoos immer wieder vorkommt, dass Eisbärenmütter ihre Jungen verstoßen oder auffressen. Während manche der Ansicht sind, dass dies kein unnormales Verhalten sei, da es auch in der freien Natur beobachtet wird, sehen Tierschützer die Ursache in der Gefangenschaft der Tiere. Tatsächlich kommt es auch in der Wildnis vor, dass Muttertiere ihren Nachwuchs vernachlässigen, töten und auch fressen. Allerdings sind viele Forscher überzeugt davon, dass die Ursachen völlig andere sind.

Nicht selten töten Mütter ihre Jungen in freier Natur, wenn diese ohnehin keine Chance haben zu überleben. Auf diese Weise wird ihnen mitunter ein qualvoller Tod erspart. Aber auch Konkurrenzdenken und Nahrungsmangel können zum Auffressen der Jungen führen. Unter Löwen kommt es zum Beispiel vor, dass ein männliches Tier nach dem Sieg über den Rudelführer dessen Junge tötet. Tierschützer sind überzeugt, dass die Eisbärenweibchen im Zoo ihre Neugeborenen aus völlig anderen Gründen getötet haben. So können Enge, Langeweile und Stress dazu führen, dass die Tiere ein unnatürliches Verhalten entwickeln. Denn die Bedingungen in Zoos sind widernatürlich, und deshalb verändert sich auch das Wesen der Tiere.

Quelle:

http://www.helles-koepfchen.de/eisbaeren.html

user1595 19.01.2012, 06:52

Der letztere Absatz ist absoluter Quatsch.

0
Siebenschlaf 19.01.2012, 06:55
@user1595

Kann ich nichts für, steht so geschrieben. Siehe die Quellenangabe:-)

0

Das passiert in freier Wildbahn öfter als man denkt. Bei Herdentieren die umher ziehen lässt eine Mutter ihr Neugeborenes auch zurück, wenn es z.B. nicht schnell genug auf die Beine kommt. Für die Mutter ist es wichtiger den Anschluss zur Herde zu behalten, da sie nur so überleben kann. Würde sie mit dem Jungtier zurück bleiben wäre das der sichere Tod beider.
Bei Raubtieren kommt es auch oft vor, weil das Junge zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt auf die Welt kommt. Nämlich dann, wenn gerade Nahrungsknappheit herrscht und die Mutter schon Probleme hat für sich alleine genug Nahrung/Wasser zu bekommen.
Auch werden kranke Neugeborene und Jungtiere oft sich selbst überlassen, weil die Elterntiere sich nicht darum kümmern können und wollen, da sie natürlich auch selbst überleben müssen.
Bei Löwen z.B. kommt es auch vor dass ein Rudelführer die Jungtiere seiner Rivalen im Rudel umbringt, um seine eigene Stellung besser zu behaupten.
Bei den sonst so sozialen Erdmännchen (die übrigens auch Raubtiere sind!) ist es im Normalfalle auch so, dass in einem Verband nur das Alphaweibchen Junge bekommt und aufzieht. Bekommt ein anderes Weibchen Junge werden die sehr oft getötet - eben vom Alphaweibchen. Grund ist der, dass eigentlich die anderen Weibchen bei der Aufzucht der Jungen des Alphaweichens mithelfen müssen. Hat nun ein anderes Weibchen ebenfalls Junge, dann würde das dabei ausfallen. Natürlich kann dort auch Nahrungsknappheit dazu führen, dass Jungtiere im Stich gelassen werden.
Die Natur ist oft grausam und macht auch bei jungen Tieren nicht halt.
Tiere sind auch Individuen, die ihren Egoismus haben. Der ist bei ihnen oft sehr ausgeprägt und sie denken in erster Linie an das eigene Überleben.

So oft hört man das doch gar nicht. Knut ja. Aber sonst werden nur wenige verstoßen so kommt es mir zumindest vor. Aber wenn eine Eisbär von der Mutter verstoßen wird und trotzdem überlebt wird natürlich ein Hype darum gemacht

Wer hat gesagt, das Eisbären ihre Neugeborenen verstoßen ? Sowas höre ich zum ersten mal.

Es kann mal der ein oder andere Fall sein, doch das ist auch bei anderen Tierarten.

Was möchtest Du wissen?