Warum werden so viele 'dumme' Fragen gestellt, anstatt bei Wikipedia zu lesen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Klar sind wiki und google bekannt, aber das macht doch lange nicht so viel Spass, wie hier. Hier bekommt man auch Tipps, die Du dort nicht finden kannst, hier brauchst Du nicht stundenlang in Links zu wälzen, um das zu finden, was Du brauchst, hier hast Du (meist) netten Kontakt zu Anderen. Sind DAS keine Gründe?

DAS sind sehr gute Gründe! Danke ;-))

0

An sich finde ich solche Frage-Plattformen nicht schlecht, wenn die Antworten wenigstens richtig wären. Leider habe ich hier immer öfters festgestellt, dass Leute Antworten zu Themen geben, von denen sie keine Ahung haben. Ich beschäftige mich seit 15 Jahren mit dem Thema Katzen und bin in diversen Vereinen aktiv, studiere auch in diesem Bereich. Man kann also sagen, dass ich weiß wovon ich rede. Dennoch muss ich hier immer wieder Dinge lesen... Da fasse ich mir an den Kopf!

Die Gefahr hier in eine falsche Richtung gelenkt zu werden ist sehr groß, deswegen denke ich auch, dass bei wichtigen Themen doch lieber Google oder Wiki genutzt werden sollte!

Ich gebe gri1su Recht. Der soziale Aspekt spielt hier eine große Rolle. Es entwickelt sich eine Art "Sippe" - immer dieselben Nasen, man kennt sich und weiß, was man zu erwarten hat.

Übrigens - Wikipedia ist auch nicht der Weisheit letzter Schluss, wenn auch besser als vieles Andere.

Ich mad die "gute Frage" :-)

Shag d'Albran

Wenn Dir hier so viele dumme Fragen gestellt werden frage ich mich , warum klinkst Du Dich nicht wieder aus und eröffnest Deine eigene Plattform . Da hast Du dann vielleicht die Möglichkeit Dir die Leute auszusuchen die keine dummen Fragen stellen , oder Du überwachst alle Fragen und die , die Dir dumm vorkommt löscht Du dann einfach weg . Viel Erfolg

Auch von mir die Rüg - es gibt keine 'dummen Fragen'! Es gibt auch einige Menschen, die Wikipedia und Google nicht so gut kennen wie Du und ich und die dem Motto dieser Seiten nach einfach Ihre Frage stellen. Ausserdem hat man dann auch noch die Chance, mehrere verschiedene antworten zu sichten und mit Hilfe der Kommentare zu entscheiden, welche Antwort/welchen Rat man akzeptieren kann. Das ganze hier ist eben 'persönlicher' als im stillen Kämmerlein alleine zu Googlen oder zu Wicken.

Denk einmal nach! Dann siehst du, es lohnt sich..

auch wikipedia weiß nich alles oô hat z.b. keine gitarrennoten XD

Genausogut hättest Du fragen können:

"Warum steht ihr morgens auf -- ihr geht doch sowieso abends wieder ins Bett."

Hallo lux23,

wie in den Richtlinien beschrieben 'es gibt keine dumme Fragen', bitte in Zukunft auf solche Wertungen verzichten. Nun noch etwas zu Deiner Frage: Google und wikipedia sind wie Du richtig beschreibst sehr hilfreiche Seiten, die Wissen vermitteln. Bei gutefrage.net geht es um praktischen Rat und eigene Erfahrungen und dies wird von vielen Nutzern neben Wissen sehr geschätzt. Grüße, gutefrage.net-support

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich schrieb 'dumme' und nicht dumme. Eigene Erfahrung ist fein aber subjektiv. Faktisch fundiertes Wissen ist objektiv.

0
@lux23

Stimmt, außerdem war das gegen niemand konkret gerichtet.

0

warum ist eine Frage "dumm", wenn man Infos dazu bei Google oder Wiki bekommt??
Bei Wikipedia kann jeder schreiben, also ist der Wahrheitsgehalt nicht so sicher, und Google spuckt oft tausend Links aus, die oft gar nichts mit der Suche zu tun haben.
Dazu gibts auch User, die sich nicht so auskennen.
Und außerdem kann man Erfahrungswerte hier bekommen und selten bei Google oder Wiki.
Jede Frage, die dir "dumm" erscheint kannst du ja überlesen und brauchst sie nicht beantworten. Manchmal schon seltsam worüber man sich Gedanken machen kann....

Was möchtest Du wissen?