Warum werden Sitzpolster von Stühlen so schnell durchgesessen?

5 Antworten

Meist wird für Sitzpolster kein hochwertiger Schaustoff verwendet. Dann iist es ja nur wenige Zentimeter hoch. Wenn mann dann noch das Gewicht in Proportion zur Fläche stellt, dann wird es schon sehr stark belastet. Du kannst aber vielleicht neuen Schaumstoff kaufen, oder sogar dei Sitzkissen nach eigenen vorstellungen selbst nähen. Aber die Bezüge nicht zu groß machen, da es sonst unschöne Falten wirft!

http://www.polstereibedarf-online.de/schaumstoff-naturpolster/schaumstoffkissen-rg-35-50-masse-50cm-x-50cm-hoehen-1-5-cm-10cm/schaumstoff-kissen-50cm-x-50cm-x-10cm-rg-35-50/a-360/?ReferrerID=7

schein ein minderwertiges material gewesen zu sein. Fürs Sitzpolster verwendet man mindestens einen Schaumstoff mit einem Raumgewicht von 35-40KG, das kann aber kein Kunde nachprüfen und muss sich auf die Ausagen des Anbieters verlassen. Auch der Unterbau, die Unterfederung spielen eine Rolle. Bei den billigen Dingern wird das material einfach ein eine lausige Holzplatte gepappt und der Bezug einfach drübergeschustert. Hochwertige Stühle haben zumindest einen Elsatikgut, teilweise sogar Federkörbe als Unterfederung, was für einen erheblich besseren Sitzkomfort sorgt

Das passiert ganz einfach durch Reibungsenergie. Gutes Polstermaterial sollte aber eine Zeitlang halten.

billigware - abhängig vom körpergewicht

Weil meistens die verwendete Stoffqualität auch dem Niedrigpreis entspricht. Bei einem billigen Stuhl, der inklusive Polster 50 Euro kostet, kann ich nicht die gleiche Qualität, wie bei einem Stuhl für 250 Euro erwarten.

Was möchtest Du wissen?