Warum werden salafistische Moscheen in Berlin nicht geschlossen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weil Du durch die Schließung nicht weniger Salafisten in Berlin hast. Aber durch den bekannten Ort der Moschee kannst Du besser kontollieren was die so machen, wer dazugehört usw.

Moscheen sind Gebäude, die können nicht hetzen.

Die, die reingehen tun das. Schließt man die M , tauchen diese Leute unter.

Also lässt man sie besser offen, dann kann man sie besser überwachen.

Wenn dann müsste man die Salafisten einschließen, geht aber nicht solange sie kein verbrechen begehen.

Wir sind ja nicht in den USA !!!!!

Hearsey 03.08.2017, 17:02

Die Bundesregierung ist da leider viel zu soft

1
Trogon 03.08.2017, 17:04
@Hearsey

Trump wäre, sofern er deutscher Politiker wäre in der AFD. Aber die mag man ja nicht.......

1

Ich glaube ja, dass liegt am allgemeine Vorhängeschlossmangel. Ich habe seit Jahren keine Vorhängeschlösser mehr in den Taschen der Polizeibeamten gesehen.

Hast du gerichtsfeste Beweise? Immerhin leben wir in einem Rechtsstaat. Hast du sie, dann teile sie den Berliner Behörden mit und nicht uns.

PS: Muss so Anfang des Jahres gewesen sein, da wurde eine Moschee in Berlin dicht gemacht. Es passiert also doch was.

Frag doch nicht uns!

Das weiß z.B. der Bürgermeister.

Was möchtest Du wissen?