Warum werden Rituale im Ausland nicht verboten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Weil in anderen Ländern die Gesetze, die es hier in Deutschland gibt, eben nicht gibt. Dort sind Traditionen meist tief in Völkern verankert und werden von Generation zu Generation weitergegeben. Gegen Kinderhochzeiten wird allerdings von verschiedenen Menschenrechtsorganisationen seit Jahren gekämpft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Rituale sind auch im Ausland verboten und werden trotzdem vollzogen aus traditionellen Gründen. Leider.

Da ist viel Engagement von allen gefragt, damit solche Dinge weniger oder gar nicht mehr vollzogen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haha...Rituale? Weisst du was ein Ritual ist? Ein Ritual ist eine
nach vorgegebenen Regeln ablaufende, meist formelle und oft feierlich-festliche Handlung mit hohem Symbolgehalt.

Das können genauso Familientraditionen wie das gemeinsame Geschenkauspacken an Weinachten sein, wenn es die obrigen Bedingungen erfüllt.

Mit 13 Jahren heiraten zu müssen ist ein Verbrechen, aber kein Ritual.

Und sich Königsameisen stechen zu lassen ist Teil der jeweiligen Kultur und wird deshalb toleriert. Kulturen die solche Übergangsrituale pflegen haben aber meist ganz andere Probleme als Ameisenstiche ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie meist Tradition sind oder einen religiösen Hintergrund haben und somit von einem Großteil der Gesellschaft akzeptiert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ne, das ist in diesen ländern tradition. man muss es nicht gut finden aber tolerieren-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EmperorWilhelm 29.05.2016, 20:41

Heirat mit 13 ist in meinen Augen (Wenn auch kein Ritual) nichts was zu tolerieren ist...)

0

wo bitte bist du überhaupt unterwegs?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?