Warum werden neben Autobahnen überhaupt Bäume gepflanzt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wieviele Straßenbäume haben Menschen schon das Leben gekostet? Tödliche Unfälle, die ohne Bäume vielleicht völlig glimpflich verlaufen wären. Besonders bitter, eine kleine Gedenkstätte vor einem Baum mit einem bekannten Namen.

per se ist eine Straße (Allee) nicht dazu angelegt, darauf (dem Wetter und der Kurvenlage NICHT angepasst) zu rasen, dadurch gegen den Baum zu krachen!! Übrigens: mir tut meist der Baum mehr leid ... wenn dann eine Trauerbekundung an ihn 'geheftet' wurde! (siehe mein Beitrag) Wenn es einen aus Deinem (BenJoshua) näheren Bekanntenkreis betriff, mein Beileid, aber einfach vorher mal 'nachdenken' ;-(

1
@LappiDarr

Wie menschenverachtend gehst du mit Schmerz und Trauer anderer Leute um?

0
@BenJoshua

tja - hier noch ein Stich in dein Pietisten-Herz ::: bei youTube: Rainald Grebe - Brandenburg <ich krieg leider den LINK nicht hin>

0

Bäume sind schon seit Jahrtausenden in Verruf geraten - neuerdings abgeschwächt durch schmiedeeiserne Stäbe - weil aus ihnen BETTEN produziert werden - die Orte der allemeisten Todesfälle der Menschheit. --- Schafft die Geißel "Baum" doch büdde büdde schleunigst ab ! 

Sinn machen Bäume entlang von Autobahnen eigentlich nur an Böschungen und Hängen. Damit diese nicht durch Regen aufgeweicht abrutschen, wird dies mit Hecken und Bäumen verhindert. Die Wurzeln verfestigen die Erdschichten. (Bei neuen Autobahnen mit noch fehlender Bepflanzung sieht man sehr oft die durch Regen abgerutschten und herunter gespülten Erdschichten). Auf Autobahnen im ebenen Gelände machen Bäume nur optisch Sinn.

Was möchtest Du wissen?