Warum werden Menschen rechtsextrem?e?

10 Antworten

Ich glaub nicht, dass man sowas sagen kann. Warum werden Leute linksextrem? Warum wandern Leute aus, um sich dem IS anzuschließen? Das sind oft auch ganz normale Leute aus guten Familien. Das Umfeld spielt aber sicher in vielen Fällen eine Rolle. Mit Intelligenz hat das sicher nichts zu tun. Es gibt überalle schlaue und dumme. Man sollte nicht den Fehler machen und glauben, dass extreme Menschen auch dumm sind. Beim IS zB gibts auch viele studierte Leute, die denen etwas über die Chemie des Sprengstoffbaus oder Statik oder Waffen beibringen, weil sie sowas studiert haben. Du hast ja auch in allen Parteien gebildete und eher ungebildte Personen. Ich denke viele von den Rechtsextremen, die man im TV sieht sind eher ungebildet und haben ein ärmliches Umfeld. Es gibt aber auch reiche Rechtsextreme. Die werden das ganze aber eher finanziell unterstützen und sich im Hintergrund halten. Ich glaube aber, dass Menschen denen es schlecht geht, immer zum Extremismus neigen. Ob es dann am Ende links oder rechts wird, hängt vielleicht nur vom Umfeld ab. Die einen regen sich darüber auf, dass Deutschland Geld an Flüchtlinge zahlt und die anderen haben einen Hass auf die reichen Bänker und Unternehmensbosse. Ich kann beides etwas nachvollziehen, aber Gewalt sollte sowas nie hervorrufen.

es ist eine kombination aus selbstzweifeln, einer gewissen intellektuellen schwäche, anfälligkeit gegen indoktrinierung und dem guten alten "der mensch braucht ein feindbild, um sich selbst als den gepeinigten helden zu sehen".

dies alles würde aber kaum funktionieren, wenn es nicht ein fünkchen wahrheitin der ganzen sache gäbe. viele in unserer gesellschaft kommen tatsächlich zu kurz. steigende migration sowie asylantragssteller bei einer kaum funktionierenden verwaltung lassen viel platz für ein "wir gegen die" und - irgendwie logisch - eine "rückbesinnung auf die gute alte zeit". dass diese meist einfach nur furchtbar war, wird dabei ausgeblendet. schließlich war sie ja nicht für jeden furchtbar...

Weil sie andere sie manchmal in einer Rechtsextremen umgebung aufwachsen und das als richtig emfinden. Dazu kommen noch Parteien wie NPD oder AFD die sie noch mehr dazu " Motiviert"

Diese Leute haben im Leben nie was Beruflich was erreicht und wollen sich so sozuusagen einen Namen machen

Vielen Dank

Kurz und Super erklärt

1

Einmal ist es die Herkunft, auch oft die mangelnde Bildung, dann der Hass auf Andersdenkende, dazu ein verqueres Weltbild, eine Weltanschauung mit der sie völlig falschliegen, die sie aber mit aller Kraft verteidigen.

Dazu kommt das Gefühl einer Familie anzugehören, eben den Gleichgesinnten, und wie bei den Verschwörungstheoretikern oder den streng Religiösen, die Unfähigkeit sich aufgrund von besseren Argumenten zu ändern, weil sie Angst haben es ginge ihnen nachher nur schlechter.

Viele von ihnen sind auch einfach nur böse Menschen die sich im Rechtsextremismus einigermaßen befriedigen können.

Hier mal eine kleine Sammlung, ob denen noch einer helfen kann?

Glaube eher nicht...

Heutzutage in erster Linie, weil sie in einem Umfeld aufwachsen, das bereits so ist. Von klein auf also infiltriert.

Können Sie mir noch weitere Gründe nennen?

0

Was möchtest Du wissen?