Warum werden Menschen krank?

9 Antworten

Hallo. Also eine Sinnfrage, nicht wahr? Mit dem richtigen Bewußtsein und dem gewissen inneren Abstand zu dieser Frage oder Ereignis, kann der wirkliche Sinn, der dahinter steckt erkannt werden. Diese Erfahrung kann jeder Introvertierte machen, der sich darauf einläßt. Man muß wissen, das Krankheiten entweder karmisch oder geistig bedingt sind. Bezüglich dem Karmagesetz kann man nur akzeptieren, was einem vorbestimmt ist. Aber die meisten Krankheiten sind hausgemacht, daß heißt, durch krankmachende und negative Gedanken verursacht. Allerdings wollen das immer noch viele Menschen nicht wahrhaben, wahrscheinlich weil es zu unbequem ist, das zu akzeptieren! Man müßte sich dann ja dann folgerichtig in seinem anerzogenen Verhalten ändern, nicht wahr? Und eine Krankheit ist immer ein Hinweis darauf: Eine Chance für Veränderung seiner Verhaltensweisen. Liebe Grüße hermann

Reine Glückssache, da gibt es keine gute Antwort drauf. ich bin es so gut wie nie, andere ständig - ich vermute eine Mischung aus Gen"defekten", unangepasster Lebensweise und einem Schuss (das muss jetzt kommen!) Schicksal.

weil sie nicht in Harmonie mit dem göttlichen Prinzip sind.

Was möchtest Du wissen?