Warum werden Menschen in klapsen gebracht?

20 Antworten

Vielleicht denkt der Betroffene, dass er in der Psychiatrie fertig gemacht wird.

Jetzt im Ernst. So schlimm ist es auch wieder nicht. Entweder geht man freiwillig, wird von der Polizei dort hingebracht oder durch das Gericht mit einem Beschluß.
Letzteres (Gericht) entscheidet ebenfalls mit einem Beschluss, ob derjenige fixiert wird oder nicht. Das gilt auch für Pflege- bzw. Altersheime mit Abteilungen für Gerontopsychiatrie (Leute die an Alzheimer bzw. Demenz leiden). Alles andere wäre Freiheitsberaubung.

Medikamenten werden nur bei Bedarf gegeben. Meistens zur Beruhigung oder Ersatzdrogen um von den ursprünglichen Drogen abzubringen.

Hast du überhaupt schon mal eine Psychiatrie von innen gesehen? (Sei es als Praktikant oder Patient oder sonst wie)? Oder hast du deine Infos nur aus Filmen oder Romanen? Die meisten Menschen, die dagegen wettern, haben keine Ahnung wovon sie reden. 

Ich bezweifele nicht, dass es auch ein paar schlechte Therapeuten gibt. Wie in jedem Beruf. Die meisten leisten aber gute Arbeit.

Der Sinn einer Psychiatrie ist nach wie vor, Menschen zu helfen.

Am Bett werden sie nur fixiert, wenn sie z.B. um sich schlagen, d.h. eine Gefahr darstellen.  Findest du das nicht gerechtfertigt? Wie soll sich das Personal sonst schützen vor Angriffen, bzw. davor, dass ein Patient irgendwas zerstört?

Eingesperrt: Damit man in eine geschlossene Psychiatrie kommt, muss eine akute Selbst- oder Fremdgefährdung bestehen. Findest du das bei Fremdgefährdung nicht gerechtfertigt? Ob man mit Selbstgefährdung so umgehen soll, darüber könnte man sich noch streiten.

Deine Frage ist leider voller Vorurteile und Unwissen.

Du weißt anscheinend nicht, was eine psychische Erkrankung überhaupt ist.

Wenn Du krank bist gehst Du zum Arzt.

Ist ein Knochen gebrochen, gehst Du zum Orthopäden. Ist Dein Herz nicht in Ordnung, gehst Du zum Kardiologen. Brauchst Du eine Operation, macht das der Chirurg und wenn die Seele oder das Gehirn erkrankt ist, gibt es auch einen Facharzt und das ist ein Psychiater.

In der Psychiatrie werden Menschen mit Medikamenten und Gesprächen behandelt. Manche kommen freiwillig und manche werden dort hin gebracht, weil sie sich selbst oder andere Menschen gefährden. Dann darf ein Patient auch unter bestimmten gesetzlichen Auflagen fixiert werden.

Du hast nicht das Recht, so herabwürdigend über kranke Menschen zu sprechen, denn Du solltest Dir bewusst sein, dass auch Du jederzeit krank werden kannst.

Bloß weil eine psychische Erkrankung nicht gleich sichtbar ist, wie zum Beispiel ein gebrochenes Bein, darf man die Würde des Menschen nicht verletzen.

Niemand wird hier fertig gemacht oder wie ein Hund behandelt. Wieso auch? Welchen Sinn sollte das haben?

Hunde bellen bei behindertem Menschen

Der Bruder meiner Frau ist durch einen Unfall seit seinem 5.Lebensjahr geistig behindert und bekommt Medikamente.

Er ist sehr umgänglich und hat ein tierliebes Wesen.

Immer wenn er bei uns auf den Hof kommt, bellen die Hunde ununterbrochen und hören auch nach Stunden nicht damit auf. Sie werden jedoch nicht aggresiv, sondern bellen nur.

Auch andere Tiere und Hunde in der Stadt zeigen dieselbe Reaktion.

Kennt jemand die Ursache, gibt es Forschungen auf diesem Gebiet?

...zur Frage

Sollten Hunde ihren eigenen Platz haben oder mit auf das Sofa und Bett dürfen?

Mal abgesehn von den Haaren. Habe mal gehört, dass Hunde nicht auf selber höhe sitzen/liegen sollen wie die Menschen, wegen der Hierarchie oder so. ^^

...zur Frage

Was soll der Sinn einer Psychiatrie sein?

Ich hab schon einige dokus drüber gesehen und stell mir das dann vor wie ein Gefängnis ungefähr. Ist es der Sinn die gestörten Menschen zu bestrafen oder einfach nur einzusperren?

...zur Frage

Überfordert mit einem Haluzinierenden Familienmitglied, was tun?

Wir haben ein Familienmitglied das starke Haluzinationen hat und wir sind einfach überfordert.Das ist schwer für uns zu verstehen. Wir können mit ihrer Krankheit gar nicht umgehen. In meiner Familie gab es so einen Fall auch noch nie. Sie hört Stimmen , wo keine waren, und führt Gespräche mit Menschen , die schon lange tot sind. Sie ist in ihrer eigenen Welt gefangen und kann nicht mehr am normalen Leben teilhaben. Wir wissen einfach nicht weiter mit ihr, ihre Eltern haben weder die Zeit noch die Finanziellen Mittel ihr auch zu helfen, wir hatten sie zuvor in die Psychatrie eingewiesen allerdings hat das wenig gebracht. Meine Cousine ist 13 jetzt und meine Eltern denken an die Adoption als Sozialweise.

Es sei denn jemand hat irgendeine Idee wie man damit umgeht.

...zur Frage

Nach Suizidversuch in krankenhaus?

Hallo erstmal,

also was passiert nach einem suizidversuch im Krankenhaus, wird man da irgendwie ins Zimmer eingesperrt oder ans Bett fixiert, weil man könnte ja einfach abhauen oder aus dem Fenster springen oder sich mit irgendetwas erhängen.

...zur Frage

Wieso müssen Menschen und Hunde Steuern zahlen, Pferde und Katzen aber nicht?

Können Hunde die ihre Steuern nicht pünktlich bezahlen eingesperrt werden, oder verstößt das gegen Protokoll Nr. 4 zur Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK) vom 16. September 1963: "Niemandem darf die Freiheit allein deshalb entzogen werden, weil er nicht in der Lage ist, eine vertragliche Verpflichtung zu erfüllen.“

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?