Warum werden Menschen die anders wirken (Transgender zB) von manchen als dumm bezeichnet oder peinlich oder hässlich?

10 Antworten

Das mußt du nicht erst nehmen. Das ist die übliche Abwehr, der ganz primitiven Art. Die Leute wollen sagen, daß ihnen das fremd ist und sie es deshalb ablehnen.

Unverständnis ist das höfliche Wort dafür, ich nenne es Alltagsfaschismus. Ausgrenzung ist das Herzstück des Faschismus.

Das ist leider allgegenwärtig, daher gehen die Ausgegrenzten schon seit eh und je nach Berlin, wo es vielleicht am Tolerantesten zugeht. Heißt es. München geht vielleicht auch.

Am schlimmsten ist es auf dem Lande.

Es kommt eine Zeit, in der soviel Aufklärung stattfindet, daß die Vorurteile weniger werden. Diese Zeit ist bereits angebrochen, Homosexualität z.B. wird bereist toleriert. Das ist noch nicht lange so. Und Transgender wird auch bereits verstanden von vielen.

Drag Queens gabs schon in den 20erJahren des vorigen Jahrhunderts und vielleicht noch länger. Als eine Erscheinung des Varietés, des Showbusiness. Wie du schreibst. Das ist auch ein ernstzunehmender Drang und Zwang in manchen Menschen, und nicht nur Show. Nimm Lilo Wanders.

Mach dir nichts draus!

Weil Menschen sich gerne in einer besseren Position fühlen wollen als Andere. Auch behinderte Menschen werden leichter für dumm gehalten und so behandelt weil Menschen sich diesen Leuten als überlegen fühlen. Man ist halt gerne in einer Gruppe die zu den "Besseren" gehört. Dieses auch zu zeigen führt zu einem Überlegenheitsgefühl. Nicht umsonst haben erfolgreiche Fußballmannschaften so viele Fans - Wer da Fan ist gewinnt auch immer mit wenn die gewinnen.

Diese Menschen verändern Systeme und Weltansichten, die lange als fest und geregelt angenommen wurden. Diese Situation ist für viele Menschen unheimlich, denn das Unbekannte ist unsere tiefste, stärkste Angst. Und, naja, Menschen gehen schnell auf die Dinge los, die sie fürchten, dann wird Angst zu Wut und Hass.

Die meisten sind sich selbst die Norm und diese Menschen liegen ihnen wohl zu weit außerhalb von dem, was sie akzeptieren. Solche fehlerhaften Bezeichnungen sind ein Indiz dafür, dass sie nicht wissen, wie sie das, was immer sie da sehen, bewerten können, dass ihnen die Begriffe und Anhaltspunkte zur Orientierung so weit außerhalb ihres Radius fehlen.

SEHR gut erklärt!

0

Ja find ich auch gut erklärt. Und es ist wirklich so. Ein guter Freund wurde mal von einem der 3 mal so viel wog als fett bezeichnet. Und irgendwie war mein Kumpel nicht mal ansatzweise fett, eher hatte er halt nur Kurven.

Manche akzeptieren also nicht mal das was sie selbst sind. Oder in dem Fall noch MEHR haben

0

Ich habe noch nie gehört, dass sie dumm, asozial oder hässlich seien.

Was viele nicht schätzen, ist der Hype in den Medien, der um diese Personen betrieben wird, nach dem Motto: Das sind besondere, interessantere und attraktivere Menschen.

Oh doch es gibt solche Menschen. Da ich selbst gay bin und irgendwie etwas "besonders" wirke, wurde ich auch schon als dumm im Kopf bezeichnet, weil ich angeblich ne Kranheit habe das ich so bin wie ich bin

0
@Undisclosed

Das sagt doch hutten52.

Wenn Du „besonders“ auf andere wirkst, gibt es auch „“besondere“ Reaktionen von denen. Musst es hinnehmen.

0

Ich habe noch niemanden in den Medien sagen hören, dass Trannies attraktiver sind als andere Menschen.

0

Was möchtest Du wissen?