Warum werden manche Pferde als Schlachtpferde geschlachtet?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Manche Leute essen sie halt gern. Und ehrlich gesagt, solange es nicht mein eigenes Pferd ist, das allerdings ohnedies Nichtschlachtpferd ist, würde ich auch Pferdefleisch essen, wenn man es mir anbieten würde. Ich würde es nicht selbst kaufen und zubereiten, aber ich würde es essen.

Es soll gesünder sein als anderes Fleisch.  Und ehrlich gesagt: Kälbchen sind auch sehr niedlich....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Pferd ebenso wie Rinder und Schweine der Fleischgewinnung dienen. 

Nur regt man sich bei Pferde immer sehr viel mehr darüber auf, weil Pferde noch einen "Haustier"-Status haben, den Rinder oder Schweine landläufig nicht haben. 

Regt man sich über die Schlachtung von Pferden auf, sollte man sich meiner Meinung nach Gedanken über seine Essgewohnheiten machen; in dem Zusammenhang finde ich nämlich, dass Pferde keinen Sonderstatus haben sollten, warum man ausgerechnet sie nicht schlachten dürfte und Rinder und Schweine schon. Aber das ist nur meine persönliche Meinung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo soll der Unterschied zwischen Schlachtpferd und nicht Schlachtpferd bzw. Reitpferd sein? Es gibt keinen!!? Deshalb kann aus einem Schlachtpferd auch ein Gutes Reitpferd werden oder ein ehemaliges Reitpferd landet beim Schlachter!!!! Warum Pferde dort landen hat verschiedene Ursachen. Überproduktion z.b bei Hafis. .. Es werden jedes Jahr Fohlen gezüchtet damit die Touristen auf den Bauernhöfen auch süße Fohlen sehen können. Teils landen Fohlen beim Schlachter die aus der Milchproduktion stammen. Pferde landen beim Schlachter weil die Besitzer überfordert sind oder kein Geld mehr haben. Angebliche Problempferde landen dort. Kranke Pferde oder alte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahika
25.03.2016, 13:03

Wo soll der Unterschied zwischen Schlachtpferd und nicht Schlachtpferd bzw. Reitpferd sein?

Da gibt es einen gewaltigen Unterschied. Die Dokumentationspflicht, was tierärztliche Maßnahmen angeht, ist bei Schlachtpferden gewaltig. Immer mehr Tierärzte und Kliniken gehen daher dazu über, nur noch NIcht-Schlachtpferde zu behandeln. Sie können sich keine eigene Sekretärin leisten, die nur dokumentiert.  Bei uns im Stall - 80 Pferde - gibt es kein einziges Schlachtpferd mehr. Unsere Stall-TÄ hat im Oktober, nach Verabschiedung des neuen Lebensmittelgesetzes, einen Vortrag gehalten, was TÄ alles machen müssen, wenn sie Schlachtpferde behandeln. Das hat uns die Schuhe ausgezogen. Teilweise war es richtig absurd, was da gefordert wird.  Ich kann sie daher verstehen, dass sie an alle Kunden einen Rundbrief verfasst hat, dass sie Schlachtpferde nicht mehr behandeln wird.
Wobei natürlich die Umwidmung zum Nichtschlachtpferd nur einen Federstrich bedeutet.

0

die eigentliche Frage ist wohl auch wieso man einige Tiere wie Hunde, Katzen, Pferde und Hasen fast wie ein Familienmitglied behandelt und hingegen andere wie Rinder, Schwein, Rehe und ja auch Haasen  >>aufisst<<.  Das ist doch komisch. Wieso hat man so eine fast menschliche Beziehung zu den einen und eine mörderische, sich einverleibende Beziehung zu den anderen. 
Das habe ich als jahrelanger Vegetarier nie verstanden.Was macht dass man die einen lieb hat, nicht umbringen darf und die anderen umbringt, ganz legal!?!?!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein schlachten der Rösser,ist nur erlaubt wenn,eine entsprechende Deklaration als Schlachttier vorliegt.Ansonsten wird der Kardarber in der Tierkörperbeseitigung entsorgt.Ein Pferd darf nur geschlachtet werden,wenn es seinem Equidenpass,als Schlachtpferd ausgezeichnet ist!!! Es gelten dann ganz bestimmte Regelungen

bei der Anwendung von Medikamenten,es dürften nur bestimmte Präparate,

verabreicht werden,dann müssten vor der Schlachtung,lange wartezeiten

eingehalten werden.

Bis die Rückstände der Arzneien,

abgebaut sind,der verzehr von Pferdefleisch,ist aber nicht Gesundheitsschädlich.

Wenn das Pferdefleisch,auf der Verpackung angegeben ist!!!

Darf es da auch drin sein,ist es nicht angegeben,handelt es sich um Betrug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
25.03.2016, 13:10

Jedes Pferd kann geschlachtet werden, auch wenn im Equidenpass "Nichtschlachtier" angekreuzt ist. Es darf nur nicht in den menschlichen Verzehr gelangen.

Es ist jedem selbst überlassen, ob er sein Pferd zum Schlachter bringen will, oder ob er es einschläfern lassen will.

Wenn ein Pferd als "Schlachtier" angekreuzt ist, dann darf es wie du sagst, bestimmte Medikamente nicht bekommen.

2

Bei Fohlen lohnt es sich meist finanziell nicht. Wenn Sie bei Fohlenshows nicht verkauft werden, nimmt man lieber der Schlachtpreis.

Gibt ja jedes Jahr ein fettes Noriker-Abschlacht-"Fest". Zum Glück werden die oft von Tierschützern und Gnadenhöfen gerettet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus dem selben Grund, aus dem Schweine, Rinder, Hunde, Meerschweinchen, Hühner geschlachtet werden.. Nahrung, Leder, Federn usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

isst du Fleisch???

Pferd ist Pferd oder?  

Denk mal darüber nach über diese schizophrene Regelung in unserem Kulturkreis, Die einen verhätschelt man die anderen killed und isst man.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es bringt Geld. In Österreich, Italien, Schweiz wird das subventioniert. In Deutschland nicht, da ist jedes Schwein drei mal mehr wert.

Ich habe diese Schlachtfohlengeschichte schon hinter mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sukueh
06.02.2016, 13:02

Was hast du denn ?

0

Ein Pferd ist ein Nutztier,genauso wie ein Rind oder Schwein. Man reitet es und es dient der Nahrung und Hundefutter.Es ist das magerste Fleisch überhaubt mit hohem Eiweisanteil. Ideal auch für Allergiker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?