Warum werden manche Kinder nicht erwachsen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo- dies ist eine interessante Frage. Glaubt mir, in unserer Familie ist es so, dass begonnen vom Opa an die Männer meist se´hr sehr lange jung geblieben sind im Geiste und in der Entwicklung etwas länger als normal ins ERwachsensein gebraucht haben, was allen aber nicht geschadet hat!!!!!!!! Alle haben ihren Weg gefunden - sind wirklich "kindisch" lange im Umgang mit den Mitmenschen geblieben, haben aber auch heute noch einen gewissen Humor, haben erst spät ihre Ehefrauen kennengelernt - sind alles Top- Ehen ----sie mussten halt erst die Frauen heranwachsen lassen, die sind alle ca. 10 Jahre jünger......soweit zu den Genen und der Vererbung. Es ist total zum schmunzeln im Nachhinein. Zuvor weiß man dies ja nicht so. Natürlich ist es schwer gewesen, mit Freundeskreis ab einem gewissen Punkt der Pubertät. Da hat sich viel nich Schönes getan und aber auch Reserven sind dann genutzt worden, das Selbstbewusstsein ist gestärkt worden. Heute - zig Jahre später kann man dies sehen, auch wenn damals die Jungs als verspielt und oft kindisch beurteilt worden sind. Heute geht es allen gut. Eines will ich damit sagen - die Natur formt einen Menschen so, wie er es brauch - alles andere sind Normen, die wir uns machen oder denken, dass ein Mensch so und so sein muss....warum eigentlich muss dies so sein? Hier wird viel Leid provoziert, ohne individuelle auf den jeweiligen Menschen einzugehen und Kinder untereinander sind auch gnadenlos, wie wir wissen. Wobei ich nicht große Defizite in der Entwicklung allgemein unter den Tisch kehren will - hier muss gehandelt werden. In der Partnersuche werden sich immer Paare finden, welche zusammenpassen - und wenn ein Mädchen einen Jungen zu kindisch findet oder so-dann sucht sie halt weiter usw. ....... Früher oder später findet dann der Junge auch eine andere Partnerin, welche passt - so ist es im Leben. Andererseits gibt es eben auch junge Menschen, welche vom Wesen her schon weiter entwickelt sind und da eben auch Gleichgesinnte suchen - es wird sich jeder Mensch mit seinen Neigungen Freunde und einen Partner suchen - sonst wäre es ja langweilig auf der Erde. Was ich damit sagen will: Jeder Mensch ist EINMALIG und WERTVOLL in sich!!! Egal- wie er ist!!!!!!!!!

Jeder Mensch macht eine Entwicklung vom Kinde zum Erwachsenen durch. Wenn aber die "Erwachsenen" sich nicht so verhalten und ihre Kinder dann nicht als Respektspersonen (im besten Sinne) sondern als Kumpels begegnen und sie alle Entscheidungen selber treffen lassen, dann wissen Kinder gar nicht, wie sie sich weiter (und damit zu verantwortungsvollen Erwachsenen) entwickeln sollen, sie haben kein Vorbild mehr. Das ist ganz schön in dem Buch : Warum Kinder Tyrannen sind" beschrieben.

messikroos 26.03.2011, 23:26

das kenn ich :) also das Buch und die Frage finde ich super weil ich auch so Typen in meiner Klasse habe

0

Meinst Du, dass manche Kinder nicht erwachsen werden oder, dass manche Erwachsenen kindisch bleiben?

epimepi 08.10.2010, 23:40

das kinder nicht erwachsen werden^^

0

Wie definierst du denn "erwachsen sein"?

epimepi 05.10.2010, 20:16

Ja halt erwachsen sein, nicht kindisch sein, nicht so dumm sein halt

0
Dory1 05.10.2010, 20:31
@epimepi

Bisschen schwammig die Definition...

0
epimepi 08.10.2010, 23:41
@Dory1

Ich weiß, ich bin nicht gut im beschreiben...:D

0

Was möchtest Du wissen?