Warum werden Löwen als "Könige" im Tierreich angesehen, obwohl Elefanten viel stärker sind?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein König ist nicht notwendiger Weise der Stärkste.

Beim Löwen hat das natürlich optische Gründe, weil die Mähne dem männlichen Löwen ein so majestätisches Aussehen verleiht und die Art wie Katzen liegen etwas Nobles und Herrschaftlich-gelassenes haben kann.

Oft liegen Löwen auf Felsen oder Plateaus und schauen sozusagen über "ihr" Land.

Die Stimme des Löwen ist ebenfalls beeindruckend weit zu hören.

Daher wohl die Assoziation.

Zufrieden ? :)

Einen König der Tiere gibt es nicht wirklich. Bei Löwen hat sicher seine Mähne seine gefährlichkeit sein brüllen und auch sein Verhalten dazu geführt. Löwenmännchen sind aber nur kurz die "könige" des Rudels meist nur 2 bis 3 Jahre selten mal länger dann werden sie von anderen vertrieben. Einem ausgewachsenen Elefanten können Löwen nichts anhaben nur Kälber und halberwachsene können von Löwen getötet werden. Auch gehören Elefanten zu den klügsten Tieren. So dumm sind Löwen auch nicht aber Elefanten sind klüger. Aber auch sie sind keine Könige der Tiere. Das ist eine menschliche Erfindung

Weil selbst ausgewachsene einzelne Elefanten durchaus nervös werden im Anwesenheit eines Löwenrudels.

Und weil der sibirische Tiger zu Zeiten wo dad Kultur,wurde, als größere, stärkete, majestätischere Katze nicht so bekannt war, und der Eisbär als mit Abstand stärkstes Landraubtier auch eher Kuriosität der komischen unpassierbaren Gegend da oben war.

...und weil es sich nur um Landtiete handelt, im Vergleich zu Löwen Tiger und Bären sind weiße Haie, Orcas und Pottwale winfach nur Monster....

...und auch der Ekefant ist ein niwdlicher Winzling, wenn daneben ein Blauwal schwimmt...

NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?