Warum werden Lesben mehr akzeptiert als schwule?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Basically ist es Sexismus der feinsten Sorte.

1. Solche Menschen finden, Männer sollten sich "männlich" verhalten. Sie stören sich an der angeblichen "Femininität" von homosexuellen Männern - weil nämlich...
2. ... im Kopf solcher Deppen Frauen immer noch als das schwächere Geschlecht gelten. Wenn man sich also "von einem Mann besteigen lässt" (sorry für die Wortwahl, ich denke gerade nur an x Diskussionen, die ich schon mit solchen Deppen hatte), gibt man seine erhabene "Männlichkeit" ja zu Gunsten der "submissiven Femininität" auf. Stecken solche Hypokriten schlecht weg.

Und dann wäre da noch 3. - Lesben gelten als "heiß", wie du's schon sagst. Ich weiß nicht, ob dir auch aufgefallen ist, dass lesbische Beziehungen sehr viel öfter genau darauf reduziert werden - man nimmt den Liebesaspekt viel weniger ernst als den, der Sexualität. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Mit meiner Exfreundin in der Öffentlichkeit zu knutschen, war fast unmöglich - weil ständig irgendein bescheuerter Kerl dachte, wir würden das FÜR IHN machen.
Für solche Menschen sind Frauen nur aus dieser Perspektive interessant - und da Männer sie körperlich nicht interessieren, entwickeln sie eine Abneigung gegen Schwule.

Was ich damit sagen will, ist: Diese Art von hypokritischer Einstellung ist weniger eine ideologische (da hätte man dann einfach ein Problem mit ALLEN Homosexuellen), sondern viel mehr eine egomanische. "Was ich nicht geil find, ist ekelhaft."

Es ist bescheuert, dass der Sexismus gegen Männer sich meist dahingehend äußert, dass sie ständig einen auf "erhaben" machen sollen. Aber er führt zu genau so etwas - männliche Homosexualität wird als "schwach" empfunden - die weibliche jedoch ist, in den Köpfen solcher Leute, gar nicht erst in der Möglichkeit, nicht "schwach" zu sein.

Aaallerdings, das muss ich jetzt natürlich schon erwähnen, habe ich den Aspekt von Frauen, die diese Ansicht teilen, jetzt nicht unbedingt angesprochen - weil es mir, um ehrlich zu sein, noch nie unterkam. Die sind entweder homophob - oder eben nicht. Gibt aber sicher auch solche, will ich garnicht bestreiten -> da führe ich's allerdings darauf zurück, dass sie gleichermaßen in solchen stereotypischen Vorstellungen festhängen. Adaptiertermaßen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Werden sie ja nicht!

Ja sexy Frauen, die miteinander rummachen, werden "akzeptiert".... also in Form von, Mann möchte gern zuschauen oder mitmachen.

Aber was ist mit lesbischen Frauen, die nicht aus Männerphantasien entspringen? Werden die eher akzeptiert? Meine Wahrnehmung ist eher, dass sie entweder nicht vorhanden sind oder als männerhassende Mannweiber verschrien sind.

Oder wenn die zwei heißen Frauen nicht zuschauen oder mitmachen lassen wollen? Kommt dann oft auch nicht so gut an.

Also dass was du meinst, sind einfach nur feuchte Männerträume. Das hat aber mit Akzeptanz ziemlich wenig zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seriney
03.11.2016, 11:52

Da hast du wohl Recht

0

Traditionell waren in vielen Ländern der Welt homosexuelle Männer mit schweren Strafen, bis hin zur Todesstrafe, belegt, wogegen homosexuelle Frauen eher ignoriert wurden.

In letzter Zeit wächst die Toleranz der Gesetzgeber in der "westlichen Welt" und in vielen Ländern (auch bei uns) wurden diese Strafen abgeschafft.

Aber in vielen Köpfen, vor allem bei Männern, lebt die "Tradition" eben noch fort.

Wobei ich persönlich Lesben immer als männerfeindlich kennengelernt habe, Schwule aber als ausgesprochen höflich und frauenfreundlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt daran, dass meistens diejenigen die etwas gegen Homosexuelle haben Männer sind, dabei finden sehr viele Männer homosexuelle Frauen als sexuell Reizend und im Gegensatz sind homosexuelle Männer abstoßend.

Zudem kommt hinzu, das Frauen "ohne Probleme" gegen ihre Sexualität, Geschlechtsverkehr haben können. Der homosexuelle Mann bekommt keine Erektion bei einer Frau. Früher verstärkt und heute immer noch in den muslimischen Ländern vertreten, hegt die Todesstrafe bei homosexuelle Männer. Eine homosexuelle Frau kann trotzdem verkauft oder zwangverheiratet werden und der zukünftig Besitzer der Frau hat ob des der Frau passt oder nicht Geschlechtsverkehr. Das Bild ist nicht nur bei Muslimen vertreten, viele Christliche Länder sehen es auch ähnlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich weil viele Menschen denken das Frauen von Natur aus mehr miteinander zu tun haben als Männer, sie gehen dabei auf die Steinzeit zurück. Und weil die es wahrscheinlich für unmenschlich halten. Allerdings werden auch wir Lesben nicht überall akzeptiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von loema
04.11.2016, 15:37

Steinzeit, Urmenschen?
Hä?

0

Weil es angenehmer zum anschauen ist und es in der Gesellschaft als normal gilt, wenn 2 Frauen mal was haben oder sich auf den Mund küssen.

Bei Männern wird eher nur ein Handschlag gesehen, alles was darüber hinaus geht ist bei männern komisch oder seltsam in unserer Gesellschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht weil es bei Frauen weniger ungewöhnlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seriney
03.11.2016, 12:07

Und warum

0

Wirklich? Werden Lesben mehr Respektiert? Aber nur so lange bis sie dem Kerl klar machen das er wirklich wirklich wirklich NICHT mitmischen darf und niemals wird. Dann sind sie plötzlich nicht besser als Schwule

<Ironie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. weil die meisten Männer das reizvoll finden, wenn Frauen sich verwöhnen.

2. weil die meisten Frauen zumindest interesse an weiblichen Partnern haben, bzw. sich sowas vorstellen können. Hab vor kurzem gelesen, 70 % der Frauen sind latent BI


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michiswelt
03.11.2016, 12:05

Wo hast du das gelesen? Ich bin Lesbisch und nicht bi 

0

Da wird wohl der Sexualinstinkt eine Rolle spielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur wegen der Pornos
Und halt von oberflächlichen Männern
Lesbenfilme kann ich mir gut geben
Die wenigsten Frauen schauen aber schwule Männer Pornos

Wenn du aber in einem homo feindlichen Land unterwegs bist dann geht es dir als lesbe genauso schlecht wie als homokerl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seriney
03.11.2016, 11:49

Also nennst du dich Oberflächlich

0
Kommentar von Dave0000
03.11.2016, 11:52

Habe ich zwar nicht getan

Aber da ich mich auch zu den Männern zähle könnte man das so interpretieren

Ich finde zwei schwule auch sehr unangenehm beim Liebesspiel zu beobachten
Bei lesben ist es aber recht angenehm 😉
Da ich aber hetero bin und da trotzdem so unterscheide kann ich mit der Aussage eigentlich ganz gut leben

0
Kommentar von Seriney
03.11.2016, 12:15

Hör bitte auf Pornos zu schauen, Danke!

0
Kommentar von Dave0000
03.11.2016, 12:17

Ich??
Hää??
Welchen Nachteil oder Grund ergibt sich für dich soetwas zu sagen?

0
Kommentar von Seriney
03.11.2016, 12:22

Find ich geschmacklos

0
Kommentar von Dave0000
03.11.2016, 12:25

Und jetzt rate mal wie sehr ich oder der Rest der Welt daran interessiert ist was DU davon hältst 😂

0

Ist einfach eine Sache der Ästhetik. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sich vielleicht zu viele Kerle einbilden, sie könnten jede Lesbe umpolen :-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?