Warum werden in Zoohandlungen auch größere Tiere wie Kaninchen und Meerschweinchen verkauft?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Sie werden dort verkauft weil jemand damit Gewinn macht.

Was mit dem Tier passiert, sobald es verkauft wurde, ist den Händlern meist reichlich egal, dass ist dann nicht mehr ihr Problem.

Wenn man nicht will dass sein (zukünftiges Tier) gefährdet wird, sollte man seine eigenen Transportgefäße mitnehmen. Aber immer an die Luftlöcher denken ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist ein problem von angebot und nachfrage.
solange menschen es nicht für nötig halten, sich zu informieren, unter welchen schrecklichen umständen tier in zoohandlungen produziert werden, wird dieses elend ewig weitergehen.
wenn die leute anfangen, das in frage zu stelllen, und ihre tiere in aus seriösen quellen beziehen würden(tierschutz/notstation) hätte auch dieses tierleid ein ende.
und doch es gab mal (oder gibt es den noch) einen laden, der auch hunde und katzen verkauft hat. war oft in den medien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollten sie sich auch Gedanken um das Tier machen? Sie haben ihr Geld gekriegt und der Rest interessiert sie nicht mehr. Bei Hunden und Katzen ist es glaub ich an sich auch verboten sie in einer Zoohandlung zu verkaufen. Du kannst ja mal auf Youtube gucken unter welchen Umständen diese Tiere regelrecht produziert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist nicht, wie die Tiere nach Hause transportiert werden (in Pappschachteln haben auch Hamster, Mäuse und Rattenabsolut nichts verloren), sondern warum dort überhaupt Tiere verkauft werden.

Die Antwort darauf ist einfach: weil sie gekauft werden

Als Tierfreund kauft man niemals ein Tier im Zooladen, Gartenmarkt, Baumarkt o. ä., man fördert damit entsetzliches Tierleid.

Hier siehst Du, wie Tiere für solche Läden hergestellt werden (auch, wenn man im Laden etwas anderes behauptet - das ist entweder gelogen oder die Mitarbeiter werden seitens der Firmenleitung fehlinformiert damit sie beim Verkaufen der "Ware" überzeugender sind). Das Transportproblem vom Laden zum "Verbraucher" ist das kleinste Problem dieser Tiere:

Am besten kauft man überhaupt gar nichts in Läden, in denen auch Tiere verkauft werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die "Schachtel" zum Transport sollte dich viel weniger kümmern als die Haltung im Geschäft, in der Schachtel ist das Tier vom Laden bis nach Hause, in einem meist viel zu kleinen Käfig oder Terrarium sind die Tiere bis sie jmd kauft, egal ob kleines Tier wie Maus, Hamster oder aber ein größeres Kanickel.

Zumal diese Schachtel bei Nagetieren etwa so lange das Tier hält bis es merkt das sein Gefängnis heute nur aus Pappe ist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaninchen, Degus, Chinchillas und Meerschweinchen leben in freier Wildbahn in engen dunklen Höhlen- und Tunnelsystemen. Solang man die Pappschachtel schön ruhig hält, verhalten sich die Tiere deswegen für gewöhnlich still, weil ihnen die Enge ein Gefühl der Sicherheit gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Viowow 19.04.2016, 07:58

falsch, sie halten still, weil sie sich in todesangst befinden.

0

Also unsere Hamster die wir gekauft haben, wurden auch in eine viel zu kleine Schachtel von den Verkäufern gesteckt, davon sind bei weitem nicht nur größere Tierchen betroffen.

Und wenn man das den kleinen DIngern nicht antun will, dass sie da reingestopft werden, sollte man sich eine Transportbox zulegen. Da hat man auch keine Probleme, wenn man damit zum Tierarzt muss, oder sie zum Aufpassen bei Jemandem abgeben müsste.

Also für mein Kaninchen haben wir die Transportbox meiner Katze genommen und es war relativ ruhig.

Also klar, das sollten sie nicht machen, weil die Tierchen gestresst werden, aber dem kann man entgegenwirken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?