Warum werden in kath. Kirchen Oblaten verwendet und kein Brot?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

in einer Oplade ist nur mehl und wasser inhalten in Brot noch viel mehr .Die menschen haben das irgend wann eingeführt .es verdirbt auch nicht so schnell

Die Sache mit der Lagerfähigkeit hat ihren Kern nicht darin, dass es jetzt so superbillig wäre, Oblaten auf Vorrat zu kaufen.

Vielmehr geht es darum, dass man im katholischen Sinne geweihtes Brot nicht einfach so wegschmeißen kann, weil es ja nach der Wandlung der Leib Christi ist. Trotzdem verdirbt Brot ja irgendwann und das möchte man in Bezug auf den Leib Christi nicht haben.

Also nimmt man Oblaten, die verderben nicht und so kann man zu viel geweihte Oblaten einfach im Tabernakel bis zur nächsten Eucharistie aufheben und dann ausgeben.

dawala 07.03.2014, 01:50

Deine Antwort ist falsch. Jesus, g.s.S.N., war Jude. Während des Pessah ist es selbstverständliche Vorschrift für die Juden kein gesäuertes Brot im Haus zu haben. Bis heute. Irgendwann wurde die Herstellung der Hostien von der kath. Kirche festgelegt. Lässt sich auch bei vatican.org recherchieren wie der genaue Ablauf ist. Auf Deutsch, versteht sich.

0

Vielleicht, weil sie einfach und billig herzustellen und leicht zu lagern sind?

wheuhx 06.03.2014, 08:02

Oblaten werden in speziellen Bäckereien relativ aufwändig hergestellt. Sind auch nicht so preiswert.

0

Man nennt es "Hostie. Mehrzahl=Hostien". Kein Christ sagt dazu Oblaten. Und wem es nicht passt, dass die katholische Kirche Rituale hat oder es nicht versteht, kann ja woanders lesen und schreiben.

Man nennt es "Hostie. Mehrzahl=Hostien". Kein Christ sagt dazu Oblaten. Und wem es nicht passt, dass die katholische Kirche Rituale hat oder es nicht versteht, kann ja woanders lesen und schreiben.

dbutt 04.06.2014, 20:25

Ernsthaft? Die Frage ist 3 Monate alt, es gibt schon ausreichend Antworten, du hast ohne Grund einen angreifenden aggressiven Ton gewählt (sehr christlich) und deine Äußerung hat nichts mit der Frage zu tun.

0

Weil die länger lagerfähig sind. Und wahrscheinlich in großen Mengen auch billiger als Brot.,

Die genaue Ansicht dazu findest Du auf vatican.org in Deutsch. Wie allgemein Informationen zu dieser weltweiten Gemeinschaft.

Weil Oblaten nicht vertrocknen und bei richtiger Lagerung auch nicht verschimmeln. Außerdem ist das auch eine Frage er Lagerung, sowie der Verabreichung.

Ist günstiger. Und leichter zu handlen. Dann muss nich immer einer los, frisches Brot kaufen. Oblaten kann man ja lagern und kosten ja auch nichts. Überlege mal: wenn du 50 Leuten ein stück Brot geben sollst, ist es ja teurer, als wenn du 50 Oblaten nimmst. Weißt ja: Kirche hat kein Geld und so ;)

Ich glaub Oblaten sind einfach billiger..

Es soll ja auch nur Sinnbild sein für die Kommunion.

Da ist es egal was man nimmt denke ich, es kommt auf die Geste an

:-)

Nun frage ich mich, warum Oblaten verwendet werden und man nicht normales Brot nimmt?

Vermutlich, weil sie billiger und kleiner sind?

Weil es platzsparender ist, als Brot.Einfacher in der Handhabung und es ist ja nur ein Symbol.

Markus schreibt über das Brot, das Jesus benutzte, als er das Abendmahl des Herrn einsetzte: „Während sie weiteraßen, nahm er ein Brot, sprach einen Segen, brach es und gab es ihnen und sagte: ‚Nehmt es, dies bedeutet meinen Leib‘ “ (Mar 14:22).

Die gleiche Sorte Brot war beim Passahmahl verwendet worden, das Jesus und seine Jünger bereits beendet hatten. Es war ungesäuertes Brot, denn die Juden durften während des Passahs und des damit verbundenen Festes der ungesäuerten Brote keinen Sauerteig im Haus haben (2Mo 13:6-10).

Sauerteig wird in der Bibel oft als ein Sinnbild der Sünde gebraucht. Da das Brot ungesäuert war, stellte es treffend den sündlosen Fleischesleib Jesu dar (Heb 7:26; 9:14; 1Pe 2:22, 24).

Das ungesäuerte Brot war flach und brüchig. Daher wurde es, wie damals bei Mahlzeiten üblich, gebrochen (Luk 24:30; Apg 27:35).


Quelle:
Einsichten über die Heilige Schrift, Bd. 1, S. 18-22, Stichwort "Abendmahl des Herrn", auf jw.org

  • sybolisch
  • teuer
  • aufwändig
  • nicht lagerbar

Was möchtest Du wissen?