Warum werden in fast allen Muslimischen Ländern Christen und Juden verfolgt oder diskriminiert?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Von WEM und mit welcher Begründung hast Du denn das in der Schule gelernt, dass der Islam Frieden ist, lieber DeusMaximus00????

Wenn Du hiesige Muslime fragst, werden Dir alle sagen: Klar verstehen die den Koran falsch - und dann kriegste so'n Stuss erzählt wie von Elias.....

Wenn Du aber die Muslime in muslimischen Ländern fragst - und die sind die MEHRHEIT! - dann werden die Dir - vollkommen wahrheitsgemäß sagen:

Weil Christen, Juden u.a. Kaffr 1. ungläubig, 2. Feinde Allahs sind und deshalb bestenfalls und mit viel Glück am Leben gelassen werden können (wenn sie eine Sondersteuer zahlen....)

Es gibt sog. Christen... die christliche Gebote NICHT befolgen... und sich nicht mal darum bemühen....

Es gibt sog. Mosleme... bzw. islamische Länder... die sich nicht die geringste Mühe geben.... Andersgläubige/Nichtgläubige... zu respektieren....

...die einen sind keine "wahren Christen".. die anderen sind keine "wahren Mosleme"....

Wenn man das (weit verbreitete)..."Idealbild" von Mohammed nähme... und auch das, was Jesus äußerte... dann sollten zumindest diejenigen... die dem nachzufolgen versuchen....

sich gegenseitig mit Wohltaten überhäufen.....

Da, wo Du das findest... könnte möglicherweise "wahrer Islam" und "wahres Christentum" herrschen.....

ALLE ANDEREN... sind in Wirklichkeit ( man verzeihe mir die Direktheit...)...

"Kinder" ihres geistigen "Vaters".... 

Und das ist der, der Tod, Unheil, Hass und Vernichtung in sich birgt.. und mit sich bringt.....

....so "klug" und "fromm" er sich auch tarnt... bzw. seine Anhänger....sich entsprechend täuschen lassen....

Weil Mehrheiten immer Minderheiten unterdrücken. 

Besonders auffällig ist es in Gemeinschaften, die eine ausschließende Form haben bzw. eine Normalität: Muslimische Gemeinschaften sind keine christlichen, eine heterosexuelle Norm ist keine freie Liebe, ein klassisches Familienbild ist eben keine Patchworkfamilie ... Da neigt die Mehrheit immer dazu, die Minderheit auf ihren Unterscheid hinzuweisen.

Das beginnt schon mit den Konversionsgesetzen. In vielen Muslimischen Ländern wird die Konvertierung eines Muslims zu einer anderen Religion mit dem Tod bestraft. Das ist zwar gegen die Erklärung der Menschenrechte, aber die haben Muslime noch nie gekratzt.

Es geht damit weiter, dass gewisse Ämter nur für Muslime reserviert sind etc.

Die meisten muslimischen Staaten sind absolut korrupt. Die können also wirklich niemanden gebrauchen, der sich in dieses Korruptionssystem nicht einfügt.

spirta 07.06.2016, 18:48

ah und deutschland ist gaenzlich korruptionsfrei?

0
BellaBoo 07.06.2016, 22:44
@spirta

Das sagt keiner. Aber im Vergleich zu muslimischen Ländern ist es  wesentlich geringer.

1

Tja, da trifft Realität auf das System "rosarote Brille" Der Islam befindet sich nach eigener Zeitrechnung im Jahre 1600 noch was und hat noch leider die gleichen Praktiken wie wir Christen sie vor 400 Jahren hatten. Andersgläubige werden verfolgt und im schlimmsten Fall getötet, die Frau wird als Eigentum betrachtet, usw. Warum das keiner zugeben mag, verstehe ich nicht

BellaBoo 07.06.2016, 22:49

Das ist nicht politisch korrekt ! Schließlich würde man dann an der Religionsfreiheit kratzen.

Es gibt tatsächlich Muslime,die all das negieren und dann einfach sich damit rausreden, das solche Muslime einfach keine Muslime sind. Man duldet keine Kritik am Islam. Und das ist ein großer Fehler, dadurch stagniert die Entwicklung und es wird nur noch fundamentalistischer.

0
Frage76mal6 10.06.2016, 19:54
@BellaBoo

ob das politisch korrekt ist interessiert mich so sehr wie die Anzahl an Reissäcken die jeden tag in China umfallen. Es ist einfach die Wahrheit, die wir nicht erkennen sollten, die uns jetzt aber einholt. Der Islam ist einfach eine barbarische Religion, die in mittelalterlichen Traditionen verharrt. 

1

Das ist eine Frage, wo man ein ganzes Buch schreiben kann :D das hat vielerlei Gründe zumal bei den Muslimen Christen als Irrlehrer hingestellt werden. Das ist aber nicht nur in Arabischen Ländern so. Das stärkste Verfolgungsgebiet unter Christen ist Nordkorea. Dort werden Christen ins Gefängnis gesperrt und gefoltert, sobald nur ein Wort an die Öffentlichkeit kommt.

Die Bibel gibt sehr viele Antworten darüber warum das so ist.

Ein Beispiel:

Matthäus 10,22

Ihr werdet gehasst werden um meines Namens Willen.Wer aber ausharrt bis ans Ende, der wird  errettet werden.

fast allen ?

Sorry aber deine Aussage ist falsch und die folgende Frage damit wertfrei.

Es gibt zumal keine Muslimischen Länder sondern Länder

warum

Banken,Kapitalismus,Versteckte Zinsen,oberflächliche Tempelbauten,und und und .

Nix mit Wir sind alle gleich vor Gott oder wir helfen allen Bettlern und Kämpfen für das Recht und die Gerechtigkeit unserer Gemeinschaft

Wenn du gefragt hättest warum in ISIS besetzte Gebiete Leute sterben hätte es mehr Sinn gegeben weil du anscheinend diese Orte meinst .

und der Beitrag von @StTerreste

stimme ich zu

P.s.:Selbst Mekka wird irgendwann nur vor kapitalistischen Finanzbauten nur so strotzen mit zig Hubschrauber plätzen udn eingeengten 10 sterne Hotels ,das war einst ein Versammlungsort wo man wichtige diplomatische und Gesellschaftliche Dinge debattiert hat....jetzt laufen und sterben nur noch Leute drum herum dann lieber jakobsweg

p.p.s.:Der schwarze Stein in der Kaaba ist in einem Safe woanders verstaut ,internet nach Video suchen.

#hacc Bedeutung auf ARABISCH

Ne Nicht Muslime leben unter Islamischen schutz wer ihnen was antut so lehnt Muhammed sas. Denjenigen ab und wen Muhammed sallalahu alahi wa salam ablehnt den lehnt Allah auch ab das müsste glaub ich klar zeigen das es Absulut verboten ist nicht Muslime irgend etwas zu unrecht in Islamischen Ländern etwas anzutun!

LaylaAyala 06.06.2016, 23:11

Ich weiss nicht ob es nur mir so geht. Aber ohne jegliches Satzzeichen liest sich deine Antwort nicht. Es ist ein langer Satz ohne jeglichen Zusammenhang denn ich nicht kapiere. 

4
ArbeitsFreude 07.06.2016, 09:09
@LaylaAyala

Diese Antwort, liebe LaylyAyala und lieber Elias, ist ohnehin SCHWACHSINN (und sie wäre es auch MIT Satzzeichen),

denn
sie beantwortet schlicht die Frage nicht! - Es wird mit keinem Wort
gesagt, warum in isl. Ländern Christen/Juden u.a. "Kaffr" diskriminiert
werden!

4
Elias0604 07.06.2016, 14:51

Warum soll ich sagen das sie deskreminirt werden wenns nicht stimmt!?

0
BellaBoo 07.06.2016, 22:41
@Elias0604

Nichtmuslime werden in muslimischen Ländern nicht diskriminiert ? Seit wann das ?

Komisch das Christen aus muslimischen Ländern eben wegen Diskriminierung und Unterdrückung fliehen...ahja ich vergass, diese Muslime sind dann wiederum keine Muslime...dann sind aber verdammt viele Muslime keine !

2
Jogi57L 07.06.2016, 17:41

Also wenn ich Deine Antwort richtig interpretiere... DANN gibt es kaum '"wahre Mosleme"....

Dem kann ich inhaltlich zustimmen... 

btw....es gibt auch kaum "wahre Christen"....

"....So, wie Du mit Deinen Mitmenschen umgehst, so wird Gott am jüngsten Tag auch mit Dir umgehen"

na, da mag sich jeder sog. "Christ" selbst einordnen....(gem. der christlichen Lehre)

UND:

Es mag sich auch jeder sog. Moslem selbst einordnen....

---> 

Ne Nicht Muslime leben unter Islamischen schutz wer ihnen was antut so lehnt Muhammed sas

Allerdings lässt es einen gewissen Interpretationsspielraum offen... wenn Du nachfolgend erklärst:

das es Absulut verboten ist nicht Muslime irgend etwas zu unrecht in Islamischen Ländern etwas anzutun!

Da würde ich mir die Frage stellen... ob es "Unrecht" ist... wenn jemand Christ, Jude, Buddhist, oder sonstwas ist....

Frage zurück:

ist es islamisch gesehen "Unrecht".. wenn jemand Jude, Christ, Atheist, Buddhist... oder sonstwas ist ???

..oder fördert und unterstützt die islamische Gemeinschaft, dass o.a. Menschen ihren Glauben/Nichtglauben.... ungestört leben können..??

1
Elias0604 08.06.2016, 16:55

Mit unrecht sind sachen gemeint die der Sharia wiedersprechen zb. Töten ist verboten so darf man den Mörder bestrafen

0
Elias0604 08.06.2016, 16:56

Bella in vielen islamischen ländern leben alle in Frieden doch kaum sind andere dabei die sich einmischen wie usa entsteht unruhe ein zufall ich denke nicht

0
ArbeitsFreude 16.11.2016, 19:02
@Elias0604

LESE ich RICHTIG, liebe Elias?????

FRIEDLICH???? in islamischen Ländern wie PAKISTAN, AFGHanistan, Mali, Somalia, dem Iran, dem Sudan, Saudi Arabien, Jemen

Mord, Folter Totschlag, Frauenrechte werden mit Füßen getreten und Du schreibst, dass all das Schuld der USA sein soll

Geht`s noch???

2

Haha deus maximus Kolegah

Was möchtest Du wissen?