Warum werden immer mehr als "Mitläufer" beschimpft?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da spricht teilweise der Neid von Leuten, die sich sowas nicht leisten können aber auch ganz gerne hätten. Oder aber weil es wirklich "Mitläufer" gibt und sie diese tatsächlich deshalb verachten. Viele kaufen sich Dinge auch nur aus Geltungsbedürfnissen um MInderwertigkeitsgefühle zu überspielen. Da dies aber oft nur ein Vorurteil ist fällt es Missgönnern und Neidern leicht, dich mit in die selbe Schublade zu stecken.

Der Mensch hat durch den Nachahmungseffekt eine Überlebensstrategie entwickelt. Das ist also ein nur zu natürliches Phänomen. "Wenn DER das hat, muss es gut sein. Also will ich das auch haben."

Dass Apple zur Modemarke verkommen ist, dürfte kaum einer abstreiten. Ich sage nicht, dass Apple-Produkte für bestimmte Fachrichtungen keine Vorteile bieten würden. Ein erheblicher Anteil der jetzigen Apple-Kundschaft kauft das Zeug nur, weil es gerade IN ist. Da hat die Marketing-Abteilung von Apple ganze Arbeit geleistet. Da jede Blase einmal platzt, wird aber auch Apple über kurz oder lang den Weg alles irdischen gehen. Je größer der Hype, desto brutaler der Absturz.

Weil das iPhone nicht die neueste Technik ist, sondern abgespeckte Technik im teuren Gehäuse und eingebauten Restriktionen. Die meisten Leute mit Applegeräten sind wahnsinnig davon überzeugt, nur weil ihr Gerät teuer war und von Apple stammt, es sei das beste auf dem Markt. Denen kann man auch ein Produkt vorlegen, das 10x besser ist, sie werden ihr Apple-Gerät bis aufs letzte verteidigen. Das ist wie eine Sekte.

Kann ich nur zustimmen. Ein Freund von mir ist Musikproduzent und kann davon ein Lied singen. Oft werden Musikproduzenten von Künstlern/Bands bevorzugt, nur weil diese mit einen (teureren) Mac-System arbeiten. Das die Produktionsqualität bei einem (vergleichsweise günstigeren) PC-System allerdings besser ist, wird bewusst ignoriert und fast schon propagandistisch als minderwertig bewertet.

"Wie, kein Mac? Sie produzieren mit nem PC? Näääh, son Drecksstudio..."

0

also wer behauptet ein IPhone könnte nicht mehr wie ein Handy von 2002 liegt aber daneben... etwas als "schrott" zu bezeichnen was man selber noch nie getestet hat finde ich ja sowas von blöd (das tun nämlich viele) ich habe auch ein IPhone und ich bin zufrieden damit, klar ist es auch schonmal blockiert gewesen, dafür hat mein altes handy datum&uhrzeit dauernd gelöscht und wieder auf 1.1.2000 7:00 gestellt... natürlich ist der "unzerstörbare" bildschirm nicht unzerstörbar und auch meiner hat einige kratzer, aber deswegen ist es doch kein schrott?

0
@Tonks21

Und gleich wieder der Beweis on-the fly.Ich habe nie etwas von 2002 behauptet, das Wort "Schrott" habe ich auch nie erwähnt. Trotzdem meinst du nun, du müsstest dein Apple-Gerät "verteidigen".Ich will dich auch von nichts überzeugen, geht wahrscheinlich auch garnicht.Trotzdem gibt es Geräte, die weitaus leistungsfähiger, günstiger und offener sind, als vergleichbares von Apple.

0
@GoggledSkull

ich weiß, DU hast nix davon erwähnt, aber es gibt hier ne menge leute die das behaupten, ich hab sogar einen bei mir in der klasse, der sagt apple macht nur schrott, dabei hat er kein einziges teil von apple... ich frage mich halt warum das so ist? niemand sagt "windows ist blöd, das ist schrott" also warum apple? gibt vielleicht auch was, das besser ist, aber warum ist apple denn schrott? nur weil es teurer ist?

0
@Tonks21

Es gibt eine Menge Leute, die behaupten, Windows sei blöd. Würde ich die Wahl haben, würde ich nurnoch mein Linux booten, wenn aber von Kunden verlangt wird, dass die gewünschte Anwendung auf Windows laufen soll, sollte man aber eben auch auf diesem System entwickeln oder zumindest eine Testumgebung parat haben. Und dass jemand, der Apple als Schrott bezeichnet, kein einziges Applegerät besitzt ist klar, warum sollte ich mir auch etwas kaufen, das in meinen Augen Schrott ist?! Schrott ist Apple nun wirklich nicht, aber wie gesagt: Für den Preis bekommt man von anderen Herstellern weitaus mehr Leistung mit weniger Restriktionen. Dazu (persönliche Meinung) traue ich Apple nicht. Behaupten z.B., der Antennenfehler sei ein Softwareproblem, schreiben aber gleichzeitig eine Stelle für einen Antenneningenieur aus. Wie ein solches Problem durch Software entstehen kann, ist mir bis heute schleierhaft. Mit einem Update kann allerdings auch ein Hardwarefehler "behoben" werden: Er wird einfach maskiert...

0

Weil die Leute einfach neidisch sind!!! Das ist genau wie "Ich wurde gemobbt!". Das hört man auch immer und über all, teilweise weils um nen "geklauten Parkplatz" ging. Die Leute sind einfach empfindlicher und dadurch neidischer geworden.

Weil das einzige warum sich die meisten Leute die ein I-pod,pad...kaufen der angebissene Apfel hinten drauf ist (also die Marke)

Es gibt wirklich viele Geräte die mindestens gleich gut sind und nur halb viel kosten...

Apple ist einfach eine "Angebermarke"

bestimmt weil es in der menscheit so ist, dass wenn einer was hat so nach und nach alle haben / haben wollen. manche können das nicht ab wenn soetwas passiert oder einen "nachmachen". oder sie sind eifersüchtig, halten nichts vom iPhone oder sonst was. hat einer was tolles wollen es andere auch haben. es ist modern also kaufen es sich viele.

Das sind die Neider, die sich nicht das neueste leisten können. Einfach nur NEID. Du brauchst dir keine Gedanken machen, mache das was du willst.

Was möchtest Du wissen?