Warum werden im Alter unsere Haare grau?

4 Antworten

Der Grund dafür, dass die Haare grau erscheinen, ist ein Mangel an Melanin im Haar. Die Melaninproduktion lässt im Alter natürlicherweise nach, allerdings kann sie auch durch bestimmte Erkrankungen oder Medikamente beeinträchtigt werden. Dann bekommen unter Umständen auch junge Menschen graue Haare.

Leider lässt sich der Prozess des Ergrauens nicht aufhalten oder umkehren. Stören die grauen Haare optisch, kann eine Tönung oder Coloration die graue Haarfarbe kaschieren.

Melaninmangel als Ursache

Der sichtbare Teil der Haare besteht aus mehreren Schichten verhornter Zellen. An der Haarwurzelbefinden sich neben Talgdrüsen und kleinen Blutgefäßen pigmentbildende Zellen (Melanozyten). Diese produzieren das Pigment Melanin, das in die Hornschichten des Haarschaftes eingelagert wird und so dem Haar seine Farbe gibt.

Im Rahmen des natürlichen Alterungsvorgangs lässt die Aktivität der Melanozyten ab einem gewissen Lebensalter nach: Sie bilden zunächst weniger Melanin und sterben schließlich ab. Im nachwachsenden Haar wird das fehlende Melanin durch Luftbläschen ersetzt: Das Haar erscheint dann weiß. Da dieser Vorgang nicht bei allen Haaren gleichzeitig abläuft, ergibt sich eine Mischung von weißen und farbigen Haaren. Das erweckt den Eindruck einer grauen Haarfarbe, wobei es also genau genommen ein „graues Haar“ nicht gibt.

Graue Haare mit 20

Wann die Melaninproduktion nachlässt, ist genetisch bedingt. Während einige Menschen schon mit Anfang 20 erste graue Haare bei sich entdecken, haben manche 50-Jährige noch ihre ursprüngliche Haarfarbe. Wenn Menschen vor dem 20. Lebensjahr graue Haare bekommen, sprechen Mediziner von vorzeitigem Ergrauen (Canities praecox). Im Durchschnitt jedoch zeigen sich die ersten grauen Haare zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr. Oft werden zunächst die Haare im Bereich der Schläfe grau, bei Männern hingegen sind häufig die Barthaare zuerst betroffen.

Graue Haare als Symptom einer Erkrankung

Graue Haare können auch im Rahmen einiger Erkrankungen vorkommen (Canities symptomatica). Zu diesen zählen:

perniziöse Anämie (Blutarmut aufgrund von Vitamin B12-Mangel)Krebserkrankungenschwere hormonelle StörungenVitamin- und Mineralstoffmangelakute fieberhafte Infektionen

Mehr zum Thema:

http://www.gesundheit.de/wissen/haetten-sie-es-gewusst/allgemeinwissen/warum-werden-haare-grau

Danke!!

0

Die Farbpigmente in den Haaren versagen ihren Dienst....

Wie lang dauert es bis man die Haare Silber/Grau bleiben?

Hallo Community,
Ich habe mir vor einer Woche die Haare blondieren und Silber/Grau Tönen lassen. Ich wusste, dass das grau nicht direkt deckend wird aber obwohl ich mit Silber Shampoo gewaschen habe sind meine Haare noch blonder geworden. Jetzt wollte ich wissen wie oft ihr eure Haare Grau Tönen musstet bis die Farbe länger drin geblieben ist. Hat jemand von euch Erfahrungen damit?
Liebe Grüße

...zur Frage

Warum bekommen alte Menschen graue Haare aber keine grauen Augen?

Wenn man alt wird werden die Farbpigmente in den Haaren weniger und dann werden sie grau, weil diese fehlen. Warum werden die Farbpigmente in den Augen nicht weniger, so das die Augen im Alter grau werden? Gehe ich richtig in der Annahme das Menschen die von Geburt an graue Augen haben eben diese Farbpigmente fehlen?

...zur Frage

Werden die Haare am Sack im Alter auch grau?

...zur Frage

Stimmt es, dass Rothaarige im Alter nicht richtig grau werden?

Hallo,

ich habe von Natur aus rote Haare, die eigentlich eher einen knalligen orangeton haben, und mich würde mal interessieren, ob es stimmt, dass sie im Alter nicht so richtig grau werden, sondern eher gelblich oderso. Ich bin der einzige in unserer Familie, der rote Haare hat, daher kann ich auch keinern Fragen. :D

Danke im Voraus

P.S.: Sorry für so eine Frage :)

...zur Frage

Wie schneller graue Haare bekommen?

Hallo, Ich bin 17 -_- Ich persönlich habe zwar keine Ahnung ob meine Haarfarbe Dunkelbraun sind oder nicht, aber 8 von 10 Leuten sagen mir ich habe dunkelbraune Haare - Die restlichen 2 ich hätte ein Straßenköterblond.

Die Sorge blond zu sein, weil mir die Farbe einfach nicht gefällt, bringt mich glatt um. Ich möchte nun einfach meine Haarfarbe verlieren und in Ruhe leben -_- Wie kann ich dafür sorgen dass das Hormon für die Haarfarbe "deaktiviert"/"Beschädigt" wird... Manchmal selber im Spiegel sehe ich jo okay ist dunkel/hell-braun, ein Gemisch - Braun einfach. Aber im Licht wenn die Seiten/Anfänge der Haare reflektiert werden sehen die blond aus & ich mag das nicht... Färben mag ich auch nicht weil vielleicht kommt das blöd rüber & das können sich nur Schauspieler erlauben meiner Meinung nach. Ich habe fast schwarze Augenbrauen, sehr dunkelbraunen Bart aber die Haare akzeptiere ich nicht mehr -_-

MfG, Hoffe irgendwer hat eine Ahnung -

...zur Frage

Grau gefärbte Haare wieder blond färben?

Hallo.
Und zwar habe ich ein Problem. Vorgestern war ich beim Friseur um meinen Ansatz etwas weicher zu machen. Also ich war vorher blond und oben halt dunkel blond ( Meine Natur Haarfarbe )
Ich wollte paar helle Kamm Strähnen.
Nun hat sie meine kompletten Haare Grau gefärbt !! Außer natürlich nicht den Ansatz! Jetzt hab ich grau silberne Haare. Ich war auch wieder beim Friseur, und die meinten es kann nicht blond übergefärbt werden, dann wird es dunkler, und die Haars brechen. Sie meinten ich Solle jeden Tag meine Haare mit einem Blond Shampoo waschen. Habe aber Angst das ich dann einen grün Gelb Stich bekomme. Weil er jetzt schon leicht drin ist,und auch ein lila Stich.
Weiß einer was ich machen kann ? Oder hat Erfahrung damit ?
Habe schon im Internet gesucht, aber bringt alles nichts. Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?