warum werden hunde eingeschläfert wenn die jemanden tot beißen? es ist ja nicht der hund schuld es

15 Antworten

Weil es leider so ist Tiere bekommen keine 2Chance,man sieht nur die Tat des Tieres aber nicht das warum.

Man sollte Menschen die Tiere dazu veranlassen zur Rechenschaft ziehen und nicht das Tier kan nichts dafür.

weil menschen ungerecht sind, mit dem einschläfern tuhen sie auch nichts anderes als ein lebewesen bewusst zu ermorden. Auserdem stammen hunde von wölfen ab (weiß ja jeder) bei ihnen liegt es im instinkt sich zu wehren wenn sie von fremden provoziert werden.Was soll ein hund den auch sonst machen wenn er provoziert wird, er hat ja nicht viele möglichkeiten, er kann nicht aufstehen und sagen er/sie soll aufhören was sie ja durch das knurren und die körperhaltung bereits ausdrücken allerdings wird das von den meisten menschen nicht zur kentniss genommen und sie machen weiter, dann kann es schon mal vorkommen das der hund zubeißt.

Muss ja nicht mal direkt eine Provokation stattfinden. hunde haben einfach tief in sich den Jagdtrieb und wenn der ausbricht sind sie im Blutrausch. Das kann ganz einfach mal so ausgelöst werden. Ein Hund in freier Natur ist ja auch mehr Raubtier und kein Spielzeug. Wer sich einen Hund anschafft muss damit rechnen das sowas passieren kann, tut er das nicht ist er leichtsinnig. Es gibt nur eine Sicherheit und das ist die sich gar nicht erst einen Hund anzuschaffen. Wer vier Bullterrier allein mit einem Kleinkind und einer alten Frau in einem Raum lässt ohne Hundehalter handelt absoult verantwortungslos.

Besitzerin hat erzählt das sie ihren Hund einschläfern lassen hat weil er nach ihrem Kind geschnappt hat?

Hallo!

Mein Hund hat einen besten Hundefreund mit dem er jeden zweiten Tag spielen darf. Dan treffe ich mich immer mit der Besitzerin. Sie hat mir heute erzählt das sie vor diesem Hund schon einen anderen aus dem Tierheim gehabt hat. Laut ihr war der Hund aber traumatisiert. Sie hat mir auch gesagt, das er nachdem er eine Weile bei ihr war nach ihrer Tochter geschnappt hat. Sie meint das jeder Hund der so auf menschen reagiert von der Welt geschafft werden sollte. Also ist sie mit dem Hund zum Tierarzt gefahren und dort wurde er eingeschläfert.

Ich finde das unglaublich schlimm seinen eigenen Hund den man eigentlich lieben sollte umzubringen. Ich habe nicht gesagt sondern einfach nur zugehört. Ich wäre sonst wahrscheinlich an die Decke gegangen so entsetzt war ich. Ich möchte nämlich auch nicht das mein Hund auf seinen Spielgefährten den er über alles gern hat verzichten muss. Ich weiß nicht wie ich mich jetzt verhalten soll.

Ach ja und fragt mich nicht was für ein abscheulich abstoßender Tierarzt Sowas macht!!!

...zur Frage

Hund wurde eingeschläfert, was tun?

Hey, mein Hund wurde gestern eingeschläfert weil sein ganzer Magen Verkrebst war, Er ist aber auch schon 13 gewesen, und ich hab so zusagen fast mein ganzes Leben mit ihm verbracht. Da wollte ich mal fragen wie man am besten damit umgeht und wie ihr damit umgegangen seit wenn ihr so was auch schon durch machen musstet?

Und für Alle die auch einen Hund/Katze u.s.w habt, versucht das euer Hund natürlich einschläft(stirbt), weil für mich war das einschläfern von meinem Hund wie als würde ich ihn zum Schlachter bringen.

...zur Frage

Könnt ihr mir helfen, Trauer besser zu verarbeiten (Hund)?

Hallo Zusammen,

heute war ein sehr trauriger Tag! Ich wohne bei meiner Oma, und die haben einen Hund. Ich bin mit den Hund groß geworden, er wurde geholt, als ich 7 oder 8 war (heute bin ich 17). Der Hund hatte schon lange Probleme, hat aber immer Tabletten bekommen, seit mehreren Tagen wollte der Hund die Tabletten nicht mehr nehmen. (Meine Großeltern wollten den Hund die Tabletten NICHT mit Gewalt zuführen), also haben wir es akzeptiert. Dann ging es den Hund immer schlechter, er stand kaum noch auf, war quasi den ganzen Tag auf der selben Stelle. Nun haben wir entschlossen, ihn zu erlösen. Heute (06.08.2017) kam dann der Tierarzt zum einschläfern. Als ich nach hause kaum, war es schon passiert, mein Opa hatte den Hund schon Beerdigt (Grundstück). Natürlich weine ich immer wieder, weil ich den Hund jetzt schon vermisse.

Wie soll ich das bitte akzeptieren, habt ihr Tipps/Erfahrungen ? :(

LG

...zur Frage

Hund Tumor im Pfötchen?

Hallo, meine Eltern sind gestern zum Tierarzt, mein Hund hat einen Tumor im Pfötchen, der Tumor ist so stark das er sein Pfötchen nicht mehr bewegen kann. Der Tierarzt wollte meinen Hund einschläfern, meine Eltern waren aber dagegen weil wir halt sehr an ihn hängen, der Tierarzt sagte wir können es noch in die weite hinaus ziehen, indem wir ihm Schmerztabletten geben. Meine Entscheidung war es ihn einzuschläfern, ich liebe meinen Hund und möchte ihm seinen Schmerz nehmen. Meine Eltern waren aber dagegen. Mein Hund liegt zwar sehr oft nur noch rum, aber freut sich Immer noch wie jedes mal wenn er mit uns Raus darf spazieren etc. Sollte man ihn echt jetzt schon einschläfern? Obwohl er es noch aushalten kann? Danke...

...zur Frage

Mein Hund muss morgen eingeschläfert werden: Was kann ich machen, dass ich mich besser fühle?

Hallo, Mein Hund muss morgen eingeschläfert werden und mir geht es deshalb jetzt schon nicht gut. Ich muss dauernd daran denken, dass er morgen um diese Zeit nicht mehr hier sein wird..

...zur Frage

Mein Hund wird eingeschläfert :(

ES ist so ich habe einen 16 jährigen Hund und der hat Krebs er frisst nicht mehr und es geht im sehr schlecht ich weiss das seiin Leben so nicht weitergehen kann und das er sowieso bald sterben würde aber ich kenne den hund schon seit ich geboren bin und ich bin so trurig das ich ihn nie wieder sehen kann ich kann nichts mehr machen ohne an ihn zu denken was kann ich tun um mich irgendwie abzulenken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?