Warum werden Hauptschüler minderwertig behandelt?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wer andere minderwertig behandelt hat selbst noch ungelöste Probleme die er dadurch unterdrückt...

Ich kenne einige Hauptschüler die durchaus nicht dumm sind und mit denen man über normale Sachen diskutieren kann, wobei man sich dann oft fragt was in unserem Schulsystem schief läuft ;). Allerdings gibt es auch oft genug dementsprechende Gegenbeispiele.. :/

die Ausbildung einer Hauptschule ist heute leider nur noch von den Medien beeinflußt und wird von denen runtergemacht.

Viele Schüler, Du bist vielleicht die rühmliche Ausnahme, sind aber auch wirklich doof wie 3 m Feldweg, die noch nicht einmal einkaufen gehen könnten, ohne den Taschenrechner zu zücken.

Aber die Hauptschule ist heute leider nur noch durch die Situation viele äusländische Kinder und Versager von Gymnasieum und Realschule aufnehmen zu müssen, sie in überfüllten Klassen mit mangelhafter Ausstattunng zu unterrichten und dem entsprechend werden die Ergebnisse auch nicht gut.

Und viele der Schülr haben auch keine Aussichten auf eine gute Aus- und Weiterbildung und lassen sich dann auch fallen und lassen in den Noten erheblich nach. Es ist vielen aber auch egal.

Aber es gibt durchaus auch Hauptschüler, die sich entsprechend reinhängen und viele Dinge weiter schaffen wie andere und - wie Du - entsprechend etwas erreichen können und wollen.

Du bist dumm. Du verstehst es nicht. Du bist die Ausnahme, die die Regel bestätigt. Aber Spaß beiseite: Dummheit ist eine staatlich verordnete Geisteshaltung, die der öffentlichen Ordnung dient und sehr nützlich sein kann. Dummheit bleibt um so stabiler, je weniger sie angezweifelt wird.

es ist so weil die hauptschule meistens Kinder besuchen die nichts aus ihrem leben machen wollen also keine zukunftsplaene haben..alle schueler die einigermasssen eine vorstellung haben gehen auf die realschule also bis dahin sollte es jeder schaffen..und gymnasium ist ja nicht fuer jeden gemacht..sehr oft haben die schueler der hauptschule schlechte umgangsformen und sind geistig nicht so weit entwickelt wie schueler anderer schulen aber wie gesagt oft ist das so aber nicht immer..also nicht jeder hauptschueler ist gleich dumm immer und ueberall gibt es aussnahmen

Weil die Gesellschaft so ist, wenn ein Kind in der schule nicht mitkommt wird es doch abgestempelt dazu kommt noch die Lehrerin, die vielleicht die Eltern oder das Kind nicht mag, die Menschen die in der Gesellschaft höher gestellt sind, stecken ihre Kinder ins Gymnasium auch wenn sie in einer Realschule viel besser klar kommen, es ist Schade das es so ist!!

Es wäre gut, wenn sich das neue Schulsystem durchsetzen würde (ich kenn jetzt nicht die Bezeichnung dafür), alle Kinder gehen ab der 5. Klasse in eine Schule, doch man ist ja am diskutieren ob das so gut sei - warum eigentlich nicht ? In der Grundschule sind ja auch alle Nationalitäten vertreten und es klappt WUNDERBAR :)!!!!

Der Mensch muss andere Menschen in Schubladen packen. Dieses lässt ihn das Nachdenken leichter fallen.

Es gibt wenige Hauptschüler, die es zum Abi/Studium schaffen.

Leute aus einem sozialschwachen Umfeld, werden ausgegrenzt, weil die anderen sich für was besseres halten und sich das nur bestätigen können, wenn man andere runtermachen kann.

Allerdings sind viele Hauptschüler, die ich kenne, wirklich schlimm. Saufen, Drogen, Schlägereien und an allem ist der Staat schuld.

Niemand ist schuld daran, dass er im Dreck geboren wird, aber es ist seine Pflicht sich aus ihm zu befreien.

Ich denke, das liegt daran, dass viele Hauptschüler ein ganz schlimmes Verhalten an den Tag legen. An einem Gymnasium gibt es kaum Schlägerein auf dem Schulhof. In der Hauptschule schon! Und das ist bei vielen anderen DIngen auch so!

Student? Wie hast du das gemacht... um zu studieren braucht man abi

..... und es ist nunmal so.... hauptschüler sind hauptschüler weil sie die normale realschule nicht packen, da denken viele das es "dumme" sind

Damit bist Du eine Ausnahme. Manche erlebt man auch so:

Was möchtest Du wissen?