Warum werden Hartz IV Empfänger von anderen oft wie Abschaum behandelt?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die sogenannten Leistungsträger unserer Gesellschaft glauben, sie werden Verschaukelt. sie reißen sich den Hintern auf, und dann gibt es Leute, die fürs Nichtstun einfach mal eben jeden Luxus bezahlt bekommen.

Intressanterweise ist es aber so, dass die, die sich wirklich krumm buckeln, wie z.B. die Krankenschwester, die Putzfrau oder der Schichtarbeiter noch die jenigen sind, die am wenigsten über die Leistungsbezieher meckern, weil die oft nämlich auch solche Leute kennen und wissen, wie es da wirklich zugeht.

Sicherlicht gibt es auch Leute, die das System ausnutzen, aber das sind a.) sehr wenige und b.) gibt es diese Leute auch auf der anderen Seite. in fast jeder größeren Firma gibt es Leute, die sich in ihrem Sessel ausruhen, und andere für sich arbeiten lasse.

Lustigerweise? ist es aber genau diese Gruppe, die am lautesten über die Harz IV Empfänger rumnöhlt.

lg, Nicki

Danke für deine Antwort.

1

Sehr wenige? ich glaube wir sind viele millionen ;-)

0
@Starshine959

du meinst also, es sind vier millionen Harz IV epfänger, die das System ausnutzen?

ich denke eher, es sind wenn es viele sind eine halbe millionen. der Rest ist wohl doch anständig.

lg, Nicki

PS: zwischen dem Besten aus der Situation machen und rumtrixen gibt es noch eine weite Spanne. meine Eltern z.B. mögen meine beiden Freundinen deswegen auch nicht. die haben z.B. kein Vertändnis dafür, dass man als Harz IV empfängerin auch noch Urlaub macht...

0

Man sieht ja nicht unbedingt jedem an, ob er ALG II oder entsprechende Grundsicherungsleistungen bezieht oder nicht.

Denn das ist eben auch das Bild in den Köpfen: der verwahrloste Typ, der in einer halbwegs vermüllten Wohnung rumhängt, das Billigbier und die Kippen griffbereit und im Fernseher eine "Reality", die dem Bild auch in etwa entspricht.

Was man nicht sieht, ist wie das Leben da wirklich ist, mit all den vergeblichen Versuchen, auf die Füße zu kommen, und den inkompetenten, aber auch überforderten Arbeitsagentur-Vermittler:innen. Auch die vielen Arbeitslosen-Initiativen, Selbsthilfegruppen oder Versuche, sich durch ehrenamtliche Arbeit einen Rest menschliche Bestätigung und damit Würde zu verschaffen.

Man muss von diesen - den falschen und den fehlenden - Bildern ausgehen, um die Herabwürdigung zu verstehen.

Fast ebenso abträglich ist die Tatsache, dass Langzeitarbeitslose von Rechts gerne gegen Asylsuchende und Zuwanderer ausgespielt werden. Denn damit fallen die solchermaßen "Unterstützten" dann in vielen Köpfen zusätzlich noch als rechtes Klientel ins Loch - nach dem Motto "wer von Nazis gepampert wird, ist wohl selbst einer."

Wir sollten offener, genauer und empathischer hinschauen, wenn wir von Menschen in ALG II etc. sprechen.

Weil unsere Gesellschaft sich über Konsum und Leistung definiert. „Wer nichts kauften nichts leistet, der ist nichts wert“ gilt unbewusst für viele hier in Deutschland.
Das ist sehr schade, weil Menschen so viel mehr sind als ihre Produktivität und Kaufkraft.

(Spätestens wenn die Automatisierung komplett Einzug hält, wird diese Einstellung für die Gesellschaft nicht mehr tragbar sein. Langfristig (nächste 50 Jahre) wird das zur Debatte werden müssen, weil zB Fabrikarbeiter überflüssig werden. Aus diesem Grund wird auch die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommen notwendig werden.)

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Wirtschaftspsychologie

Danke für deine Antwort, ich sehe das alles genauso wie du.

1
Aus diesem Grund wird auch die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommen notwendig werden.)

Dem stimme ich zu, wenn es soweit sein sollte.

Noch ist es nicht so weit und mache glauben der Zeitpunkt wäre bereits erreicht und handeln entsprechend. Da irren sich diese Gläubigen.

0
@GutenTag2003

Niemand glaubt der Zeitpunkt sei schon jetzt erreicht. Es werden Modellprojekte gefordert um die Machbarkeit und Sinnhaftigkeit zu überprüfen, damit wir nicht mal wieder in ein paar Jahrzehnten vollkommen planlos dastehen.

0
@mariemue

Du hast es als Argument für das "aktuelle" Thema genutzt. Das wird seine Gründe gehabt haben.

Mit der Frage des FS hat Deine Bemerkung demzufolge nichts zu tun.

0
@GutenTag2003

Nope, steht nach einem Absatz komplett in Klammern und war als Ergänzung gedacht. Außerdem ist dieser Teil im Futur (Zukunftsform, bezieht sich also nicht auf das „aktuelle“ Thema) formuliert. Vllt nochmal Grammatikkenntnisse auffrischen ;)

0
@mariemue
Außerdem ist dieser Teil im Futur

Mit der Frage des FS hat Deine Bemerkung demzufolge nichts zu tun.

0
@GutenTag2003

Toll erkannt, das steht im Kommentar obendrüber, es war eine ERGÄNZUNG. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil :)

0
@mariemue
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil :)

Wer daneben liegt, wie Du, wird es wohl nicht erkennen.

Toll erkannt,

Das allerdings, kannst Du von Dir nicht behaupten. 😂😂😂. Schade eigentlich.

Mit der Frage des FS hat Deine Bemerkung demzufolge nichts zu tun.
 Vllt nochmal Grammatikkenntnisse auffrischen ;)

oder Denkvermögen auffrischen

0
@GutenTag2003

Ist schon okay, es kann ja nicht jeder so blitzgescheite Gedanken äußern wie Sie. Vielleicht werde ich ja irgendwann das große Glück haben, auch so toll die Dinge zu durchschauen wie Sie 🤩

0
@mariemue
 Vielleicht werde ich ja irgendwann das große Glück haben, auch so toll die Dinge zu durchschauen wie Sie 🤩

Ich wünsche es Dir und hoffe es gelingt Dir auch.

Aus diesem Grund wird auch die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommen notwendig werden.

Das gibt es übrigens schon. Es nennt sich Hartz IV.

0
@GutenTag2003

hahaha sorry aber bist du dumm? Ich bin Studentin und bekomme kein Harzt IV, merkwürdig ist doch bedingungslos?!

0
@mariemue
hahaha sorry aber bist du dumm?

Nein, aber bist Du es denn?

Ich bin Studentin

... wenn das alles ist 😂😂😂 (Im I-Net kann jede Studentin sein)

0
@GutenTag2003

Gehst du auch noch inhaltlich darauf ein oder bleibts bei inhaltslosem Gelaber?

0
@mariemue
 Ich bin Studentin

Du bist doch beim inhaltlosen Gelaber an vorderster Stelle... und kannst nur Forderungen stellen welche Du selbst nicht halten kannst.

0
@GutenTag2003

Ich habe geschrieben, dass ich Studentin bin, um dir klar zu machen, dass nicht jeder Hartz IV bekommt, was du kurz zuvor als bedingungsloses Grundeinkommen bezeichnet hast lol

0
@mariemue

Ich bin nicht dafür verantwortlich, dass Du Dich so überfordert zeigst.

0
@mariemue
Ich habe geschrieben, dass ich Studentin bin

Was ich geantwortet habe, solltest Du gelesen haben. Wiederholungen machen wohl keinen Sinn. Mit dem "Verstehen" hast Du es nicht so. Leider.

Möglicherweise ist das eine Schwäche als Studentin. Das solltest Du ändern.

0
@GutenTag2003

Du hast nur geschrieben dass das jeder behaupten könnte. Das war alles was du zu dem Thema zu sagen hattest. Laut dir müsste ja jeder Harzt IV bekommen, da bedingungslos. Oder hast du vllt einfach Mist geschrieben? 💩

0
@mariemue
Du hast nur geschrieben dass das jeder behaupten könnte.

... und Du machst es ja auch.

Oder hast du vllt einfach Mist geschrieben? 💩

Nicht mehr als Du.

0
@GutenTag2003

Willst du ne studienbescheiningung sehen oder was? Vllt lügen dich die Menschen regelmäßig an, keine Ahnung, aber ich bin kein alter weißer Mann, der sich wichtiger machen muss, als er ist 😊

0
@mariemue

Der Spruch, wer angibt hat es nötig, trifft wohl ganz für Dich zu.

aber ich bin kein alter weißer Mann, der sich wichtiger machen muss, als er ist 😊

Alter, weiser Mann trifft wohl nicht zu. Aber junges, angebendes Mädchen/Frau, das sich wichtiger machen muss als sie es ist.

0
@mariemue
Willst du ne studienbescheiningung sehen oder was?

Wäre sie denn echt?

0
@GutenTag2003

Sorry, mir war das Ausmaß deiner Vertrauensprobleme nicht bekannt 😔 aber ist natürlich klar, wenn man im eigenen Umfeld wohl nur Hochstapler und Lügner hat. Alles Gute dir, vielleicht überwindest du ja deinen merkwürdigen Reflex, Leute der Lüge zu bezichtigen (die du überhaupt nicht kennst), damit du dich dadurch weniger minderwertig fühlst. Küsschen 😘

0
@mariemue
wenn man im eigenen Umfeld wohl nur Hochstapler und Lügner hat.

Du gehört nun zu meinem I-Net Umfeld. Folglich ... für selbst denkende Studentin ...ist zumindest "Hochstaplerin" (wegen Eigenlob) eine mögliche Variante.

Warum sollte ich davon ausgehen, dass (ausgerechnet) Du die Wahrheit repräsentierst?

damit du dich dadurch weniger minderwertig fühlst.

Ach, wie erbärmlich. Du hast mein Mitleid.

0
@GutenTag2003

Weil ein Kontakt online sonst keinen Sinn macht. Wenn du davon ausgehst, dass jeder hier lügt, nur weil er es dir nicht beweist, weiß ich nicht was dir das hier bringt. Den Vertrauensvorschuss solltest du gewähren, sonst ist es zwecklos. Ich habe keinen Grund mir anonym irgendetwas auszudenken, es bringt mir realistisch gesehen keinen Vorteil, im Gegenteil, Typen wie du wissen es sowieso immer besser.

Ich habe ja auch nicht in Frage gestellt, ob du wirklich jeden Tag Arbeitslosen gegenüber sitzt oder du dir deine Kommentare aus den Fingern saugst. Musst du wissen, was dein Verhalten dir bringt.

0
@mariemue
dass jeder hier lügt, nur weil er es dir nicht beweist

Du gehst von vollkommen falschen Prämissen aus und unterstellst sie als Wahrheit.

Bedauernswert.

TiPP: Studiere weiter und melde Dich wieder wenn Du promoviert hast.

Ich habe keinen Grund mir anonym irgendetwas auszudenken, es bringt mir realistisch gesehen keinen Vorteil,

Das kannst Du so darstellen ...

0
@GutenTag2003

Ergänzung:

bringt mir realistisch gesehen keinen Vorteil,

Deinen Sprüchen nach zu urteilen, suchst Du durchaus Deinen Vorteil ... wenn auch ohne Erfolg. Studentin (zum angeben) gehört auch dazu.

Studentin zu sein ist ja noch kein Qualitätsmerkmal. Es könnte aber reichen um die Nase sehr hoch zu halten.

0
@GutenTag2003

Habe das nie als Qualitätsmerkmal verkauft, sondern als Beweis dafür, dass es kein bedingungsloses Grundeinkommen gibt. Ich hätte genauso gut Schülerin schreiben können, da gilt das gleiche.
Ich bilde mir auch nix darauf ein, ein Drittel der deutschen hat einen Hochschulabschluss, das ist wirklich nix krass besonderes.

0
@mariemue
Habe das nie als Qualitätsmerkmal verkauft,

Ich lese es wohl doch fehlt mir der Glaube 😉 ... Dir sicher auch.

 Ich hätte genauso gut Schülerin schreiben können

Hast Du aber nicht.

0
@GutenTag2003

Ergänzung:

 dass es kein bedingungsloses Grundeinkommen gibt

Ich helfe Dir mal bei meinem Gedankengang. Für alle die Hartz IV beziehen, gibt es so gut wie keine Bedingung, diesen Zustand zu beenden.

  • Es gibt so gut wie keine Mitwirkung(sverpflichtung) mehr um Arbeitslosigkeit zu beenden
  • Zur Teilnahme an Beratung gibt es auch "kaum" eine Pflicht
  • usw.

Ob das in Aussicht gestellte bedingungslose Grundeinkommen wirklich bedingungslos sein wird, das darf auch noch bezweifelt werden. Es müsste ja dann jeder Bürger bekommen, gleichgültig ob er vermögend ist, Arbeitseinkommen oder andere Einkünfte bezieht usw..

Sogar z6.BH. Manager mit Mio-Einkommen.

Unsere Gesellschaft hat einen falsch, fatalen Weg eingeschlagen.

0
@GutenTag2003

„Bedingung“, eher Ziel den Zustand zu beenden, ist die volle Teilnahme am gesellschaftlichen Leben.

In einem Sozialstaat sollte das reine überleben (mehr ist Hartz 4 nicht) nicht an sonstige „Bedingungen“ geknüpft werden. Es geht hier um die Würde des Menschen. Das gibt mir sehr zu denken, dass du angeblich tagtäglich mit Betroffenen zu tun hast, aber deren Anspruch auf ein Leben in Würde wenig achtest.

Hä, ja natürlich würde es an jeden ausgezahlt werden. Das sagt ja schon der Name, schließlich ist es „ohne Bedingung“. An Kinder, Arbeitnehmer, Arbeitslose, Behinderte, Studierende, Rentner und tatsächlich auch an den prozentual deutlich geringeren Teil an reiche Menschen (In Deutschland gibt es 26.300 Einkommensmillionäre, das sind 0.03% der Bevölkerung). Es entfallen dafür aber Sozialhilfe, Kindergeld und Arbeitslosengeld.

0

Ich kenne niemanden, der ALG 2-Empfänger als Abschaum sieht, solange er sich bemüht Arbeit zu finden und/oder seinen Beitrag zur Gesellschaft zu leisten bspw. Kinder(Zukunft eines Landes) erziehen als Alleinerziehende/r, Ehrenamt, Minijobs und andere Arbeitsformen, die durch ALG 2 aufgestockt werden müssen, außer er leidet unter einer Krankheit oder Behinderung, die ihn „arbeitsunfähig“ macht.

Was ungern gesehen wird, sind Menschen, die sich vor Arbeit drücken und so das Sozialsystem schamlos ausnutzen.

Genauso wie es arrogante Leistungsträger gibt, gibt es auch arrogante ALG 2 Empfänger, die damit prahlen, dass andere für sie arbeiten gehen während sie selbst nichts tun. Klar, verärgert das Menschen, die 40 Stunden wöchentlich (hart) arbeiten.

Sofern du diese Erfahrung gemacht hast, solltest du auch dein eigenes Verhalten bzw. was du in dieser Situation ausgestrahlt hast, reflektieren.

"gibt es auch arrogante ALG 2 Empfänger, die damit prahlen, dass andere für sie arbeiten gehen während sie selbst nichts tun."

Das streitet keiner ab und dieses Verhalten ist äußerst unangebracht. Ich persönlich kenne einen Hartz IV Empfänger, der sich den ganzen Tag nur über den Staat aufregt, obwohl er ohne ihn auf der Straße sitzen würde, sowas ist absolut unverständlich und undankbar. Das Problem ist nur, dass viele Menschen glauben, dass alle Hartz IV Empfänger so sind, ich kenne auch Leute die Hartz IV empfangen weil sie, auf Grund psychischer Erkrankungen, nicht arbeitsfähig sind oder die einfach geistig eingeschränkt sind und die werden mit den asozialen Menschen gleich gesetzt, obwohl sie damit nichts zu tun haben. Es geht mir nicht darum die Existenz von Asozialen abzustreiten, was mich stört ist lediglich, dass so viele Leute Hartz IV Empfänger gleich mit Asozialen gleichsetzen, ohne nachzufragen warum jemand arbeitslos ist und Hartz IV bezieht.

0
@Moltke66
ich kenne auch Leute die Hartz IV empfangen weil sie, auf Grund psychischer Erkrankungen, nicht arbeitsfähig sind

Wer dauerhaft arbeitsunfähig ist, bekommt kein H4.

0
@DaKaBo

Doch bei Depressionen schon, da Depressionen oft wiederkehrend sind und man kaum sagen kann ob sie von dauer sind oder nicht. Ich war letztes Jahr in einer psychiatrischen Klinik, daher kenne ich auch so viele Leute die wegen Depressionen Hartz IV beziehen.

0
@Moltke66

das tun Menschen nur, wenn sie einen „ungepflegten“ und „lauten“ ALG 2 Empfänger sehen. Ansonsten lesen, hören sie seine Haltung zur Arbeit raus.

was mich stört ist lediglich, dass so viele Leute Hartz IV Empfänger gleich mit Asozialen gleichsetzen, ohne nachzufragen warum jemand arbeitslos ist und Hartz IV bezieht.

Gut, warum gehst du nicht arbeiten und beziehst ALG2? Hast du schonmal Vollzeit für einen längeren Zeitraum gearbeitet? Bist wahrscheinlich männlich, 20-30 Jahre alt, kinderlos und nicht geistig beschränkt, sodass du nicht arbeiten könntest. Da du hier bei GF aktiv sein kannst, könntest du -selbst wenn du körperlich eingeschränkt bist- HomeOffice am PC machen- wie Stephen Hawing.

0
@Moltke66

Da dein Post 5 Tage alt ist, gehe ich mal davon aus, dass vor mind. 5 Tagen sowas dir passiert ist, was dich so getroffen hat, dass du dich hier mitteilen musst, weil du eher wenige soziale Kontakte im Wirklichen leben hast oder nicht die gewünschte Antwort erhalten hast.

0
@Heyyy0

Deine Nachrichten sind anmaßend.

1. Du kennst mich nicht.

2. Du weißt überhaupt nicht warum ich diese Frage stelle.

3. Du hast nie meine Erfahrungen gemacht.

Also höre auf hier solchen Unfug zu schreiben und dir einzubilden, dass du wüsstest warum ich diese Frage stelle oder dass du wüsstest ob ich arbeite oder nicht. Deine Arroganz ist genau das Problem, das ich beschrieben habe, du bist einer von den Menschen die einfach über andere urteilen, ohne irgendwas zu wissen.

0
@Moltke66

Dein Profil:

Laut Post vor 3 Monaten bist du männlich und 22 und hattest noch nie eine Beziehung (was völlig okay ist) -->männlich, zwischen 20-30, event. kinderlos, weil nie Beziehung und sehr jung.

https://www.gutefrage.net/frage/mit-22-noch-nie-eine-beziehung

Du bist der deutschen Sprache mächtig, anhand deiner Fragen und Antworten sieht man, dass du nicht geistig behindert bist, sodass du nicht arbeiten kannst.

Du hast Asperger, wie auch Greta Thunberg, die die ganze Klimapolitik im Alter von 16/17 verändert hat. Ich habe 2 Freunde, die trotz Tourette arbeiten gehen.

Ich habe keine Freunde und finde das echt gut.(Du vor 21 Tagen)—> wenig soziale Kontakte, auch völlig okay

https://www.gutefrage.net/frage/habt-ihr-auch-keine-freunde-und-findet-es-gut

hier wurde gefragt was du beruflich machst. Deine Antwort: gar nichts

https://www.gutefrage.net/frage/was-macht-ihr-beruflich-15#answer-455595645

Was ist an der Wahrheit Unfug oder anmaßend?

wenn jemand ein Problem mit Arroganz und auch scheinbar der Wahrheit hat, dann bist es wohl du.

scheinbar habe ich einen wunden Punkt getroffen. Es sagt aber viel aus, dass du dich von der Wahrheit angegriffen fühlst und direkt beleidigt bist und beleidigend wirst.

0
@Heyyy0

"scheinbar habe ich einen wunden Punkt getroffen. Es sagt aber viel aus, dass du dich von der Wahrheit angegriffen fühlst und direkt beleidigt bist und beleidigend wirst."

Ja, ich bin dadurch beleidigt, weil ich in einer Kleinstadt voller Rechter in Ostdeutschland lebe und wie Abschaum behandelt werde, nur weil ich nicht arbeite. Mit welchem Recht bilden sich Rechtsradikale ein über mich zu urteilen. Letztes hat man mir auf dieser Seite mein Recht auf Meinungsfreiheit abgesprochen, weil ich Hartz IV Empfänger bin. Das hat natürlich nichts mit dir zu tun aber das ist der Grund warum ich mich so schnell angegriffen fühle.

Natürlich ist es nicht perfekt wenn man Hartz IV Empfänger ist aber niemand versteht ansatzweise warum ich das tue und alle sind der Meinung über mich urteilen zu dürfen, weil sie glauben mir moralisch überlegen zu sein. Was laut Kant nicht der Fall ist. Die einzigen Menschen die mich nicht wie Dreck behandelt haben waren meine Mitpatienten in der Klinik. Ich hasse das Leben hier draußen, ich will einfach zurück. Wieso verlangen Leute, dass ich für etwas arbeite was ich verabscheue. Selbst mein Psychater sagt, dass ich nicht stabil genug zum arbeiten bin aber keinen juckt das.

Ich habe tatsächlich psychische Probleme und wurde sogar mit Tavor, Mirtazapin und Elontril behandelt, sowas bekommt man nicht wenn man mal ne Lebenskriese hat oder mal einen schlechten Tag,

Es tut mir leid wenn ich dich persönlich angegriffen habe aber ich bin bei dem Thema sehr dünnhäutig.

1
@Heyyy0

Sorry dass ich dich mit meinen Problemen volljammer aber ich wollte nur die Gründe für meine Empfindlichkeit aufzeigen.

0
@Heyyy0

"Du hast Asperger, wie auch Greta Thunberg, die die ganze Klimapolitik im Alter von 16/17 verändert hat."

Das ist typisch für Asperger, wenn Menschen mit Asperger eine Aufgabe finden die ihnen sinnvoll erscheint opfern sie sich dafür auf, so wie Van Gogh. Das Problem ist nur, dass sich viele Menschen die Asperger haben nicht mit Dingen auseinandersetzen können die sie nicht interessieren, deswegen führt Asperger auch oft zu Inselbegabungen.

Friedrich Nietzsche hat in dem Buch die fröhliche Wissenschaft mal geschrieben, dass es Menschen gibt die eher den eigenen Untergang in Kauf nehmen, als einer Arbeit nachzugehen die ihnen nicht sinnvoll erscheint, diese Gruppe von Menschen setzen sich, laut Nietzsche, aus Künstlern und kontemplativen Geistern zusammen, ich glaube, dass er damit Menschen mit Asperger beschrieben hat, manche Menschen glauben, dass er selbst Asperger hatte.

0
@Moltke66

Das ist okay. Ich höre zu.
ABER: Nur, wenn jemand, das sagt, was wahr ist, steh einfach dazu statt in die Offensive zu gehen. 10x tief Luft holen.

Die Frage ist, wie du dich verhältst. Ich weiß es ist schwierig für dich, aber oft (nicht immer) hallt das zurück, was du in den Wald reinschreist. Kann dass sein, dass du die Menschen selbst angegriffen und provoziert hast? Kann sein, dass du den wunden Punkt deiner Gegenüber getroffen hast, dass sie so dich so angriffen wie du mich (Lorazepam und zwar hochdosiert musste ich auch mal nehmen. Sind auch nicht wenige in meinem beruflichen Umfeld, die sowas mal einnehmen mussten).

Viele arbeiten an Dinge, die sie nicht interessieren und in einem Job, den sie hassen.
Es gibt heute ein schier unendliches Spektrum an Berufen, je nach Interesse könntest du als Bibliothekar usw. arbeiten, das Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz schafft durch "Ungleichbehandung" Gleichheit. Auch ist Arbeit flexibler (HomeOffice, 5h-40 wöchentlich).
Vllt. was studieren was dich interessiert wie Philosophie, Kunst, Physik, Mathematik.
Ist deine Sache, aber sei lieber vorsichtig, wem du Arroganz usw. vorwirfst, denn andere Menschen würden hier (zu recht) ebenfalls in die Offensive gehen.

P.S. auf dieser Plattform bin ich NICHT die einzige, die sich den grob Fragesteller anschaut, bevor sie eine Antwort verfasst.

0
@Heyyy0

"Nur, wenn jemand, das sagt, was wahr ist, steh einfach dazu statt in die Offensive zu gehen."

Ich stehe normalerweise auch dazu, nur kommt es oft vor, dass ich dann als Parasit bezeichnet werde, auch hier auf dieser Plattform.

"Kann dass sein, dass du die Menschen selbst angegriffen und provoziert hast?"

Also das letzte mal, als ich als Parasit bezeichnet wurde, habe ich nur gesagt, dass es wegen des Ukrainekriegs notwendig ist sich im Konsum einzuschränken, da wurde mir gesagt, dass ich als Hartz IV Empfänger kein Recht hätte sowas zu sagen, das ich ein Parasit wäre und dass ich ein heuchlerischer Hartz IV Empfänger sei, mit meinen Aussagen habe ich niemanden angegriffen und ich habe die Tatsache, dass ich Hartz IV beziehen, nur beiläufig erwähnt. Die Kommentare wurden von GF gelöscht.

"Lorazepam und zwar hochdosiert musste ich auch mal nehmen."

Welche Dosierung hast du bekommen? Bist du auch abhängig geworden? Bei mir ist das nach nichtmal einer Woche passiert, ich habe 0,5 mg bekommen das habe 4 mal am Tag genommen.

"Viele arbeiten an Dinge, die sie nicht interessieren und in einem Job, den sie hassen."

Der Unterschied ist, dass diese Leute für gewöhnlich kein Asperger haben. Das Problem bei Asperger ist, dass man sich auf bestimmte Dinge nicht konzentrieren kann.

"Es gibt heute ein schier unendliches Spektrum an Berufen, je nach Interesse könntest du als Bibliothekar"

Das Problem ist, dass ich in einer Kleinstadt in Ostdeutschland lebe, wo es kaum Arbeit gibt.

"das Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz schafft durch "Ungleichbehandung" Gleichheit. Auch ist Arbeit flexibler (HomeOffice, 5h-40 wöchentlich)."

Danke für den Tipp.

"Vllt. was studieren was dich interessiert wie Philosophie, Kunst, Physik, Mathematik."

Das hatte ich meinen Mitpatienten sogar mal versprochen aber ich bekomme das depressionsbedingt nicht hin.

"Wie ausgeprägt ist Asperger bei dir?"

Leicht überdurchschnittlich.

0
@Moltke66

ich durfte bis zu 7,5 mg (also 2,5 3x täglich). Habe es aber nur in Ausnahmefällen genommen, weil ich nicht süchtig werden wollte.

wie gesagt schau mal HomeOffice Jobs, die kannst du von überall machen. Oder bewirb dich außerhalb der Stadt, sofern du Zusagen hast, kannst du zum Amt, soweit ich weiß müssen dir dann mit den Kosten helfen.

hmm. Also du kannst dich Einschreiben, um zu schnuppern und dann nach der Härtefall-Reglung benotet werden, da würde dich dein Therapeut unterstützen. Vielleicht hilft dir das aus deinem Tief zu kommen. Oder hast du es schon probiert?

0
@Moltke66

Grundsätzlich hast du mit der Konsumsache recht. Nur musst du dir vorstellen, dass es Leute gibt, die 40h/wöchentlich hart arbeiten und jeden Cent 2x und jetzt wegen der Inflation sogar 3x umdrehen müssen. Die konsumieren vllt. nicht so viel überflüssiges und fühlen sich „veräppelt“, wenn jemanden ihnen sagt, sie sollen sich mehr einschränken- unabhängig ob er arbeitslos ist oder nicht. Schau dir mal an wie Menschen auf Habeck reagieren, wenn er es sagt. 2 Jahre Corona haben (wirtschaftliche) Spuren hinterlassen, Finanzpolster wurden verbraucht, Menschen sind in eine finanzielle Schieflage gerutscht. Besserung ist NICHT in Sicht.

Wenn du als Arbeitsloser solchen Menschen in dieser Situation sagst, sie sollen weniger konsumieren, haben sie das Gefühl du würdest ihnen vorschreiben wollen, wie sie mit ihrem Geld zu wirtschaften haben, obwohl sie dir deinen Unterhalt finanzieren und die öffentlichen Güter, die du mit benutzt (Straßen, U-Bahnen, Bibliotheken, Schulen, Polizei, deine Krankenkasse ohne die du nicht zum Therapeuten könntest usw.)

0
@Heyyy0

"Habe es aber nur in Ausnahmefällen genommen, weil ich nicht süchtig werden wollte."

Als ich das genommen habe war ich in einer Klinik, dort wurde es mir verschrieben.

"Also du kannst dich Einschreiben, um zu schnuppern und dann nach der Härtefall-Reglung benotet werden, da würde dich dein Therapeut unterstützen."

Ich wusste garnicht, dass sowas geht.

"Wenn du als Arbeitsloser solchen Menschen in dieser Situation sagst, sie sollen weniger konsumieren, haben sie das Gefühl du würdest ihnen vorschreiben wollen, wie sie mit ihrem Geld zu wirtschaften haben,"

Das ist durchaus nachvollziehbar aber dennoch habe ich ein Recht auf freie Meinungsäußerung und dafür, dass es in der momentanen Situation das beste wäre den Konsum einzuschränken, kann ich ja auch nichts.

0
@Moltke66

Aus meiner Erfahrung: Viele Studierenden schreiben sich irgendwo ein, wo sie denken sie würden reinpassen. Sie gehen zu den Vorlesungen, aber bei den MEISTEN Vorlesungen besteht keine Anwesenheitspflicht. Deshalb schauen sie für wie sinnvoll sie diese erachten und dementsprechend besuchen die die Lesung oder auch nicht. Nicht wenige brechen ihr Studium ab und wechseln das Fach. Das ist völlig normal. Wenn du eingeschrieben bis kannst du alle Vorlesungen auf dem Campus besuchen- unabhängig ob du für diese eingeschrieben bist, was in deinem Fall interessant sein könnte, damit du dich ausprobieren kannst. Wenn es dir zu viel wird kannst du abbrechen oder ein Urlaubssemester beantragen (mithilfe eines Gutachtens deines Therapeuten).

Die Härtefall-Reglung kann zum einen ermöglichen, dass du in zulassungsbeschränkte Studiengänge reinkommst (weiß aber nicht ob das dann nicht über die Abi-Zeit nachgewiesen werden muss) zum anderen für den Notenausgleich an der Uni (Depressionen sind ein Grund, dein Therapeut muss dir nur ein Gutachten ausstellen). Ansonsten kannst du bei der Hochschule anrufen, Mail schreiben, die können dich beraten. Oft gibt es Anlaufstellen an der Uni, die sich nur damit beschäftigen.

Das Recht hast du, aber dann musst du damit rechnen, dass sie dich blöd machen- ohne es gewisserweise "wirklich" persönlich zu machen- wie du bei meiner richtigen Einschätzung. Menschen haben wunde Punkte, die ihres Erachtens nach nicht von Meinungsfreiheit gedeckt sind.

0
@Moltke66

Hier mal ein paar Uni-Asperger Artikel. Vllt. hilft dir das.

Welche Unterstützung erhältst du im Studium?

Die Hochschule unterstützt mich mit den Nachteilsausgleich. Dadurch erhalte ich mehr Zeit für Prüfungen. Prüfungen schreibe ich alleine in einem separaten Raum, damit ich nicht so schnell abgelenkt werde. Zudem bin ich froh, wenn ich gewisse Arbeiten alleine statt wie vorgesehen als Gruppenarbeit ausführen kann; leider braucht das dann noch mehr Zeit.
https://hub.hslu.ch/informatik/studieren-mit-asperger/

https://www.barrierefrei-studieren-koeln.de/erfahrungsberichte/holger-asperger-autismus-katho-koeln/

https://www.uni-konstanz.de/studieren/rund-ums-studium/studieren-mit-behinderungen-und-chronischen-erkrankungen/studieren-mit-aspergersyndrom-ads-oder-adhs/

0
@Heyyy0

Vielen Dank für deine Hilfe, das war echt nett von dir.

0

Naja, auch ich kenne viele, die nichtmal ansatzweise an deren üppige Versorgung rankommen und so lange viele auch noch rummosern und mehr haben wollen, wird sich daran wenig ändern.

So wie reingerufen wird, kommt es zurück, ist eben so.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ja, das verstehe ich aber so sind nicht alle Hartz IV Empfänger.

1

Was möchtest Du wissen?