Warum werden Gurte bei der normalen TÜV-Inspektion nicht mitkontrolliert?

5 Antworten

Logisch wäre mit verschlissenem Gurt kein TÜV, mit fehlendem Gurt gäbe es wieder TÜV. Das wäre zumindest vom Gefühl her richtig, da wenn er fehlt, keiner auf die Idee kommt mit zu fahren.
Und wenn das Gurtschloss wegen nicht eingebautem Sitz fehlt, wird der Prüfer wohl nicht verlangen können die gerade nicht eingebauten Sitze vor zu zeigen...

Man muss wohl nicht mal Sitze besitzen, auch wenn die in den Papieren stehen.
Ganz ohne Sitze besteht ja nicht mal theoretisch das Risiko dass sich hinten jemand reinsetzt...

Bei einer "normalen TÜV-Inspektion" ist die Hauptuntersuchung gemeint oder eine Kontrolle der Werkstatt??? Dr TÜV-Sachverständige muss laut Anlage VIIIa den Zustand und Auffälligkeiten prüfen, die Funktion nur, wenn er der Meinung ist, dass es nötig sein könnte (Alter und Zustand des Fahrzeuges). Ob die Gurte die notwändigen Zugkräfte noch aushalten, kann nicht mehr geprüft werden. Hier geht es dann nur um offensichtliche Beschädigungen (Einrisse etc). Hinweis an Saarland60: Den TÜV interessiert sehr wohl auch die Sicherheit von Fahrer und Mitfahrer im eigenen Fahrzeug!!!!

aber das werden sie!

Welche Materialien kann man relativ zuverlässig mit normalem Lötzinn löten?

Ich habe ganz normalen lötzinn bei mir Zuhause herumliegen und möchte gerne einen kleinen Wasserkocher aus Konservendosen basteln.

Ich habe kein Schweißgerät oder so da, deshalb habe ich mich gefragt, ob man das Blech nicht einfach zusammenlöten kann.

Hält das? Hält die Verbindung den etwa 100°C heißen Wasserdampf aus? Ggf auch etwas Druck, der entsehen könnte?

Ich bin nicht sicher, ob die Frage hier richtig ist aber vielleicht kann mir da ja jemand helfen. Ansonsten würde ich mich auch auf Verweise auf passendere Foren freuen.

...zur Frage

Nach Tüv ist 6 Wochen später vorne Feder gebrochen. Versäumnisse seitens TÜV?

Hallo ich habe ende November Tüv gehabt nun wurde mir gesagt das hinten Fahrerseite die Feder angebrochen war am Teller hatte diese beide tauschen lassen und mitte Dezember Nachuntersuchung. Nun ist mir heute auf dem Nachhauseweg von der Arbeit vorne Fahrerseite die Feder gebrochen. Nun macht sich bei mir natürlich die Frage breit. Wie konnte dies passieren da ja erst TÜV war. Da ja auch Feiertage waren wurde das Auto nun in diesem Zeitraum weniger bewegt als normal. Dennoch hätte man beim TÜV diesen Verschleiß erkennen müssen, da ich doch finde dies grob fahrlässig war. Auto machte stark geräusche und zog richtung gegenverkehr, konnte von glück reden das ich noch eine Strecke von 30km fahren konnte ohne schlimmeres. Kann man da irgendwie was machen um eventuell Versäumnisse ggf. was ich ungern möchte, eventuell einen Anwalt zu Rate ziehen was Folgeschäden anbelangt. Da ich ja nicht wusste das die Federn gebrochen sind bzw. ich auch seitens Werkstatt nicht darauf hingewiesen wurde, obwohl mir heute in dieser Werkstatt gesagt wurde, das dies ein bekanntes Problem bei meinem Fahrzeug sei. Fahre übrigens einen Seat Toledo 5P 1.9TDI. Vielen dank für hilfreiche Antworten im voraus.

...zur Frage

Dauerhafte Schäden bei Beschleunigen unter Vollgas?

Hallo, liebe Community!

Ich habe mir vor kurzem einen gebrauchten Kleinwagen (Erstzulassung 2009, 133.000 km, 70 PS, Diesel) gekauft. Er ist regelmäßig in der Inspektion bei Ford (Hersteller) gewesen. Der Wagen hat vor der Auslieferung an mich neuen TÜV sowie eine neue Inspektion sowie neue Bremsen und vorne neue Reifen bekommen.

Ich habe den Wagen auf der ersten Fahrt nahezu immer mit Vollgas beschleunigt. Ich habe aber auch immer bei ca. 3000 - 4000 Umdrehungen geschaltet. Meine erste Fahrt war ca. 4 Stunden und hat mich über Autobahn, Stadt und Land geführt.

Als ich das mit dem "Vollgas" meinem (fachunkundigem) Vater erzählt habe, meinte er, das sei alles total schlecht für das Auto, v. a. für den Motor. Jetzt mache ich mir Sorgen, das mir irgendwas dauerhaft kaputt gegangen sein könnte. Gerlernt habe ich jedenfalls schon, dass ich zukündftig etwas gemütlicher anfahren sollte.

Meine Frage lautet nun:

Ist es möglich, dass bei der o. g. Fahrt durch das Beschleunigen mit Vollgas irgendetwas kaputt gegangen ist? Ich meine jetzt nicht höheren Verschleiß etc., sondern wirkliche Schäden an Motor usw., die duch diese Fahrt eingetreten sein könnten.

Bitte nur Antworten von wirklich Fachkundigen!

Herzlichen Dank!

...zur Frage

Gurtstraffer - Ausgelöst oder nicht?

Hallo. Ich habe heute mein Auto wieder bekommen da es nach meine Überschlag doch kein Totalschaden war was mich sehr verwundert hat aber es war irgendeine wichtige Säule (?) nicht verzogen oder gebrochen oder was weis ich. Ein Freund hat mir erzählt das nach so einen Unfall eigentlich der Gurtstraffer auslöst. Hier sind meine Fragen:

 

Wie sehe ich das der Gurtstraffer ausgelöst wurde?

Was genau ist der Gurtstraffer? Das ist ja nicht das normale das bei einer Bremsung oft auslöst?

Meine Versicherung sagte mir auch ich MUSS die Gurte austauschen lassen stimmt das wirklich und wieviel kostet ca. ein Gurt + Gurtstraffer?

 

mfg Slash

...zur Frage

Yzf r125 ABS bj. 2016 zur Inspektionen bringen oder doch lieber selber machen?

Hallo,

Ich habe gestern meine Yamaha eingefahren
Und bin derzeit schon ca.1100 km gefahren.
Ich bin mir nicht sicher ob ich es zur Inspektion bringen soll, da ich soweit wie ich
Mitbekommen habe mehrere Hunderte von Euros dafür ausgeben muss.

Meine Frage lautet: weiß jemand wie viel die erste Inspektion kostet wird und dann die Inspektion alle 6000 Kilometer ?

Danke im Vorraus für die Antwort

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?