Warum werden glutenfreie & vegane Lebensmittel nicht immer auf der Verpackung gekennzeichnet?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die "Siegel" also Kennzeichnungen für Vegan unterliegen keiner einheitlichen Güteprüfung. Sie sind eigentlich nur aufgekommen, weil der Trend immer mehr nach solchen Produkten fragte und die Menschen sich das Zeug schneller aus dem regal greifen ohne noch einen zweiten Blick auf die Inhaltstoffe werfen zu müssen.

Die Bequemlichkeit hat durchaus Folgen - man nimmt Inhaltstoffe zu sich, die man eigentlich nicht wollte und zahlt dafür gerne sogar den doppelt bis dreifachen Preis.

Der Hersteller selbst verzichtet oftmals aus vierlerei Gründen auf die Kennzeichnung: persönliche Einstellung, breiteres Publikum, geringere Kosten in der Herstellung (abhängig von der eigenen Entscheidung), mehr Freiheiten in der Herstellung...

Das Internet ist dabei auch nicht die beste Quelle, da viele Produkte immerwieder verändert und angepasst werden - nimm alleine die Getränke: letztes Jahr hatte man vom Coke Life das Stevia kaum herausgeschmeckt, mein Mann war begeistert - dieses Jahr schmeckt man es viel zu deutlich heraus. Solche Änderungen müssen nur selten erfasst werden. Bei Chips kann der Zusatz "vegan und Glutenfrei".

Wer sich Vegan und Glutenfrei (letzteres aber bitte nur aufgrund einer Krankheit)  ernähren möchte, ist gut beraten keine Fertigprodukte bzw. nur wenige verarbeitete Produkte zu kaufen. Macht ein wenig mehr Arbeit, aber man sich sicher sein, dass man es verträgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf der anderen Seite werden - auch hier auf GF - Produkte bemängelt, die offensichtlich diese Eigenschaften haben und es trotzdem ausgelobt wird. Man kann es halt nie jedem recht haben, aber jeder denkt sofort daß er cleverer ist wie der Hersteller.

In diesem Fall werden vermutlich erst alte Packmittel verbraucht. Da die Auslobung schon auf der Homepage steht, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch daß diese auch bald auf den Tüten steht. Einfache Lösung, nicht wahr ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ändert sich zu Zeit sehr schnell. Noch vor ein paar Jahren war nirgends ein Vegan-Aufkleber zu sehen. Jetzt findet man das schon relativ häufig, und es wird stetig mehr.

Ich glaube, das manche Menschen grundsätzlich abgeneigt sind, wenn sie sehen, dass irgendwas vegan ist. Viele verbinden das automatisch mit ekligen, gepanschten, künstlichen Ersatzstoffen. Daher steht nicht auf jedem Produkt groß drauf, ob es vegan ist.

Als Veganer muss man dann halt einmal die Packung umdrehen und auf der Zutatenliste nachsehen. Daraus wird auch ersichtlich, ob das Produkt glutenfrei ist.

Aber wieso ernährst du dich glutenfrei, wenn ich fragen darf? Zählst du zu den wenigen Menschen mit Glutenunverträglichkeit? Eine Freundin von mir verträgt kein Gluten. Noch vor einigen Jahren hat sie dafür Mitleid bekommen, heute wird sie nur noch belächelt. Keiner glaubt ihr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist noch sehr die Frage, ob ein Hersteller Verluste macht, wenn er solche Siegel nicht aufdruckt. Für die meisten Menschen ist "vegan" gleichbedeutend mit "Ideologie statt Genuss", also ist das eher eine Abschreckung.

Ich kaufe niemals Produkte, die mit "vegan" gekennzeichhnet sind, außer wenn ich mir sicher bin, dass das eine sinnfreie Bezeichnung ist. Auf einer Tüte Mehl zum Beispiel.

Wer hindert dich daran, einfach Obst und Gemüse zu kaufen statt verarbeiteter Lebensmittel?

Aber selbst wenn du verarbeitete Lebensmittel kaufen willst: Es ist dir und jedem anderen Verbraucher zuzumuten, die Liste der Inhaltsstoffe zu lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das schreibt nicht jeder überall drauf da es mit Sicherheit mehr Leute gibt die dann denken das das irgendwelches kastriertes Zeug ist und es deshalb nicht kaufen wie andersrum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AndreeAB
23.07.2016, 09:36

Glaube ich wohl kaum, aber trotzdem danke für die Antwort.

0

Bei dem glutenfrei Siegel kann ich dir helfen dieses kosten nämlich Geld deshalb verzichten viele darauf das Siegel drucken zu lassen

Warum ernährst du dich denn glutenfrei wenn ich fragen darf?

Was nicht auf der Verpackung stehen dar ist weizen, Dinkel, bulgur, Roggen, gerste, hafer, grünkern, einkorn, kamut, emmer, triticale, weizeneiweis, Weizenkleie, gluten oder gerstenmalz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchmal hilft es auch einfach, das Gehirn einzuschalten:

"Gluten oder Klebereiweiß ist ein Sammelbegriff für ein Stoffgemisch aus Proteinen, das im Samen einiger Arten von Getreide vorkommt"

seit wann sind Kartoffeln "Getreide"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AndreeAB
23.07.2016, 09:14

Ich habe mein Gehirn eingeschaltet und mir war bewusst, dass nicht alle Inhalte auf Verpackungen aufgelistet werden. Das Kartoffel kein Gluten beinhalten, lernt man eigentlich in der Grundschule. Zumal du damit nicht meine Frage beantwortest.

0

Warum werden glutenfreie & vegane Lebensmittel nicht immer auf der Verpackung gekennzeichnet?

Ganz einfach: Das sind keine geschützten Begriffe und die Produzenten sind nicht verpflichtet sowas auf die Verpackungen zu schreiben.

Ich wäre aber auch dafür, dass man auf Tofu draufschreibt: "vegan + ungesund"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?