Warum werden Frauen gleich sauer, wenn man sagt, dass man sich nicht für die Frauen-WM interessiert?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

oh mann, is doch ganz einfach: Wenn Du eine Frau bist, lebst Du automatisch in einer von Männern regierten Gesellschaft und Fussball war so ziemlich schon immer ein Männersport, weils was mit Kraft zu tun hat. Wenn Du einer Frau jetzt sagst, dass Du Dich als Fussballfan für Frauenfussball nicht interessierst, sagst Du damit nichts anderes aus, als dass Fussball nicht Fussball ist, sondern dass Frauenfussball etwas anderes ist als Männerfussball, also dass Frauen nicht so spielen können wie Männer bzw. Männer besser sind als Frauen, was Fussball angeht. Is doch ganz logisch. Das is genauso wie wennde morgens aufstehst, Deiner Liebsten n Kaffee ans Bett bringt und die Dir nur sagt "Na und? Ich koch jeden Tag für Dich Kaffee.", weils "Frauenarbeit" ist, sich um den Haushalt zu kümmern. Du musst Dir nur mal vorstellen, Du machst irgendwas als Hobby mit n paar anderen Kerlen zusammen, was sonst nur Frauen machen und die Frauen sagen Dir, dasses scheissegal is, wasde da machst, weils Millionen Frauen gibt, die das besser können.

da Frau sich oft genug im Alltag anhören darf wie Mann versucht typische Männerdomänen sauber, gemeint ist frauenfrei zu halten, hört sich das dann so an, als würdest Du Frauenfussball prinzipiell einfach schlecht finden, weil er halt von Frauen und nicht von Männern gespielt wird. Es gibt leider immer noch zu viele Männer, die dämmliche Sprüche über unsere Kanzlerin, zotige Witze über weibliche Raumschiffkapitäne, weibliche Actionhelden im Kino usw. machen, einfach, weil um Frauen klein zuhalten bzw. weil es ihr Ego offenbar braucht. Wenn man sich ein paarmal im Monat anhören muss wird man halt ein bisschen empfindlich.

Wenn das man nicht ein etwas einseitiges Denken ist. Frauenfussball kann genau so ein spannender Krimi sein, wie bei den Männern.

Und warum sollte man(n) sich das nicht mal anschauen, vielleicht kommt dann auch bei Dir das Interesse von ganz alleine.

Ich (vollkommen Fußballuninteressiert) habe von dem letzten Spiel der Frauen leider nur die letzte halbe Stunde sehen können, aber das war Krimi pur. Und ich werde mir mit Sicherheit das kommende Spiel auch anschauen.

so ein quatsch!frauenfußball is grässlich!

0

Ich würde das auf keinen Fall verallgemeinern, was eine Frau macht machen bestimmt nicht alle, genauso ist es bei Männern. Immer diese Pauschalurteile. Außerdem müssen Mann und Frau nicht die gleichen Interessen in jeder Beziehung haben. Abwechslung tut gut und lernfähig sollte man auch sein.

Frauenfussball ist einfach genieal teilweise sogar besser als in der Bundesliga da kann sich so mancher Kerl eine scheibe von abschneiden.

Mich interessiert Frauenfussball auch nicht die Bohne. Männerfussball allerdings auch nicht sonderlich, außer es ist gerade WM in Deutschland :-) Das war halt ein multikulturelles Highligt :-)

Man muss ja auch nicht zu allem gleich seine Meinung ausrufen. Manchmal heißt es eben: lächeln und sich zurückhalten...

Zu Frauenfußball sag ich nur:VERBOT bzw. zick-zack lesbenpack ;D

Ja da muss man als Mann vorsichtig mit Äusserunge sein ;-))

Ist, denke ich eine Frage für die/den Gleichstellungsbeauftragte/n.

Da schau ich mir doch zehnmal lieber die Frauen-WM an, als nur ein Spiel von Fortuna Düsseldorf, oder???

Was möchtest Du wissen?