Warum werden Frauen als Flittchen bezeichnet und Männer nicht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Weil Männer sich das aus Egoismus so einrichten wollen alles zu dürfen gleichzeitig aber zu schwach und feig dafür sind es auszuhalten wenn Frauen sich die gleichen Rechte heraus nehmen

Was ich davon halte? Gar nichts. Da gilt das alte Denken noch. Die Frau hat das gleiche recht ohne als billig abgestempelt zu werden. 

Wir leben nicht mehr im Mittelalter

Naja. Klassische Rollenverteilung und so.

Das rührt noch aus der Zeit, in der "das Weib dem Manne Untertan" war.
Ergo: Die Frau hat brav monogam ihrem Manne zu dienen.
Der Mann jedoch ist besonders in der arabischen Welt der Held, wenn er sich besonders viele Konkubinen halten kann.

Es gibt für Männer schon auch solche ähnlichen Namen, die man hier jedoch nicht schreiben darf/kann, sonst wird man gesperrt oder fliegt sogar raus.

Nichts halte ich davon. 
Jeder sollte tun was er will. Man muss ja nicht jeden erzählen mit wem man geschlafen hat geht ja niemanden was an!

ist immer noch ne doppelmoral hier.

Was meinst du mit Doppelmoral?

0
@Dog666

was männer dürfen, dürfen frauen noch lange nicht, obwohl sich die fakten in keinster weise unterscheiden.

0

Was möchtest Du wissen?