Warum werden Fische in der Tiefe nicht zerdrückt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der kleine Rechtschreibfehler kan man locker überlesen. Es hat wenig mit Gräten zu tun. Du vergleichst Tiefseefische mit Forschungs.-U-Boot und Taucher, wenn sie nicht in extremen Tiefen tauchen können. Nur besteht ein U-Boot ais Stahl und Luftkammern. Taucher aus Tiefseeanzug und Körper. Tiefseetiere bestehen aber aus der Außenhaut ( ggf Panzer ) und ihr Fleisch. Ihr Fleisch besteht aber überwiegend aus Wasser und Flüssigkeiten, diese können an den Wasserdruck per Druckaustausch angeglichen werden. Schwimmblasen sind bei Tiefseebodenfische auch nicht mehr so vorhanden wie man es bei normalen Fischen kennt, denn Schwimblase dient meißt nur zur Schwimmhöhenregulierung.

Gruß Wolf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Tiere der Tiefsee sind durch Erhöhung ihres Innendrucks an die Situation angepaßt. Am druckresistentesten sind Seerosen und Seesterne, gefolgt von Seeigeln, Medusen, Schnecken, Würmern, Krebsen und Fischen. Fische mit Schwimmblase, die plötzlich aus der Tiefe nach oben kommen, sterben, weil sich das Gas bei geringem Druck ausdehnt und die Blase zum Platzen bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage ist ziemlich komisch gestellt,was meinste mit zerdrückt? Das dass Wasser drückt oder wie? LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?