Warum werden Filme in Deutschland so oft unbenannt, wenn sie ins Kino kommen?

6 Antworten

ich hab mal irgendwo gelesen, dass es dann billiger ist was Lizenzgebühren und ähnliches angeht, wenn man nicht den Originaltitel nimmt. Angesichts der oft grausigen Übersetzungen scheint mir das durchaus einleuchtend.

Das wird oft gemacht. Z.B. hat Opel versuch in England sowie in Australien versucht in den Markt zu dringen. Hat nicht geklappt. Was macht man dann? Naja, man hat Opel einfach in Holden umbenannt und schon hats geklappt. Vielleicht steckt das gleiche Prinzip in den Filmumbenennungen

Warum hieß "Normal" bei uns "Eine Frage der Liebe"? Warum hieß "Star Trek" bei uns "Raumschiff Enterprise"? Weil der Deutsche ein fauler Sack ist, der es nicht nötig hat, englisch zu lernen (man sieht's ja hier bei den Bitten um Übersetzung). Der Mist wird synchronisiert, dazu noch schlecht und jeder Titel muß sich auf deutsch noch schön griffig und schmalzig anhören. Widerlich. Wenn's nach mir ginge: Untertitel und fertig.

DH! Sehe ich genauso!

0

Was möchtest Du wissen?