Warum werden Feuer zur Sonnenwende angezündet?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Sonnwendfeuer-Abbrennen ist ein uralter Brauch, der noch aus keltischgermanischer Zeit stammt, und wurde, wie schon der Name sagt, zur Sommersonnenwende durchgeführt. Zu dieser Zeit erleuchteten diese Sonnwendfeuer nicht nur die Talhänge, sondern wurden oft unter schwierigen Bedingungen auf hohen Berggipfeln errichtet. Ein weiterer Brauch zur Sonnenwende ist das Scheibenschlagen. Die Scheiben werden von einem geeigneten Fichtenstämmling heruntergeschnitten, in der Mitte mit einem Loch versehen und auf eine Haselrute gesteckt. Diese Scheibe wird im Sonnwendfeuer angebrannt und über ein Brett abgeschlagen, was eine bestimmte Routine voraussetzt. Während diese angebrannte Scheibe wie eine Sternschnuppe weit den Hang hinunterfliegt, wird von dem, der sie abgeschlagen hat, ein Reim (Vers) abgesprochen, der alles mögliche zum Inhalt haben kann. Auf jeden Fall wird mit diesem Reim jemand bedacht, der anwesend ist und sich auch mit einem Gegenreim revanchieren kann. Diese Scheiben sind ein Überrest aus heidnischer Zeit, in der man zur Sommersonnenwende große brennende Scheiben die Berghänge hinunterrollen ließ.

Quelle: http://www.sagen.at/texte/sagen/oesterreich/kaernten/rangersdorf/brauchtum.html

0

Wenn Du mehr Hintergrund über keltische Feuerfeste haben möchtest, schau mal hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Beltane

Kannst dort auch mal nach "Samhain" suchen...

Was möchtest Du wissen?