Warum werden Erdogan Kritiker und Journalisten in der Türkei verhaftet?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil Erdowahn ein psychopatischer Wahnsinniger ist - so ähnlich wie Hitler.

Hallo.Zuerst zur Lage in Deutschland: Hier kannst Du jeden kritisieren. Nur wenn Du dazu aufforderst z.B. jemanden umzubringen oder jemanden extrem persönlich beleidigst, kann der jenige dich verklagen. Bisher gab es noch einen Sonderparagraphen für Staatsoberhäupter usw (Majestätsbeleidung). Aber nachdem Erdogan aufgrund dieses Paragraphen verlangt hat, daß Deutschland gegen Böhmermann wegen seinem Schmähgedicht vorgeht, ist der vor ein paar Tagen abgeschafft worden.

Nun zur Lage in der Türkei: Lange Zeit war Erdogan ja ein "Guter". Er hat die türkische Wirstschaft vorangebracht, das Land weltoffener gemacht, und die vorher starke Macht des Militärs begrenzt. Aber seit einiger Zeit ändert sich das. Nun scheint Erdogans Ziel nur noch die Maximierung seiner persönlichen Macht zu sein. Und dann kam auch noch dieser Putschversuch dazu. Auf einen Putschversuch muss ein Staat ja zunächst mit aller Härte reagieren, um die Putschisten aus dem Verkehr zu ziehen. Aber Erdogan schiesst dabei deutlich über das Ziel hinaus, und nutzt den Putsch als Vorwand um alle möglichen politischen Gegner gleich mit abzuräumen. Aber da gibt es natürlich keine feste Grenze zwischen Bekämpfung der Putschisten, und Verfolgung politischer Gegner, sonder diese Grenze ist fliessend. Erdogan behauptet, er würde nur Putschisten bekämpfen. Aber mittlerweile sitzen ja soviele Menschen (insbesondere Staatsbedienstete) in Haft, das man sich fragt wer das Land eigentlich noch verwaltet. Aber die anderen Staaten brauchen immer sehr lange, um sich zu solchen Übergriffen eine eigene Meinung zu bilden, schon um sicher zu sein nicht voreilig Kritik zu üben. Und dann kommt noch dazu, das die Türkei zur Begrenzung der Flüchtlingszahlen gebraucht wird. Starke Kritik an Erdogan könnte diesen Flüchtlingsdeal gefährden. Aber irgendwann wird der Moment kommen, wo Erdogans Vorgehen so krass menschenrechtswidrig ist, das (Flüchtlingsdeal hin oder her) sich die anderen Staaten zu klarer Kritik werden aufraffen müssen. Aber das dauert eben immer viel zu lange. (Siehe z.B. wie lange es gedauert hat, bis dem Morden im ehemaligen Jugoslawien ein Ende bereitet wurde.)

Man weiss ja auch nicht ob der Putsch nur auf Erdogans Ideen durchgeführt worden ist.

>Auf einen Putschversuch muss ein Staat ja zunächst mit aller Härte reagieren, um die Putschisten aus dem Verkehr zu ziehen.

Aber auch nur um die eigene Macht- und Gewalt aufrecht zu erhalten.
Der König vom Bosporus müsste sonst noch aus seiner hunderte Millionen Villa im Naturschutzgebiet ausziehen.
https://www.youtube.com/watch?v=R2e2yHjc_mc

0

Wohin geht die Türkei

Auf direktem Weg in eine faschistische Erdogandiktatur.

was macht die EU dagegen

Sie ermahnen. Mehr geht halt nicht.

Und weil nicht mehr geht, sollte man sich Gedanken machen, ob man selbst nicht was tun kann. Z.B. auf die Türkei als Urlaubsland generell zu verzichten, um den Tyrannen nicht zu finanzieren.

Das ist zwar schade, weil schönes Land und nette Leute, aber wer weiß, vielleicht hilft es ja. Und hat es geholfen, kann man ja auch mal wieder hin.

Wie ist es wenn man in Deutschland die Kanzlerin vie Facebook kritisiert?

Kein Problem, wirst nicht verhaftet.

Warum werden Erdogan Kritiker und Journalisten in der Türkei verhaftet?

Weil das so ist in Dikaturen. Wer was gegen den machttrunkenen Großmotz sagt, wird ausgeschaltet.

Was möchtest Du wissen?