Warum werden eigentlich die Präsidenten der USA immer als mächtigste Männer der Welt bezeichnet und ist das wirklich so?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jein!

Richtig ist, daß der US-Präsident Regierungs u. Staatsoberhaupt der USA ist. Er kann keine Gesetze erlassen, aber vorschlagen und der Kogreß billigt sie oder nicht - ganz ähnlich wie in den meisten anderen Ländern.

Er kann auch das US-Militär in Marsch setzen - aber das kann der Kongreß auch widerrufen. Nur im Fall, daß der US-Präsident einen Atomkrieg anfinge käme ein Widerruf zu spät.

Eine andere Macht ist z.B. Pressemacht oder simple Wirtschaftsmacht. Beides spielt eine zentrale Rolle für den Präsidenten, wenn es auf die nächste Wahl zugeht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, der Präsident in den USA ist mehr wie eine Schaufensterpuppe. Dieser weiß nicht was sich hinter ihm abspielt.

Sämtliche Entscheidungen (beispielsweise militärische) trifft nicht der Präsident. Uns wird es so zur Schau gestellt, dass Trump eben der Alleskönner ist. In Wahrheit kann er aber nicht alles tun was er möchte.

Ob die Regierung wirklich alle Entscheidungen trifft oder wer anders dahinter steckt, das kann man nicht wissen. Diese Frage bleibt unbeantwortet. Egal was die Nachrichten sagen, ich glaube daran, dass der MIK alles kontrolliert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die usa ist die stärkste militärmacht der welt, ihr president ist gleichzeitig oberbefehlshaber der arme, deshalb. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ist es...

Amerika = Weltmacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von croax1
08.02.2017, 01:05

Ja aber warum?

0

Was möchtest Du wissen?