Warum werden Drogen noch hergestellt?

19 Antworten

Ja. Drogen sind schlecht. Drogen sind böse. Drogen machen abhängig und kaputt. An allem sind Drogen Schuld. Aber was sind überhaupt Drogen? Das sind laut WHO Substanzen, „die in einem lebenden Organismus Funktionen zu verändern vermag". „sie umfassen neben Cannabis, Kokain, Opiaten, Halluzinogenen, Tabak, Schmerzmitteln, Stimulanzien, Schlaf- und Beruhigungsmitteln auch Alltagsdrogen wie z. B. Alkohol, Kaffee und Tee mit ein“. http://www.kmdd.de/infopool-definition-drogen.htm). 

Was willst du machen, Kaffee und Tee verbieten? Seit es Menschen gibt, konsumieren sie Drogen. Drogen sind fester Bestandteil unseres Lebens, auch wenn uns das nicht immer auffällt. Diese Drogen werden nicht verschwinden, wenn man sie verbietet. Sieht man ja an den jetzigen illegalen Drogen: Existieren tun sie weiterhin, nur hat der Staat eben keine Kontrolle mehr darüber. Das hilft niemandem, außer den Kriminellen. Jeder muss selbst entscheiden, was er konsumiert und was nicht. Gleichzeitig muss natürlich über die Risiken aufgeklärt werden. Aufklärung ist die beste Prävention.

Der Staat hat lediglich die Kontrolle abgegeben.

2
@PaploPueblo

Der Staat hat lediglich die Kontrolle abgegeben.

Und damit verloren. 

1

Da hast du absolut Recht

1

Ich finde es ja irgendwie lustig, dass alle denken, dass jede einzelne Droge süchtig macht und einem schadet. Zum Beispiel, sind Koffein oder auch der allseits beliebte Alkohol, genau so Drogen. 

Natürlich sind solche, wie Methamphetamine oder auch viele Opioide / Opiate gefährlich und machen auch süchtig. Aber: Man darf nicht alles verallgemeinern. Viele Drogen machen nämlich überhaupt nicht, bis in sehr, sehr wenigen Fällen süchtig, obwohl sie von der Gesellschaft "verteufelt" werden. Die besten Beispiele dafür sind LSD und Cannabis.

Auch finde ich, dass es niemanden was angehört, was ICH mit MEINEM Körper mache. 

Drogen werden immer hergestellt werden, da sie kurz gesagt einfach geil sind. Deshalb werden sie mehrheitlich genommen, Menschen wollen Spaß haben. Nur ein kleiner Teil aller Konsumenten ist wirklich abhängig, die die damit umgehen können fallen eben nur nicht auf. 

Wenn jemand Drogen nimmt, ist es seine freie Entscheidung und es sollte niemandem verboten werden, seinen Körper damit zu schaden, nur weil irgendjemand jetzt meint dass das so böse ist. 

Allerdings finde ich es ziemlich wiederlich, was in letzter Zeit bei diesen ganzen komischen Rappern abgeht, die ja ach so cool sind wenn sie Xanax oder was auch immer nehmen. An sich noch nichts schlimmes, aber sowas dann zu verherrlichen finde ich ziemlich dumm. Und dass sich die Leute dann wundern, wenn dabei mal einer stirbt, ist noch dümmer.

Linkin Parks Leadsänger Chester Bennington Tod?

Gestern wurde der Sänger der Band Linkin Park tot in seiner Villa aufgefunden. Als ich das las konnte ich das irgendwie nicht glauben. Seit ich 10 bin höre ich die alten Alben, hat meine gesamte Kindheit geprägt. Es sterben ja immer mal wieder einige Menschen der Öffentlichkeit, aber bisher hat mich nur der Tod von Chester Bennington und dem alten Haudegen Bud Spencer mitgenommen.

Weiß erst gar nicht wie ich mit solchen Meldungen umgehen soll. Es fühlt sich an als würde ein Teil der Kindheit mit diesen Personen ins Grab gehen, obwohl man besagte Personen nie im echten Leben kennengelernt hat.

Wie geht ihr damit um? Komm darauf irgendwie garnich klar.

...zur Frage

Macht Methylphenidat abhängig?

Hi, Mein Sohn wurde als Adhskranker eingestuft. DA man ja viel Wirbel von dieser gerne Modeerscheinung mitbekommt würde ich gerne wissen ob diese Drogen die man an Kinder verteilt süchtig machen und wieweit man damit den Kinderkörper zerstört. BTW ICH WERDE MEINEN SOHN ANDERS HELFEN. DAS Letzte was Eltern tun sollten ist die EIGENEN KINDERN unter Drogen zusetzen um den Pharmakonzernen Geld in den Ar*** zu schieben. DAnke im Vorraus.

...zur Frage

Wie viele Drogen hat der bekannte amerikanische Rapper Lil Peep genommen?

https://www.youtube.com/watch?v=Mw2cmjY_61c&list=PL4sjeeIJRnoMbmfozYF7rWTs9TlOPDt4z&index=39

...zur Frage

Hat Nikotin ein ähnliches Abhängigkeitspotential wie Kokain?

Drogen werden unterschiedliche Abhängigkeitspotentiale zugeschrieben. Der britische Pharmakologe David Nutt attestierte Nikotin 2007 in einer Studie ein fast genau so hohes Abhängigkeitspotential wie Kokain zu. Der amerikanische Psychologe Robert Gable sah bei Nikotin 2006 sogar ein höheres Abhängigkeitspotential als bei Kokain (vgl. dazu die Grafiken hier). Meint ihr, dass Nikotin tatsächlich ein ähnlich hohes Abhängigkeitspotential wie Kokain besitzt?

...zur Frage

Frage zu Linkin Parks Leadsänger

Die Stimme des Sänger Chester Bennington hört sich von heute aus morgen total anders an. Ich find das sehr komisch und schade, wenn das jetzt dauerhaft so bleibt. Am Anfang der Tour und in den Vocals vom neuem Album war seine Stimme so wie immer. Ist seine Stimme einfach nur überlastet oder verändert sie sich mit der Zeit?

...zur Frage

Substitution trotz Benzodiazepinabhängigkeit?

Kann man trotz einer bestehenden Benzodiazepinabhängigkeit in ein Subutex/Methadonprogramm aufgenommen werden? Und kann man von beiden Sachen pararel entziehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?